Wessen Baby wog bei der Geburt nur zwischen 2500 - 3000g??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tranquile 09.03.10 - 13:19 Uhr

hallo!

ich gehöre noch nicht ganz in dieses forum, habe aber mal eine frage.
ich war heute bei 39+2 bei der VU.
meine kleine ist ein leichtgewicht. sie wurde heute auf nur 2850g geschätzt.
ansonsten ist wohl aber alles in ordnung. meine ärztin meinte, es wird eben kein riesenbär, sondern eine zarte elfe.

aber natürlich macht man sich so seine gedanken ... vor allem, wel das schätzgewicht ja auch noch bis zu 10% nach unten abweichen kann.
dann hätte die maus ja nur knappe 2500g ...

habt ihr erfahrungen mit fliegengewichten und wie sie sich nach der geburt entwickeln?

danke euch

isabel mit FLEURIE im bauch ET-5

Beitrag von kula100 09.03.10 - 13:22 Uhr

Hallo,

mein kleiner war bei der Geburt 3160 gram schwer. Also auch kein Sumoringer. Glaub mir das ist im prinzip egal denn zunehmen tun sie gut. Meiner wiegt jetzt mit fast 16 Wochen 6300 gr. :-)

lg kula100

Beitrag von yorks 09.03.10 - 13:24 Uhr

hallo louis wurde bei 38+3 ssw mit nur 2530 gr. per ks geboren. er war auch ein fliegengewicht. mit 2.400 gr. hsben wir dann mit nach hause genommen. er hat dann sehr schnell zu genommen.

brauchst dir keine sorgen machen. :)

yotks mit louis (11 wochen alt)

Beitrag von tigertatze1205 09.03.10 - 13:26 Uhr

Hallöchen,

meine Maus kam bei 38+0 auf die Welt und hat 2870g gewogen. Klar, es war wirklich nicht viel dran an meinem Liebling, aber inzwischen ist sie fast 7 Monate alt und wiegt knapp 8000g ;-)

Mach Dir keine Sorgen. Das ist alles in Ordnung und für die Geburt bestimmt um ein Vielfaches angenehmer, als wenn Du einen kleinen Wonneproppen hättest.

Ich wünsche Dir alles Gute für die Geburt.

LG Sabrina mit Johanna *12. August 2009

Beitrag von tranquile 09.03.10 - 13:28 Uhr

danke für eure lieben und beruhigenden antworten!

Beitrag von steffi1501 09.03.10 - 13:27 Uhr

huhu

Julian wog bei der Geburt auch nur 2790g, obwohl er erst bei 41+0 spontan kam!

Er hat aber schnell aufgeholt und mit 4 wochen schon 3710g und mit 6 Wochen 4240g gewogen!
Er hat aber von anfang an gut getrunken und nicht gespuckt!
Von der sonstigen entwicklung ist er auch normal!
Mitlerweile wiegt er fast 9 Kg !

Lg Steffi+Julian*8.6.09

Beitrag von momo3103 09.03.10 - 13:27 Uhr

hallo,

meine Tochter hatte bei der Geburt 2960g - und das obwohl sie erst 12 Tage nach Termin zur Welt kam! (falscher ET unmöglich^^).
Sie war und ist bis heute kerngesund!
Ich hab sie 6 Monate voll gestillt und bis sie anfing sich zu bewegen (Drehen, Krabbeln...) war sie ganz schön pummelig! Sie hat also ganz ordentlich zugelegt. Wenn ich die Us vergleiche einiges mehr als mein Sohn, und der kam mit 3600g zur Welt (7 Tage nach ET).
Seit sie sich aber eben viel bewegt (und sie ist bis heute eine sehr temperamentvolle!) hat sie sich zu einer zierlichen Person entwickelt. Jetzt ist sie 2,5 Jahre alt und wiegt ca. 13 oder 14 kg, so genau weiss ich es nicht. Jedenfalls war sie bei jeder U ganz normal entwickelt und es gab nie Probleme...

achja, ich wog bei meiner Geburt sogar noch etwas weniger als meine Tochter... ist also vielleicht einfach Veranlagung ;-)

also mach dir keinen Kopf (is schwer, ich weiss...) - alles normal und im Rahmen!

alles alles Gute für die Geburt und viel Spass mit deiner Kleinen! #baby

lg momo.

