ringelröteln...auch gefährlich wenn man röteln hatte?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mutschki 09.03.10 - 13:40 Uhr

hi

heute hat mich unser kigas angerufen,der grosse ist heute eh nicht drin,da wir einen termin beim doc mit ihm haben,aber heute mittag wäre noch die schnupperstunde vom kleinen gewesen. jedenfalls haben sie angerufen um bescheid zu sagen,das momentan der verdacht auf ringelröteln im kiga ist.
so,jetzt weiss ich nicht,wie das ist,gegen röteln hab ich einen titer von 1:64 also wohl schon gehabt.
was sind denn ringelröteln? kann man die dann trotzdem noch bekommen bzw wären sie gefährlich für mich? vom gefühl her würd ich den grossen die woche lieber daheim lassen.obwohl ich eigentlich kein so ein schisser bin ;-)
aber meine kinds sind auch geimpft,also masern,mumps röteln etc,nur die frage ist eben,was sind genau ringelröteln?

lg carolin

Beitrag von -trine- 09.03.10 - 13:42 Uhr

Der Betriebsarzt hatte mir gesagt, dass Ringelröteln was anderes seinen und dass man dagegen auch nicht impfen kann :-(

Beitrag von naulai 09.03.10 - 13:42 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/Ringelr%C3%B6teln
Bitte zuhause bleiben.
Ist ein ganz anderer Erreger...
LG

Beitrag von mutschki 09.03.10 - 13:46 Uhr

okay danke euch!

Beitrag von keep.smiling 09.03.10 - 13:49 Uhr

Das ist was ganz anderes!
Gegen Ringelröteln gibt es keine Impfung und man ist nur immun wenn man sie hatte.

Du solltest gleich zum Arzt und dich testen lassen, ob du immun bist. Laß deine Kinder zu Hause, bis du weißt, dass du immun bist oder bis im KiGa Entwarnung gegeben wurde.
Wir haben das nun auch durch. Leider beträgt die Inkubationszeit bis zu drei Wochen. Das heißt, dass mal eben deine Kinder 4 Wochen daheim hocken können.

Aber ganz viele sind immun gegen Ringelröteln. Ich bin gegen Röteln u Ringelröteln immun, obwohl meine Mama sagt, ich hätte beides nie gehabt. Es gibt da noch die stille Feiung - man hat das Zeug, ohne Krankheitsanzeichen - man ist also in dem Moment Überträger ohne Symptome zu haben und man wird immun.

Also geh noch heute zum Blut abnehmen - auf die Ergebnisse mußt du sicher etwas warten...

Und ich drück dir Daumen, dass du immun bist!

Man sagt zwar, dass dem Ungeborenen nichts passiert in deiner SS Woche, aber die Hand ins Feuer legen möchte da sicher keiner. In den ersten 15 SS Wochen gehen die Babies wohl meist ab, dazwischen gibt es wohl so Möglichkeiten wie das komplette Blut das Babies auszutauschen über die Nabelschnurvene...

LG ks

Beitrag von mutschki 09.03.10 - 13:54 Uhr

oh hmm,ja solange den grossen draussen lassen wäre doof für ihn,ich mein,ein problem wäre es nicht,bin ja daheim,aber sicher schnell langweilig für ihn ;-) momentan ist mittagspause beim doc,ich rufe nachher mal an und frage mal nach ob ich zum blutabnehmen kommen kann.
danke!

Beitrag von julianeundraik 09.03.10 - 14:25 Uhr

Hallo,

das Thema war bei uns auch gerade aktuell. Ich in der Frühschwangerschaft und im KiGa ein Aushang "Wir haben Ringelröteln im Haus". Mir hat man im Kindergarten angeboten anzurufen, wenn ich meinen Sohn bringe oder hole. Sie würden ihn dann zur Tür bringen bzw an der Tür abholen. Habe dann gleich beim Arzt einen Bluttest machen lassen, ob ich immun bin (ist im normalen Vorsorgeplan nicht enthalten). Ich bin immun und promt hat mein Kleiner seit letztem Donnerstag Ringelröteln. Tückisch daran ist, dass sie ansteckend sind, bevor man sie überhaupt sieht. Sobald der Ausschlag da ist, sind die Kinder nicht mehr ansteckend. Da meine Schwägerin zu Besuch war und sie selbst in der 27.SSW ist, haben wir uns riesige Gedanken gemacht, da sie nicht weiß ob sie immun ist. Meine Kinderärztin meinte dann aber, dass es nur in der Frühschwangerschaft gefählich ist (bis zur 20.SSW). Du kannst aber nochmal deinen Arzt fragen. Zumindest sind Ringelrötel was ganz anderes als Röteln und dein Röteltiter hat nichts damit zu tun.

LG
Juliane