Erfahrung mit Akupunktur bei Ischiasbeschwerden

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fienchen 09.03.10 - 11:02 Uhr

Hallo

morgen habe ich meine erste Akupunkturbehandlung bei meiner Hebamme. Leider war sie am Telefon kurz angebunden, so daß meine Neugierde nicht gestillt ist.

Soweit wie ich gelesen habe, dauert eine Sitzung ca. 20 Minuten. Aber wo werden die Nadeln gesetzt bei Ischiasbeschwerden? Nur in den Rücken?


Hat jemand von euch Erfahrung damit gemacht und mag mir berichten?

#danke

LG Nadine, die etwas muffe vor morgen hat

Beitrag von luckymum76 09.03.10 - 12:08 Uhr

Hallo Nadine!
Hatte in meiner ersten SS Akupunktur wegen Ischias-Schmerzen (jetzt gehts leider auch schon wieder los..). Ich war damals beim Orthopäden, hab so ungefähr 5-6 Nadeln gesetzt gekriegt entlang des Nerves auf der schmerzhaften Seite. Angst brauchst du keine haben, kann manchmal ein bisschen zwicken aber nicht schlimm. Darf ich fragen was du bezahlen musst? Vor 5 Jahren hat das meine Krankenkasse noch bezahlt, das ist jetzt leider auch vorbei..
L.G. Luckymum 27+2

Beitrag von fienchen 09.03.10 - 14:33 Uhr

Hallo

meine Hebamme meinte es zahlt die Krankenkasse. Nur bei der geburtsvorbereitenden Akupunktur müsste ich zahlen.

LG Nadine

Beitrag von zuckerle 09.03.10 - 13:11 Uhr

hab heute meine zweite Sitzung gehabt und ich muss sagen seit der ersten habe ich schon Ruhe : juchuuuu!!!

Habe Nadeln am Rücken bekommen und einen Fernpunkt an der Hand, der war nicht so angenehm, den Rest hab ich garnicht gemerkt.

Hauptsache es hilft. Als ich es so gegen die 25ssw hatte hat Magnesium auch noch geholfen, da waren es aber hauptsächlich die Bänder, nun hab ich ja in zwei Wochen ET, da ist es wohl eher das Kind....


Gute Besserung wünsch ich dir!!!

Beitrag von papazei 09.03.10 - 16:43 Uhr

Hi nadine, ich musste aus dem Grund sogar früher entbiden..

ja, ich habe vier Wochen lang es jeden Tag bekommen...

ja, bei mir hat es für ein paar Stunden geholfen..ich hatte aber auch irrsinige schmerzen...

je nachdem wie weit du bist kann auch das schlafen auf dem bauch sehr sehr gut helfen...der drcuk geht dann nicht aufs Nerv..ich tat es bis zur 35 SSW...lege dir einen Dicken Daunenkissen dadrunter und in etwa einer halben Stunde enstpannen sich die Muskeln..

LG Papazei

Beitrag von fienchen 09.03.10 - 18:41 Uhr

hallo

danke für deine antwort. leider konnte ich noch nie auf dem bauch schlafen. liege nun meistens auf der seite mit einem stillkissen im rücken. sollte ich mich mal nicht rechtzeitig drehen kommen die schmerzen leider auch.

hoffe echt, daß die akupunktur was bringt.

im moment geht es, aber ich lag ebengerade auch fast 25 minuten in der wanne #schock.


lg nadine fast 32ssw

Beitrag von papazei 10.03.10 - 15:14 Uhr

Ja Nadine, das habe ich vergessen zu erwähnen...Bewegung in warmem Wasser..d.h. thermalbäder..da war es bis zu zwei Tage weg...bei uns waren die Bäder aber soweit, dass mich nur mein mann hinfahren könnte..

tut mir echt leid, ich weiss wie es wehtut..