Verliebt in den Anti-Typen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von unzufrieden 09.03.10 - 12:16 Uhr

Hallo!

Ich bin wütend über mich und absolut machtlos gegen die Gefühlslage in der ich mich gerade befinde.
Kurz zu mir, ich bin seit knapp fünf Jahren eigentlich glücklich verheiratet.
Ich habe mich auf meiner Arbeit (die ich mache, um abends vor "gemütlichen Sofaabenden" zu flüchten) in einen Mann verliebt, der keinster Weise dem entspricht, wonach ich immer gesucht habe.

Ich kann nicht mehr schlafen und vernünftig funktionieren. Der besagte Mann ist der absolute Gegenteil von meinem Mann.

Eine Gegenüberstellung verdeutlich das:
Mein Mann: Akademiker (mit dem besten Abschluss seines Jahrgangs), erfolgreich im Job (horizontale Karriere), ist der beste und fürsorglichste Vater auf der ganzen Welt (wir haben zwei Kinder), liebervoller Ehemann, Nichtraucher, Nichttrinker, wirklich sehr gut aussehend...

DER Mann: arbeitslos (bzw. geringfügig beschäftigt), hat Führerschein wegen Kifferei verloren, Raucher, Kneipengänger, hat eine hässliche Wohnung, geringe Bildung (ich selbst bin ebenfalls Akademikerin) und sieht nicht mal annährend so gut aus wie mein Mann, ist aber total nett (mein Mann doch auch!!!!, VERDAMMT!!!!)....

Oh Gott... Ich weiss nicht, was ich tun soll. Ich bin absolut auf ihn fixiert, ich würde mit ihm auch vermutlich sofort ins Bett gehen (er hat etwas unglaublich erotisches an sich).

Wir haben uns schon mal getroffen. Nicht heimlich. Es war ein total schöner Abend... Ich sehe ihn jeden Tag bei der Arbeit, die ich nicht hinschmeissen möchte, sonst drehe ich hier zu Hause noch durch!

Hilfe! War jemand mal in so einer Situation? Ich weiss, dass ich meinen Mann mit ihm betrügen werde, sobald sich die Gelegenheit dafür ergibt. Doch ich will gar nicht so weit kommen lassen.
Doch will ich! Aber eigentlich auch nicht!

AAAaaaaaaa! Mädels! Bitte helft mir!

Beitrag von backtoblack 09.03.10 - 12:20 Uhr

Du solltest dich vernünftig auslasten. Am besten mit körperlich anstrengender Arbeit. Garten umbuddeln, Laub rechen, was auch immer. Jeden mittag 3 Stunden lang.
Und das 3 Wochen lang.

Flausen.

Beitrag von lieber mal so 09.03.10 - 12:27 Uhr

Ich glaube, dass Du gerade deine dunkle Seite entdeckst. Der Typ ist für dich faszinierend, eben WEIL er nicht den geraden Weg gegangen ist. Er kann dir etwas bieten, was dein Mann nicht hat. Ein bißchen Nervenkitzel, ein bißchen "Untergrund". Dir ist einfach nur ein bissel langweilig.

Ich selbst habe das - Gott sei dank - schon durch, BEVOR ich meinen Mann kennengelernt habe. Gott sei dank deswegen, weil diese Zeiten verdammt lustig und irgendwie skuril waren und ich denke, dass sie jeder (oder die meisten) einfach mal brauchen. Mein Ex ist genauso wie der Typ, den Du da beschreibst, nur dass er auch noch einigermaßen gut aussah. Es ist mehr als 10 Jahre her, aber wir treffen uns heute noch ab und zu, quatschen und lachen und ich bereuhe nicht eine Minute, dass ich mich mal mit ihm "abgegeben" habe.

Deine Situation ist aber anders. Du hast eine Familie, die Du damit zerstören würdest. Tu es nicht, das lohnt sich doch gar nicht. Geh lieber zu deinem Mann und bitte ihn, mal etwas total Durchgeknalltes mit dir zu machen. Keine Ahnung... geht Fallschirmspringen, Bungee jumpen oder macht 3 Wochen Rucksackurlaub in Thailand (dabei bitte das Kiffen auf keinen Fall vergessen ;-) ). Oder geht wenigstens mal richtig einen saufen. Verlasst einfach mal diesen total akuraten Akademikerweg und benehmt Euch total daneben, aber gemeinsam... mein Tipp.

