Elterngeld...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von puepi90 09.03.10 - 13:14 Uhr

Also ich habe da mal eine frage ich sehe da bei diesem elterngeld einfach nicht durch...
Ich habe seid dem 28.05.09 gearbeitet und immer 913,00Euro verdient.Mein arbeitsvertrag läuft dieses jahr am 27.05. aus.
Kann mir jemand sagen was ich bekomme???

Lg

Beitrag von keep.smiling 09.03.10 - 13:16 Uhr

http://www.bmfsfj.de/Elterngeldrechner/weiter.do

Beitrag von mela05 09.03.10 - 13:21 Uhr

Hallo,

die Netseite funktioniert nicht :-(

Lg
Mela

Beitrag von puepi90 09.03.10 - 13:31 Uhr

die elterngeldrechner habe ich ja auch schon gefunden aber da muss man immer das gehalt der letzten 12 monate angeben und ich habe keine vollen 12 monate...
wie mache ich das denn da?

Beitrag von keep.smiling 09.03.10 - 13:34 Uhr

Belies dich mal hier

http://www.elterngeld.net/elterngeld-berechnung.html

Du mußt den Durchschnitt bilden.
ALG zählt nicht, also wenn du in den letzten 12 MOnaten 7 Monate gearbeitet hast, dann rechnest du die Summe dieser 7 Monate geteilt durch 12 und ermittelst so dein Durchschnittseinkommen. 67% davon sind dein Elterngeld, es sei denn, der Durchschnitt liegt unter 1000 Euro, dann wirds etwas mehr...

LG ks

Beitrag von deoris 09.03.10 - 13:35 Uhr

Dann nimmst du einvach den Durchschnitt für die 12 Monate das heißt wenn du in den erst 3 Monaten nichts verdient hast machst du 0 EU und rechnest ab dem Monat ab den du was verdient hast z.B.
1. Monat 0
2. Monat 0
3. Monat 0
4. Monat-12. Monat 918 EU
Ergibt 688 EU im Durchschnitt

LG Ewa

Beitrag von kathyreichs 09.03.10 - 13:18 Uhr

ich blicke da auch nicht so ganz durch. zur berechnung nimmt man den nettoverdienst der letzten 12 monate, berechnet da glaub ich den durchschnitt und davon 67%. aber irgendwo hab ich noch gehört, dass da eine werbungskostenpauschale von abgeht...
wie das ist mit deinem auslaufenden vertrag weiß ich nicht. da kann dir aber doch sihcerlich die ARGE dann weiterhelfen.

Beitrag von susannea 09.03.10 - 19:57 Uhr

Da dein Vertrag erst nach dem Beginn des Mutterschutzes endet, interessiert das nicht!

Du nimmst das Einkommen der letzten 12 vollen Kalendermonate vor dem Mutterschutz, addierst es, ziehst 920 Euro ab und teilst es durch 12.

Davon wird dann das Elterngeld berechnet!