Kind bewegt sich weniger bzw weniger spührbar

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hexe201184 09.03.10 - 13:03 Uhr

Hallo zusammen, vor ner Woche hatte ich schonmal geschrieben, das sich mein Kleiner weniger bewegt, zuerst hat es mir sorgen gemacht, aber nachdem ich ihn dennoch immer wieder mal leicht gemerkt habe war alles bestens für mich.
Gestern war er wieder wie vorher, hat sich gedreht, geboxt, getreten, aber heute ist wieder totale Ruhe. Vorhin habe ich gelesen, dass es nicht sein sollte, dass sie plötzlich so ruhig werden , auch nicht wenn der Platz im Bauch weniger wird so ab der 25 SSw und genau in der bin ich jetzt gerade...
jetzt mach ich mir doch wieder gedanken, und ich möchte uch nicht wegen jeder ''Kleinigkeit'' den Arzt oder die Hebamme anrufen.
was meint ihr dazu???
LG Nicole

Beitrag von penneloppe 09.03.10 - 13:06 Uhr

Hallo Nicole,

wenn du ein ungutes Gefühl hast, dann geh zu deinem Arzt oder ruf deine Hebamme an. Es geht um dein Baby und nicht darum, was andere denken. Hör auf dein Gefühl, lieber einmal zu viel.

LG Tanja

Beitrag von torey 09.03.10 - 13:06 Uhr

hallo!

also wenn dir so spürbar auffällt, dass dein kleines sich weniger bewegt, dann würde ich dir raten, zum arzt zu gehen.

und wenn es nichts ist - wovon wir natürlich ausgehen - kannst du heute nach einer untersuchung gut schlafen!

alles gute und lg,
torey

Beitrag von deoris 09.03.10 - 13:06 Uhr

Du solltest nicht so viel lesen ,wenn dein Kind heute vormittag sich weniger bewegt hat, ist nichts ungewöhnliches ,sie schlafen ja meist sehr viel und wenn sie sich auch mit den Glieder zu Plazenta drehen ,spürt man die bewegungen nicht mehr so deutlich.Es ist alles normal ,mach dich nicht verrückt.Die Kleinen können sich doch nicht permanent bewegen.

LG Ewa

Beitrag von wunki 09.03.10 - 13:09 Uhr

Ich gebe dir mal einen Tipp: Lies nicht so viel, schon gar nicht im Internet. Und wenn doch, gehe mit dem nötigen Abstand daran. Man liest viel Mist.

Meine Hebi sagte bereits am Anfang der SS, dass sie am Liebsten den Schwangeren das Lesen verbieten würde, wegen den ganzen Horrorstorrys.

Ruf deinen Arzt bzw. deine Hebi an und frag nach. Einfach zur Beruhigung. Aber Sorgen musst du dir bestimmt keine machen. Habe das auch ab und zu und unser Sohnemann ist wohlauf. Es kann ja auch sein, dass sich dein Baby einfach so ungünstig gelegt hat, dass du es kaum spürst.

LG wunki, 27 +2

Beitrag von brille09 09.03.10 - 13:11 Uhr

Naja, also eigentlich ist es völlig normal, dass dein Baby mal mehr mal weniger aktiv ist. Gerade in Wachstumsphasen (grad in der 25. SSW, z.B.) braucht das Kind sehr viel Energie. Schau mal, meins hat sein Gewicht in den letzten vier Wochen (23. - 27. SSW) von 450 g auf fast 1000 g mehr als verdoppelt! Dass es da mal ruhige Phasen gibt, ist normal. Außerdem bild ich mir ein, dass es auch sein kann, dass die Gebärmutter wächst/das Fruchtwasser mehr wird und das Baby somit nicht mehr so leicht an die "Wände" stößt. So lange bis es wieder "nachgewachsen" ist. Außerdem liegts an der Lage des Kindes und die drehen sich wohl noch ständig. Also, ich würd mir da nicht so viele Gedanken machen. Wenns gestern recht wild war, darf es doch heute wieder mal "Pause" machen, oder? Einmal am Tag spüren (wobei es auch nur sehr leicht sein kann) lautet so eine Faustregel. Die Schwankungen sind aber völlig normal.