Beitrag von unzufrieden 09.03.10 - 12:35 Uhr

Oh Gott... wie Recht Du hast. Das ist nämlich genau das, was ich mir auch ständig vor den Augen halte.

Mit Düsterheit hast Du das schon ganz richtig getroffen (er steckt etwas in der Gothic-Szene).

Rucksackurlaub machen wir im Juni, allerdings durch Sardinien :-)

Und ich würde auch total gerne den akuraten und momentan total spießigen "Akademiker-Weg" verlassen, wieder flippig sein, Party machen, saufen, mal wieder was kiffen... aber mein Mann macht da nicht wirklich mit.

Und der andere.... der hat einen so fantastischen Hintern....

Beitrag von xegalx 09.03.10 - 12:58 Uhr

Huhu!

Mir gings ähnlich wie dir, nur befand ich mich mit meinem Ex grad eh in Trennung.
Dann hab ich IHN kennengelernt: Kneipengänger mit viel Trinken, Gothic, ungewöhnliche schwarze Klamotten, wechselnde Beziehungen, keinen Sinn für Haus und Familie aber total lieb und süß.
Ich dachte mir, das kann nicht gutgehen, aber versuchen wollte ich es trotzdem.

Naja nun sind wir schon ne ganze Weile zusammen. Er möchte jetzt gern Hochzeit, Kind und Haus. Weggehen tut er kaum noch. Dafür gefällt mir die schwarze Szene ziemlich gut und ich würde gern da öfter weggehen. Aber er mag nicht mehr so.
In seiner Kneipe war er ewig nicht mehr. An die Klamotten hab ich mich gewöhnt und finde es irgendwie toll.

Das soll jetzt kein Tipp sein, deinen Mann zu verlassen. Aber ich kann deine Faszination verstehen und mich hat sie bis jetzt noch nicht losgelassen...

LG

Beitrag von athame 09.03.10 - 12:49 Uhr

Hallo,

dein Mann mag nett sein, gutaussehend, erfolgreich - aber er ist ein Langweiler. Das interpretiere ich aus deiner Beschreibung.
LEBEN ist was anderes! Da hast du Recht.

Versuche, wie meine Vorschreiberin schon riet, mit deinem Mann Pfeffer in den Alltag zu bekommen - oder eben gehe deine Wege. Ich kann verstehen, das dir öde ist. Wäre mir bei solch einem konservativen Akademikerschnösel auch....

VG
Simone

Beitrag von seelenspiegel 09.03.10 - 12:56 Uhr

Schieb´ mal Dein Hirn wieder in den Kopf....das scheint Dir ja ordentlich zwischen die Beine gerutscht zu sein.


<<<Ich weiss, dass ich meinen Mann mit ihm betrügen werde, sobald sich die Gelegenheit dafür ergibt>>>


Meine Güte....dann mach, und hör auf hier rumzuplärren.

Beitrag von che-raya 09.03.10 - 13:09 Uhr

...
Zu mir sagte mal jemand (der "böse") :

Frauen Fi**** die bösen und heiraten die guten.

Wie recht er doch hat.


Ich hab nen "guten" geheiratet und sehne mich immer öfter nach dem "bösen". Weils einfach verdammt geil ist aus dem Alltagstrott auszubrechen und Dinge zu erleben, die man sonst nur zu träumen wagt.

Ich kann Dich verdammt gut verstehen.

Ich würd sagen: Geniesse es. Und wenn Du den Mut hast: Lass Dich drauf ein. Dein Leben wird sich ändern - aber Du wirst garantiert wieder mehr spass haben!

Grüssle
che

Beitrag von Karriere oder Gewerbe? 09.03.10 - 13:43 Uhr

" (horizontale Karriere)," #schock#rofl#ole

Beitrag von unzufrieden 09.03.10 - 14:00 Uhr

Ja, geil...#rofl

"Vertikal" , meinte ich natürlich, oder einfach nur "STEIL".

Egal, ich bin jedenfalls auf dem besten Wege eine "horizontale" zu machen.

Toll, jetzt kann ich auch nicht mehr aufhören zu lachen...

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von mauseannie 09.03.10 - 17:37 Uhr

Horizontale Karriere ist wenn man geschickt in der eigenen Position zwischen Arbeitgebern wechselt und so stetig sein Einkommen erhoeht...
Ich musste aber auch ans Gewerbe denken und lachen...