Beitrag von missy0675 09.03.10 - 13:28 Uhr

Hallo,

mein Tochter war damals 12 Tage nach ET nur 2740 gr. schwer und 47 cm groß. Sie war dann zb mit 3 Monaten 59 cm groß und 6 kg schwer. Ihr Bruder zum Vergleich wurde mit 3750 gr und 55 cm geboren und ist jetzt auch bzw. war mit 5 wochen 59 cm groß, er wiegt aber nur knappe 5 kg.

Vreni war auch später ein baby mit ordentlci hBabyspeck, obwohl sie sehr früh gekrabbelt ist (mit 5 Monatne) und auch heute ein sehr aktives Kind ist (auch nicht mehr die spur von speck).

Es spricht also nichts dagegen daß sic hDein Klienses nicht gut entwicklen wird, nur weil sie bei der geburt keine 3 kg auf die waage bringt.

Gruß,
missy

Beitrag von neubibis86 09.03.10 - 13:32 Uhr

die gleichen gedanken habe ich mir in der ssw auch gemacht, meine maus war schließlich bei der geburt 47cm klein und wog 2800gramm. dann hatte sie im kkh 200gramm abgenommen (sie war auf der its und wurde mit der flasche, aber muttermilch) gefütter.
mit 2600gramm durfte anna nachhause. am anfang hatten wir hier probleme. ich hatte es mit den stillen veruscht, aber die kleine war shcon zu sehr an die flasche gewöhnt und hatte nicht die richtige kraft zum saugen an der brust. nach 2 tagen wog sie nur noch 2520gramm und die hebamme und der kinderarzt behschlossen, dass ich nur die flasche geben soll (mit so viel muttermilch wie möglich, der rest mit prenahrung), weil sie beim stillen zu viel kalorien verbrannt hatte.
das war freitag. die kinderärtzin meinte, wenn anna bis montag nicht zugenommen hat, muss sie wieder in die klinik. das saß....denn ich wollte meine maus nicht wieder hergeben.

ich musste sie aller 3 stunden wecken (ja ich musste mein kind wecken, nicht das kind mcih*gg*) auch nachts(!) und habe sie geüttert und "buch geführt" den einen tag aller stunden 20 ml, dann 25 ml, dann 30 ml....irgendwann waren bei stolze 60 ml!...und dafür brauchte anna eine stunde!!!
aber das viele füttern und mein weniger shclaf hat was gebracht. am montag wog sie wieder 2600gramm und ab da an hat sie super zugenommen.
ich muss aber sagen, dass meine miclh (leider) ganz schnell weg war. anna bekommt seitdem sie 3,5 wochen alt ist nur noch prenahrung.
nun ist anna 5 wochen alt und wiegt schon 3480gramm!!!

also rechne damit, dass die ersten 2 wochen stressig sind und die dein mäuschen immer wieder beim stillen wecken musst und sie zum trinken animieren musst.
setz dich selber nicht unter druck und alles wird gut;)

ich war froh, dass meine hebamme jeden tag da war! also besorg dir eine gute hebamme!


lg und eine schöne geburt:)
bianca und anna sophie*28.01.10*

Beitrag von selaphia 09.03.10 - 13:35 Uhr

Hi,

Nele wog ET-2 2830g und mit 2600g sind wir nach Hause gegangen.
Als sie mir auf den Bauch gelget wurde fragte ich sofort wo denn der Rest sei #hicks weil sie so zart war und das bei 51cm.
Nun ist sie 8 1/2 Monate und 9300g...ein echter kleiner Klopps :-p
Mir war sie viel zu winzig und ihr Bruder war 3840g, was wesentlich besser war für mich. Ihr zarten Hände, die dünnen Beine...oh man alles war so dünn...doch nun ist sie rund und gesund ;-)

Beitrag von matzzi 09.03.10 - 13:46 Uhr

Hallo

meine große Tochter wurde ein paar Tage vor der Geburt auf 2800 bis 3200 g geschätzt und hat genau 3000g gehabt bei 50 cmund KU 32 cm.. Da ich sehr groß bin, war die FÄ auch immer sehr skeptisch, weil sie die ganze SS lang eher klein und vor allem dünn war.

Letztendlich war sie dafür dass sie 5 Tage vor ET kam ne zarte, aber viel größer hätt ich bei der Geburt auch nicht gewollt:-)

Meine Kleine ist mit 3500 und 54 cm geboren und das 2 tage vor ET, dafür nimmt sie jetzt nicht so gut zu und beide sind eher lang und schlank.

Es müssen ja nicht alles 4 Kg "brummer" sein:-)

Alles Gute für die Geburt.

lg matzzi



Beitrag von angihofi 09.03.10 - 13:47 Uhr

Hallo!

