32 SSW und Angst kehrt zurück!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ela12345 09.03.10 - 13:34 Uhr

Hallo ihr lieben!

bin nun schon in der 32. SSW und wir freuen uns total auf das Kind!
Aber auf einmal kommt die angst wieder, dass etwas nicht stimmen könnte, das ich das Kind verlieren könnte! Kennt das jemand von euch? was kann ich dagegen tun?

Danke für eure Hilfe, lg
Ela

Beitrag von anja1971 09.03.10 - 13:38 Uhr

Ja meine Liebe, diese Angst hatte ich bis zu dem Moment, als die Kleine auf meinem Bauch lag. Und jetzt hab ich sie, wenn ich sie nicht laut genug atmen höre, wenn ich 5 Minuten nicht nach ihr gesehen habe, wenn sie einen Pickel auf der Backe hat und der Stuhlgang auf sich warten läßt usw usw. Die Angst und Sorge um Dein Kind wird nie wieder aufhören. Seufz.

soll heißen: Mach Dich nicht verrückt, es ist bestimmt alles in ordnung, Deine Ängste sind völlig normal. Genieße die letzten Wochen, lenk Dich ab, bereite das Babyzimmer vor und geh mal schön frühstücken mit ner Freundin oder allein (wenn´s Kind da ist, bist Du froh, überhuapt noch zu was zu kommen. Lach).

Alles Gute!

Beitrag von axaline 09.03.10 - 13:39 Uhr

Bin genauso weit wie Du und habe berechtigete Angst (habe vorzeitige Wehen und der GMH zu 2/3 verstrichen)

Man Arzt hat mir gesagt ich solle mir keine Sorgen machen, denn selbst ,wenn das Kid nun schon zur Welt kommt wird es ohne schwerwiegende Schäden überleben.
Das sage ich mir jeden Tag !
*Meinem Baby gehts gut und es wird alles gut gehen.* Das hilft mir !

Gruß Janine (31+2 SSW)
(Habe heute ein neues 4D Foto bekommen, wenn Du gucken magst ?!)

Beitrag von beatesommer 09.03.10 - 13:41 Uhr

Hi,
kenn ich !
Irgendwelche Ängste sind wohl immer da, leider....

Was du dagegen tun kannst?????
Das weiß ich leider auch nicht so genau, aber du bist ja nun schon in der 32.SSW, da kann ja unter normalen Umständen nicht mehr viel passieren.

Klar, geschichten zum nachlesen gibts genug, was alles so bei anderen war, aber das darf man erst garnicht lesen.

Am meisten beruhigt ja immer ein FA Besuch und wenn man sein kleines spürt.

Versuch einfach positiv zu denken, wird alles gut.#herzlich

LG Beate ET-7

Beitrag von keep.smiling 09.03.10 - 13:43 Uhr

Klar, ich denke jede, die hier sagt, so etwas kennt sie nicht, belügt sich selbst!

Was kann man dagegen tun? Sich mal die vielen Millionen Kinder angucken, die gesund auf die Welt kommen. Keine Horrorgeschichten lesen, sich hier nciht ins falsche Forum verirren, sich ablenken mit Hobbies, Babyshopping...

Die Angst, du könntest dein Kind verlieren, wird dich dein ganzes Leben lang begleiten, sie sollte halt immer im Rahmen bleiben, ansonsten wird sich dein Kind nicht gut entwickeln können und wenn du aus irgendwelchen Gründen zu viel Angst hast (schlechte Erlebnisse) lohnt sich sicher eine Therapie, das kommt dann nicht nur dir sondern auch dem Kind zu gute.

Aber wie gesagt, wäre ja schlimm, wenn eine Mama solche Ängste überhaupt nicht kennen würde...

Und jetzt in der 32.SSW sind die Chancen doch schon gut, dass es ohne Schäden überlebt, wenns jetzt schon käme.
Lg ks