Ich kapier das nicht mit den zeiten bei beikosteinführung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lilaleo 09.03.10 - 10:45 Uhr

Alsoooo, mein Kleiner ist immer so um 7 um 11 um 15 um 19 um 22/23 und um 2/3 Uhr....wir haben ihm schon ein paar löffelchen milchbrei (Reisflocken+Obst+Pre oder 1er)gegeben,aber ich möchte das jetzt gern auf den mittag ziehen,weils für uns passender ist...das geht doch oder? ich kann doch dann bei der einführung des Gemüsegläschen das wieder tauschen oder? Jedenfalls frag ich mich bei seinen Hungerzeiten...wann ist denn mittags??? ich kann ihm ja nicht um 13 uhr schon wieder was geben wenn er erst um 11 gegessen hat, dann würde er ja nie (d.h. in ein paar wochen) ne ganze Portion schaffen.


Bin euch für eure Antworten dankbar.

LG
Lilaleo

Beitrag von koerci 09.03.10 - 10:59 Uhr

Hey!

Was du zu welchen Zeiten gibst, ist dir überlassen.

Ich persönlich würde ihm jetzt um 11 Uhr Mittagessen geben.
Die Zeiten ändern sich vermutlich eh noch sooo oft.
Ne Mahlzeit dazwischen schieben, obwohl er noch keinen Hunger hat, würde ich auch nicht machen.

Meine Maus hat ne zeitlang immer erst um 14 Uhr zu Mittag gegessen, mitlerweile sind wir bei 12.30 Uhr #mampf

Das pendelt sich irgendwann alles ein!

Lg

Beitrag von lilaleo 09.03.10 - 18:32 Uhr

Hab um elf ihm die löffelchen gegeben und siehe da, ich hatte das gefühl das er das besser findet als Abends....dankeschön!

Beitrag von bine3002 09.03.10 - 12:18 Uhr

Mach dir erstmal keinen Stress. Beikost ist BEIkost und dient in erster Linie dem Kennenlernen von Löffel und fester Nahrung. Es muss noch keine Ernährung im eigentlichen Sinne sein.

Bei Euren jetzigen Zeiten würde ich es so sehen:
7 Uhr Frühstück (Milchbrei oder Milch)
11 Uhr Mittag (Gemüsebrei)
15 Uhr Nachmittagssnack (GOB)
19 Uhr Abendessen (Milchbrei oder Milch)
Nachts: Milch

Ich vermute, dass er durch die Umstellung auf Brei so nach und nach seine Zeiten verschieben wird und sicherlich nicht von 11 bis 15 Uhr durchhalten wird. Gemüsebrei ist ja nicht so kalorienreich wie Milch und sättigt deswegen nicht so lange. D.h. er wird zur "üblichen" Mittagszeit etwas verlangen. Wenn das so ist, dann kannst Du ihm vormittags noch eine kleine Zwischenmahlzeit geben (Obst oder Obstbrei) und dann die Mittagsmahlzeit auf ca. 13 Uhr verlegen. Aber das musst Du dann sehen.

Natürlich kannst Du die einzelnen Mahlzeiten auch untereinander tauschen, mal eine ausfallen lassen und durch Milch ersetzen (z. B. weil Ihr unterwegs seid) und einfach etwas flexibel sein. Es ist nur wichtig, dass die Komponenten im Laufe von ca. einer Woche ausgewogen sind, er also nicht nur Obstbrei oder nur Gemüsebrei zu sich nimmt. Das wäre dann zu einseitig. Allerdings auch erst, wenn alle Mahlzeiten ersetzt sind.

Also locker angehen lassen.

Beitrag von lilaleo 09.03.10 - 18:31 Uhr

Dankeschööön für die tolle Antwort.

Beitrag von haruka80 09.03.10 - 12:30 Uhr

Mein Sohn hatte seine Zeiten um 6 um 10 und danach um 14h usw. ICh hab das dann so gemacht, dass ich ihm um 10 30ml weniger gegeben habe, also nur 120ml gemacht (statt 150ml) habe und dann um 12h etwas Brei angeboten habe, das sind ja anfangs auch nur ein paar Löffelchen.
Er mochte das sofort supergerne und hat seine Essenszeiten dann von alleine so umgestellt, das er um 10h nur noch 60-80ml trank und um 12h dann n ganzes Gläschen verputzte. das war bei uns ne Sache von 3 Tagen, er meckerte nicht mal das es um 10h weniger gab, er wollte einfach auch nicht mehr soviel.
ICh würde an deiner Stelle um 11h Mittag geben, einfach ausprobieren, bei uns hat sich das wirklich von alleine umgestellt.

L.G.

Haruka

Beitrag von lilaleo 09.03.10 - 18:34 Uhr

Ich hoff mal das sich das auch bei uns irgendwann dann einpendelt...solang gibs um elf erstmal mittag :) das ja wie bei rentnern,die essen auch immer so früh. Danke für die antwort!

Beitrag von kathrincat 09.03.10 - 20:15 Uhr

klar kannst du 13 uhr schon wieder was geben wenn er 11 uhr schon hatt, du gibst es wenn er hunger hat, so wie bei milch auch, halt nach bedarf und soviel er will