Fahrradsitz oder Anhänger?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ea73 09.03.10 - 11:29 Uhr

Was würder ihr besorgen? Was ist besser/sicherer? Und welche Sitze/Anhänger sind gut? Hab leider keine Ahnung...

Danke!

Andrea

Beitrag von amadeus08 09.03.10 - 11:42 Uhr

mir wurde im Fachgeschäft mal gesagt, dass Anhänger nicht so empfehlenswert sind für Babys oder ganz kleine Kinder, weil die Straßen halt doch nicht glatt sind und so die Gefahr von leichten Gehirnerschütterungen da ist, die da wohl leider oft unterschätzt wird.
Ich tendiere zum Fahrradsitz und bin gerade dabei nachzuschauen, ob der Römer Jockey Comfort auf mein Fahrrad passen würde, der wurd nämlich gut getestet und man kann ihn nach hinten stellen, so dass das Kind auch schlafen kann.
Natürlich müssen sie eh schon dafür frei sitzen können.
Mit Anhängern kenn ich mich leider nicht aus.
Lg

Beitrag von tara-india 09.03.10 - 11:44 Uhr

Hallo

wir habe uns auch einen Sitz geholt den Römer Jockey

Beitrag von pretty-mama 09.03.10 - 11:43 Uhr


Hallo,

ich habe den Sitz Römer Jockey und bin sehr zufrieden.
Mir ist ein Sitz liéber als ein Anhänger.

lg
Tanja

Beitrag von la1973 09.03.10 - 11:49 Uhr

Ich tendiere eigentlich zum Fahrradsitz, da das Kind dann Kontakt zur Mama/Papa hat.
Mir tun die Kinder immer leid, die alleine im Anhänger sitzten müssen, während die Erwachsenen auf dem Fahrrad sich unterhalten, aber....

Einen Sitz kann man erst benutzen, wenn das Kind sicher sitzen kann.
Für Anhänger gibt es auch für Babys so Schalen, damit man sie schon früh mitnehmen kann.
Außerdem ist so ein Anhänger natürlich auch praktisch, weil man viel drin unterbringt.

Da wir direkt am Bodensee wohnen und bei den ersten wärmeren Tagen immer am Ufer grillen und im Sommer dort baden, ist für uns ein Fahrradanhänger ein MUSS.

Wir werden aber sicher trotzdem noch einen Fahrradsitz hertun, wenn ich nur mal so mit dem Rad und der Kleinen unterwegs sein will.

Beitrag von sastneluni 09.03.10 - 12:05 Uhr

Hallo Andrea,

das kann man so nicht sagen.
Wenn du viel in der Stadt unterwegs bist ist ein Sitz bestimmt besser. Kurze Strecken, wendiger, besser zu parken.
Wenn du mehr Radtouren machen möchtest ist ein Hänger besser. Das Kind kann bequemer auch mal einschlafen, es ist auch bei Regen geschützt, du kannst zuladen (Picknick, Spielsachen und so weiter)

Wir haben einen Hänger und ich muss sagen ich würde meinen Sohn nie in einen Sitz setzen. Ich finde da sieht er immer nur Mamas/Papas Rücken, kann nicht mal ein Buch anschauen oder sich gemütlich zurücklehnen und mit seinem Auto spielen. Wir haben im Frühjahr/Herbst den Fußsack aus dem Kinderwagen mit im Hänger somit ist es auch da schon richtig schön mollig warm. Wir haben einen den man schnell vom Rad trennen kann und dann als Kinderwagen genutzt werden kann, was gerade wenn der Kleine mal eingeschlafen ist und wir aber in einen Biergarten oder über ein Fest laufen wollten super günstig ist. Auch die Option das man den Hänger nur mit Fliegengitter oder auch mit Regenverdeck zumachen kann finde ich wichtig.

Noch ein Vorteil des Hängers ist das man später auch mal ein Laufrad hinten mitnehmen kann.
Übrigens gibt es für ganz kleine Babys extra Schalen, somit kann man den Hänger schon ab Geburt nutzen.

Liebe Grüße
Sabine mit Maximilian (*05.08.08)

Beitrag von annelein1975 09.03.10 - 12:29 Uhr

Hallo Andrea,

ein Anhänger hat halt den großen Vorteil, dass man auch ein bisschen Gepäck mitnehmen kann. Wenn Du auf dem Gepäckträger einen Fahrradsitz hast, bleibt Dir als Stauraum eigentlich nur noch ein Körbchen am Lenker. Ein Rucksack fällt aus, da er dem Kind auf dem Fahrradsitz ständig im Gesicht hängen würde.

Im Gegensatz zum Fahrradsitz kannst Du einen Anhänger auch schon für Babys verwenden.

Wir haben sowohl einen Fahrradsitz als auch einen Anhänger, um zwei Kinder (2 und 4) transportieren zu können. Die beiden streiten sich immer, wer im Anhänger sitzen darf, soviel also zu den Vorlieben der Kinder! Als Sitz haben wir auch den Römer Jockey und als Anhänger den Burley Solo, beide kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.

LG Anne

Beitrag von supikee 09.03.10 - 12:33 Uhr

Naja, wenn du mit dem Anhänger innerstädtisch unterwegs bist, und alle Autos ihren Dreck gen Anhänger raushauen, finde ich das für die Kleinen nicht so toll.

Und die hoppeln ja wirklich ganz schön rum dahinten...habe ich zumindest gesehen...

Beitrag von 1374 09.03.10 - 13:24 Uhr

Hallo!
Also in einem ADAC test wurde klar gesagt, dass die hänger sicherer sind!

In einem Sitz hat das kind einen Helm ist aber sonst total ungeschützt bei einem Unfall, oder wenn das rad hinknallt.
Ist natürlich nicht so teuer in der Anschaffung, aber man hat den nachteil, dass man nur 1 Kind transportieren kann und kein Gepäck.
Empfehlenswert sind auf jeden fall die von Römer!

Im hänger hat man mehr platz, man kann einkäufe und so mitnehmen, die kinder sind bei Unfällen viel sicherer und wind und wettergeschützt.
Sind aber teurer, weil ein guter hänger braucht eine gute Federung und so.
Empfehlenswert sind die von chariot (und die günstigeren tochterfirmen), kindercar, etc.(kosten dann so grob 400-900 Euro)
Denke die federung ist das a und o!

Wir haben einen Hänger für unsere 2 und möchten ihn nicht missen (haben aber auch seltenst ein auto zur verfügung!)
lg,
1374