Jonas war bei der Geburt 2770 g schwer und 50 cm lang. Er kam 12 Tage vor ET, war aber "geburtsreif". Die U1 und U2 hat er mit Bravour bestanden -> er war "nur" ein Leichtgewicht und nach 3 Tagen im Krankenhaus durften wir nach Hause.

Er hat jetzt kräftig zugelegt und wog bei der U3 (4 Wochen nach Geburtstermin) bereits 3550 g. Die letzte Schätzung vor der Geburt war 3200 g (Abweichung +/- 500 g). Jonas ist gesund und entwickelt sich prächtig.

Mach Dir keine Sorgen. Fehlendes Gewicht holen die Babys im Nu wieder auf :-) Außerdem wird dann die Geburt leichter für Dich, falls das Baby nicht zu groß ist.

LG, Angi

Beitrag von fabricehanni 09.03.10 - 14:05 Uhr

Mein Neffe kam bei 38+4 und wog 2570g und war 49cm groß. Und jetzt ist er 10 Monate und wiegt 9,5kg. Also mach dich nicht verrückt.;-)

Liebe Grüße Saskia mit Lia (*11.09.2009#verliebt 3380g und 53cm)

Beitrag von liasmama 09.03.10 - 14:17 Uhr

Das Schätzgewicht ist doch ganz in Ordnung. :-)

Carla kam bei ET-1 mit 2200 gr auf 47 cm zur Welt.
Sie hielt ihren Blutzucker nicht gut und kam deswegen auf die Intensiv, da war sie fünf Tage bis ich sie auf die normale Station holen durfte und einen Tag drauf gingen wir mit 2340 gr nach Hause.
Carla wurde 6 Monate voll gestillt und bekommt mittlerweile mit 8 Monaten 2 Mahlzeiten Beikost, sie ist jetzt 70 cm groß und 9,3 kg schwer.
Bis auf eine Bronchitis die ihr großer Bruder ihr und auch sonst der ganzen Familie von nem Freund migebracht hat (;-)), war sie bisher pumpergesund.
Sie ist grobmotorisch etwas langsamer und krabbelt noch nicht, hat's dafür aber in der Feinmotorik voll drauf. :-)

Alles Gute, eine schöne Geburt und eine wunderbare erste Babyzeit! :-)

Beitrag von jessi273 09.03.10 - 15:06 Uhr

hey,

mein kleiner kam einen tag vor errechnetem et zur welt mit 2920g. keiner hat sich irgendwelche gedanken gemacht;-) wir durften sofort heim. heute ist er noch immer an der untersten grenze (6,5kg mit 7 monaten), aber wir selbst sind auch nicht die größten und schwersten#schein

*lg*

Beitrag von pocahontas60 09.03.10 - 15:35 Uhr

Huhu,

meine Kleine wog 3075g und war 51cm groß. KU waren 35cm. Gewicht wurde auf 3200g geschätzt-hatte also etwas weniger aber trotzdem ein normal entwickeltes Schätzchen. Ein 2500g Baby kann genauso gut entwickelt sein wie ein 4000g Baby. Meine ist heute auch ein Leichtgewicht. Mit 1J. wiegt sie jetzt gerade 7800g. Meine Große wog mit einem Jahr 10700g! Also total verschieden. Musst Dir deshalb keine Sorgen machen. Wäre doch schlimm, wenn sie alle gleich schwer wären;-)

Noch eine schöne Rest#schwangerschaft#pro

LG poca

Beitrag von amadeus08 09.03.10 - 15:57 Uhr

wir hatten die Geburt genau am ET und er war 3065 Gramm............mit 15 Wochen 8100 Gramm!!! Jetzt mit zehn Monaten 10200 Gramm.

Größe war 50 cm, dann 68 und jetzt so ca 78.
also mach Dir keine Sorgen!!!

Lg und alles Gute!!! ;-)

Beitrag von shorty23 09.03.10 - 16:12 Uhr

Hallo Isabel,

meine Tochter wog bei der Geburt 2600g und war auch nur 48cm groß, obwohl sie bei ET+4 auf die Welt kam. Sie ist heute (20 Monate) später immernoch klein und leicht für ihr Alter, sie ist aber sonst völlig "normal" entwickelt. Die meisten kleinen leichten Babys, die ich kenne, haben das aber innerhalb weniger Wochen aufgeholt.

LG
Annette

Beitrag von d4rk_elf 09.03.10 - 16:15 Uhr

Hi,

meine Zwillinge waren auch so leicht. Einer hatte 2750 gramm und der andere 2500 gramm.

