Würdet ihr das machen? Trotz AU früher wieder arbeiten gehen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von amicelli09 09.03.10 - 12:17 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin nun seit letztem Mi. (03.03.) bis einschließlich Do. (11.03.) krankgeschrieben wegen einer Angina.
Da es mir dank Penicillin aber seit dem Wochenende eigentlich schon wieder gut geht und ich ein schlechtes Gewissen habe trotzdem zu Hause rumzusitzen hatte ich überlegt schon morgen oder am Donnerstag wieder arbeiten zu gehen.
Nun rief ich eben bei der Krankenkasse an um nachzufragen. An sich ist das kein Problem, der Arbeitgeber muss nur einverstanden sein und sich dann bei der Krankenkasse melden, dass der AU-Zeitraum korrigiert wird, etc. Da das sicher mit einem Riesen-Verwaltungsaufwand verbunden ist (auch für das Personal-Team) bin ich nun am Überlegen einfach noch die zwei Tage zu Hause zu bleiben.

Was würdet ihr tun?

Beitrag von salawuff 09.03.10 - 12:24 Uhr

also ich würde an deiner stelle daheim bleiben,da es vielleicht nur ne kurze körperliche erholung ist dank pel..jedoch deine angina nicht ausgestanden ist.bevor ein rückfall kommt,entspann noch bisschen...sortier akten daheim oder wisch die küche aus oder oder oder,aber krankenschein ist krankenschein und die kollegen sind dir bestimmt auch dankbar,wenn du wieder zu 100 prozent wieder fit bist und nicht evtl.wieder ausfällst.
gute besserung

Beitrag von virginiapool 09.03.10 - 12:26 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von rosabuntstift 09.03.10 - 12:32 Uhr

Hi,

ich bin auch schon früher wieder zurück an den Arbeitsplatz. (mein Mann auch schon öfter)
(jetzt nicht mehr, da leg ich die Krankentage auf meine freien Tage ;-))

Aber jetzt würde ich es nicht mehr machen, da muss schon was ganz wichtiges geben und selbst da würde ich es mir überlegen.

Denn Danken tut es dir keiner!

Gruß
:-)

Beitrag von vwpassat 09.03.10 - 12:45 Uhr

Der Arzthat Dich nicht umsonst bis Do krank geschrieben!

Beitrag von manavgat 09.03.10 - 14:13 Uhr

kurier dich aus.

Leuten, die vorzeitig kommen, wird gerne auch mal unterstellt sie wären ja gar nicht richtig krank gewesen!

Gruß

Manavgat

Beitrag von mvtue 09.03.10 - 16:25 Uhr

ich rate dir: bleib zuhause!!!!

wir haben das erst mit dem chef meines mannes durch!

der ist einmal wieder früher zurück auf arbeit (natürlich ohne rücknahme der krankschreibung#klatsch) und was war?

seit 5 wochen hat er nen BSV und der chef ruft täglich an, ob er nicht in die arbeit kommen kann...

ich hab schon das telefon auf lautlos!!!

außerdem bist du nicht umsonst krankgeschrieben!!!

auch wenns dir augenscheinlich wieder gut geht, heißt das nicht, dass nicht doch nochmal ein rückfall kommen kann!!!

lg

Beitrag von amicelli09 10.03.10 - 09:16 Uhr

Danke für eure Antworten. Habe mich mittlerweile entschieden erst wieder regulär am Freitag arbeiten zu gehen. Irgendwie bekomme ich die Zeit bis dahin auch noch rum! ;-)