Timur vs. Timon - Sind die Namen zu ähnlich?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von cyberchen 09.03.10 - 11:43 Uhr

Hallo,

wir sind eigentlich noch viiiiiel zu früh dran mit der Namensuche...

Aber da der Name für ein Mädchen schon lange vor der Schwangerschaft feststand, suchen wir im Prinzip nur noch nach einem Jungennamen.

Hintergrundinfo: Mein Mann ist geborener Türke, lebt aber seit seiner Geburt hier, ebenso wie der größte teil seiner Familie. Trotzdem möchten wir gerne einen deutsch-türkischen Namen, den man in beiden Sprachen prima aussprechen kann.

Ach ja, unser Nachname ist ebenfalls türkisch und lautet A*kta*s.

Unser Favorit für ein Mädchen: Meliha

Für einen kleinen Jungen überlegen wir zzt. zwischen Ilyas und Timur. Problem bei Ilyas: Beide Namen enden auf *as. Doof, oder?

Das Problem bei Timur ist, dass der Kleine von Freunden (keine sehr engen, aber liebe Freunde) bereits Timon heißt. Ich finde, dass sich die Namen zu ähnlich sind, mein Mann sieht das anders und möchte unbedingt diesen Namen.

Was meint Ihr?

Beitrag von carrie1980 09.03.10 - 11:47 Uhr

Hi,


ich bin TIMUR - Fan!!

Der Name ist ganz süß...mein FA heißt übrigens auch so ;-)...

Ich finde ihn zwar ähnlich wie Timon aber nicht ZU ähnlich und wenn es keine Verwandschaft ist...EGAL!!

Mit dem Nachnamen zusammen hört es sich toll an!!

LG Carrie

Beitrag von cyberchen 09.03.10 - 11:55 Uhr

Danke!

Ich find den Namen auch toll, vor allem, weil er auch für Deutsche super-verständlich ist, also kein typischer türkischer Name.

Nein, Verwandtschaft ist es nicht. Ich bin mit der Mutter von Timon befreundet, aber eben nicht so richtig dick. Von daher werden die Kinder auch nicht ständig zusammen sein.

Mein Mann möchte den Namen so gerne haben... Er sucht zwar fleißig Alternativen, aber irgendwie haben wir uns beide in den Namen verliebt.

Ich möchte halt nur nicht, dass es nachher heißt, wir hätten bei Timon abgeguckt...;-)

Beitrag von carrie1980 09.03.10 - 11:58 Uhr

Nein das glaube ich nicht,dass euch das jemand vorwerfen wird!!

Ich kenne nicht sehr viele schöne türkische Jungsnamen wenn ich ehrlich bin *g*.... wenn er ihn so gern hätte bleibt dabei! TIMUR ist echt süß...

Für ein Mädchen mag ich ja "Merve" so gern - da kannte ich mal eine ganz Niedliche. Hach....aber wir haben so gar keine türkischen Wurzeln *g*

Lg Carrie 34.SSW mit Flora Pauline #verliebt;-)

Beitrag von cyberchen 09.03.10 - 12:03 Uhr

Ey, ich wollte immer ne Pauline haben! #freu

Wie findest Du den Namen Yasin? Wird eigentlich so gesprochen, wie man es liest (Jassin).

Und gefällt Dir Meliha, falls es ein Mädchen wird?

Beitrag von carrie1980 09.03.10 - 12:21 Uhr

Also Yasin find ich bei weitem nicht so schön wie Timur! Ich finde es klingt auch viel türkischer in Kombi mit dem Nachnamen. Ist nichts Schlechtes aber so für deutsche Ohren ist Timur A*kta*s viel gefälliger - finde ich!

Meliha ist auch sehr schön! Spricht sich ja MELIA und nicht MELI-Ha oder?! Also stummes H!?

LG Carrie

Beitrag von cyberchen 09.03.10 - 13:37 Uhr

Ja genau, spricht man Melia.

Beitrag von jujo79 09.03.10 - 12:15 Uhr

Hallo!
Ich finde Timur richtig schön. Stimmt zwar das er recht ähnlich ist mit Timon, aber wenn ihr nicht allzu eng mit denen befreundet seid, würde ich den Namen trotzdem nehmen. In der Familie fänd ich es vielleicht etwas schwieriger, aber auch nicht schlimm, wenn es DER Name für euch ist.
Ilyas würde ich nicht nehmen, eben weil dann Vor- und Nachname die gleiche Endung haben.
Also, nehmt Timur #pro!
Grüße JUJO

Beitrag von m_sam 09.03.10 - 16:19 Uhr

Hallo,

also Meliha finde ich total schön - wirklich ein toller Name.

Aber Timur - no way! Liegt aber daran, dass ich in der früheren DDR aufgewachsen bin und da gab es ein ziemlich "sozialistisches Buch" als Pflichtlektüre, das hieß "Timur und sein Trupp".

Deswegen würde ich auf jeden Fall Ilyas nehmen. Das mit dem Familiennamen würde mich nicht stören, finde, das hört sich trotzdem gut an.

LG Samy