Der leichtere von beiden ist immer noch sehr schmal und klein und der andere ist recht gross und schwer für sein alter.
Also ganz unterschiedlich. Kann man sicher nicht pauschal sagen wie die Kinder sich entwickeln.

Meine Maus sollte angeblich auch nur so 3200-3400 gramm haben. Rausgekommen sind dann 3910gramm!!!! Also wesentlich mehr als gedacht.


LG
d4rk_elf

Beitrag von lavieenrose 09.03.10 - 16:24 Uhr

Hallöchen,

meine Kleine wog bei der Geburt 2.770 gr.

Die FÄ hatte mich die ganze Zeit schon verrückt gemacht, dass sie vielleicht unterversorgt wäre bzw. nicht genug versorgt wäre, dass sie deshalb so klein ist. Ich wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus geschickt. Dort konnte man aber nichts ungewöhnliches feststellen.

Die Geburt wurde dann 1 Woche nach Termin eingeleitet. Die Kleine war wirklich sehr zart und klein. Heute ist sie zwar immer noch zarter als vielleicht manch andere Kinder in dem Alter (fast 8 Monate), aber sie hat super aufgeholt.

Mach' Dir keine Gedanken!!

LG,

lavieenrose

Beitrag von wollschaf 09.03.10 - 16:52 Uhr

Alex kam bei 39+3 mit 47cm und 2300g auf die Welt.

Er ist kerngesund und putzmunter, aber immer noch ein Leichtgewicht. Er wiegt jetzt mit knapp zehn Monaten etwa süber sieben Kilo, ist aber auch den ganzen Tag am rumturnen... da kann man auch keinen Speck ansetzen!

Problematisch ist das nicht, mit dem niedrigen Gewicht, außer wenn die Kleinen krank sind, sie haben dann halt nicht soviel zuzusetzen und das Gewicht geht dann halt gleich richtig in den Keller, wenn sie mal ein paar Tage keinen appetit haben.

Aber als Tip: besorg dir noch ein paar Kleidungsstücke in Frühchengröße (46)! Wenn der Body so riesig ist, das der Ausschnitt über die Schultern rutscht, ist nichts meh mit krempeln...
C&A hat da schöne Sachen, auch recht günstig, Feetje auch, aber die sind doch recht Teuer.

Alex hatte die 46 vier Wochen an, dann vier Wochen die 50, 8 Wochen die 56, dann ne ganze Weile die 62 und hat jetzt immer noch die 68. Hosen sind immer zu weit gewesen, Strampler haben sich da echt bewährt!

LG, das Wollschaf

Beitrag von hope001 09.03.10 - 16:53 Uhr

Meiner wog 3020g, also knapp drüber und wurde mit ca. 2800g entlassen.

Mit 16 Wochen wiegt er 5700g. Er nimmt mind. das Minimum von 110/120g pro Woche zu.

Finn entwickelt sich prächtig.

Hope mit Finn 16 Wochen

Beitrag von melle_20 09.03.10 - 16:53 Uhr

Hey...

unsere grosse hatte auch "nur" 2900 gr und war 52 cm gross..also lang und schlank...

mittlerweile ist sie 5 jahre ist gute 1,25 gross und hat knappe 23 kg auf den rippen :)

Mach dir über die US gewichts ding keinen kopf...

Unseren kleinen haben sie auf knappe 5kg geschätzt und an die 55 cm...pustekuchen er hatte NUR 3600gr und war kleine 50cm gross... :)

LG melle mit emily (5j) und jeremy(4monate )

Beitrag von nynne 09.03.10 - 16:58 Uhr

Huhu,

meine Maus wurde auf 3.700g geschätzt und wog bei Geburt glatte 3.000g auf 54cm verteilt - lang & schlank.
Sie hatte auf 2.860g abgenommen und hat sich ganz schnell wieder hochgefuttert - und war dann auf den Wachstums- und Gewichtskurven immer am oberen Ende.
Heute mit 5,5 Monaten wiegt sie gute 8,5 Kilo und ist damit ein wohlgenährtes glückliches Baby. #verliebt

Beitrag von andrea761 09.03.10 - 17:19 Uhr

Hallo
Meine kleine zierliche Maus kam in der 42.Wo (41+0) mit gerade mal 47cm und 2665gr. zur Welt-hat dann aufgrund einer Trinkschwäche auf 2290gr abgenommen und ist trotz allem ganz schnell groß und stark geworden.
Mach dir keine Sorgen-auch so kleine zierliche Elfen werden groß und Stark ;-)
LG
Andrea

  • 1
  • 2