Beitrag von summersunny280 09.03.10 - 13:45 Uhr

mhhhhhhhh pass auf das nicht eine dir deinen mann weg schnappt............mir würde er auch gefallen !!!!!#verliebt

Beitrag von incuria 09.03.10 - 14:30 Uhr

Meine Rede. Ich hab genug bad boys gehabt. Ich nehme Deinen mit Kusshand :P Also ruhig her damit :-D

Beitrag von unilein 09.03.10 - 15:18 Uhr

Das hab ich auch gedacht! So einen Traumtypen haben, nach dem sich viele Frauen alle Finger ablecken würden und dann Sehnsucht nach nem anderen ...

Wenn sie jetzt irgendne Dummheit macht, dann zergeht sie womöglich irgendwann vor Sehnsucht nach ihrem perfekten Leben, dass sie nicht mehr zurückhaben kann, weils jetzt ne andere hat ... ^^

Beitrag von manavgat 09.03.10 - 16:04 Uhr

Wieso verwechselst Du Geilheit mit Verliebtsein?

Gruß

Manavgat

Beitrag von unzufrieden 09.03.10 - 16:18 Uhr

Danke, sehr gute Anmerkung.

Genau das ist es: Geilheit.

Beitrag von mir gehts auch so 09.03.10 - 18:28 Uhr

Hallo,
bin in (fast) der gleichen Lage wie du.
Kann mich auch kaum auf was konzentrieren.
Vielleicht kommt ja die Ernüchterung, wenn du mit ihm im Bett warst. Keine Ahnung. Bin gerade im gleichen Stadium wie du.

MICH KOTZT ES AN!

Beitrag von frau.mecker 09.03.10 - 19:37 Uhr

Da du selber genügend verdienst, kannst du ihn ja mit durchschleppen:-p

Ich muss dir sagen, für mich käme so ein Mann nicht in Frage.
1. keine Arbeit (ich frage mich immer wieder, wie ein gesunder Mann keine Arbeit finden kann)
2. Kiffen (wie alt ist man bitteschön)
3. Kneipe (Weisheiten, die an der Theke ausgetauscht werden und das öfter, als mit der eigenen Frau), evtl. Alkoholproblem nicht ausgeschlossen.

Nein, da würde ich lieber bei meinem Mann erfolgreichen bleiben.

mfg

Beitrag von oldma 09.03.10 - 20:02 Uhr

......so
wenn DU dich mal absolut beschissen fühlen willst, dann geh mit ihm ins bett, denn zu sagen habt ihr euch auf dauer nix.
anschließend wirst du deinen job knicken, weil du DEN loser NIE wieder treffen willst.

achso tipp gegen "unruhe" zieh mal die joggingklamotten an und renne ein paar runden um den block. hilft ungemein.l.g.c.

Beitrag von valentina.wien 09.03.10 - 21:38 Uhr

Alle netten Mädchen suchen einen wilden Mann
mit dem ein nettes Mädchen niemals glücklich werden kann

Ein Mann der nie zuhause ist
der mit fremden Frauen küsst
Ein Mann der sie zum weinen bringt
und ihr letztes Geld vertrinkt

alle netten Mädchen kriegen einen netten Mann
mit dem ein nettes Mädchen leider niemals wild sein kann

Ein Mann der immer zuhause ist
den Gute-Nacht-Kuss nie vergisst
der niemals aus dem Rahmen fällt
und das Geld zusammen hält

alle netten Mädchen suchen einen wilden Mann
mit dem ein nettes Mädchen niemals glücklich werden kann






Lassie Singers hören hilft!
Mir immer.

Beitrag von breeze86 09.03.10 - 22:13 Uhr

Das kannte ich nicht und finds einfach nur geil!!!!!!!
Danke fürs reinstellen! #pro

Glg, Breeze

Beitrag von gustav-g 10.03.10 - 12:02 Uhr

"Doch will ich! Aber eigentlich auch nicht! "

Ich weiss von 2 Fällen, wo die Frauen ihre Geilheit voll ausgelebt haben. Es dauerte wenige Monate bzw. Jahre.

Ich hätte in einem solchen Fall den gleichen inneren Konflikt wie du.

Egal wie du dich entscheidest wird es dir danach leid tun. Auf lange Sicht ist eine gute Ehe und sexuelle Fantasien mit dem Anderen wahrscheinlich die bessere Alternative.