Affäre

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ichwillsie 09.03.10 - 14:15 Uhr

Hallo,

seit einigen Wochen habe ich ne Affäre. Wir beide sind verheiratet u. wollen es auch so belassen.
Nun hat sie mir gestanden,daß sie sich in mich verliebt hat. Ich mag sie wirklich sehr,wir haben täglich Kontakt per sms oder mail,aber sehen/treffen uns nur selten.Sie tut mir einfach nur gut,sie hört mir zu,sie ist liebevoll,eben alles was ich bei meiner Frau nicht(mehr) finde. Sie will jetzt den Kontakt abbrechen,weil sie denkt,daß es zu Problemen zwischen uns kommen könnte,die eine Affäre nur kompliziert machen. Ich möchte sie aber nicht verlieren,dafür mag ich sie zu sehr.Ich spüre,daß sie eigentlich den Kontakt zu mir möchte,aber trotzdem will sie es beenden.
Was meint Ihr,kann es trotzdem weiterhin gutgehen, wenn ein Part mehr empfindet?
Welche Probleme könnten entstehen? Was soll ich tun,damit sie mich nicht "verlässt"?

Bitte keinen Moralpredigten wegen der Affäre,dewegen bin ich nicht hier.Ich habe ein Problem u. hoffe sehr auf ernst gemeinte Ratschläge.

Gruß Ben

Beitrag von ttr 09.03.10 - 14:41 Uhr

ich denke, sie hat die richtige entscheidung getroffen....für die jetzige situation.
nun ist es an dir: wenn du bereit bist, deine ehe für sie aufzugeben weil sie dir mehr bedeutet, als deine familie, dann geh zu ihr. wenn nicht, dann akzeptiere ihre entscheidung, denn wenn einer mehr empfindet, macht er sich kaputt...dafür wärst du dann verantwortlich, wenn du sie bequatscht.

Beitrag von glaub nicht 09.03.10 - 14:41 Uhr

hallo

ganz ehrlich ?! NEIN das geht nicht auf dauer gut !

ich glaube da wärt ihr die ersten die das schaffen!

musst dich wohl entscheiden müssen!

gruß

Beitrag von haribo1970 09.03.10 - 14:42 Uhr

Sex ist ein Spiel.....wer sich verliebt verliert :-[
Ich glaube es ist besser diese Affäre zu beenden, den du wirst über kurz oder lang sonst die Gefühle dieser Frau verletzten.
Ich selber hatte auch schon eine Affäre und mich verliebt, sowas geht nie gut....irgendwann fängt man an auf mehr zu hoffen und die Eifersucht beginnt.
Vielleicht solltet ihr beide noch mal darüber nachdenken euch von euren partnern zu Trennen, denn glücklich in diesen Beziehungen kann keiner von euch beiden sein, sonst hättet ihr keine Affäre angefangen.

Alles Gute, Haribo

Beitrag von huibuhhh 09.03.10 - 14:43 Uhr

Hallo Ben,

also erstmal willkommen im Club. Am besten zum urbia-Club Affäre wechseln!
Gesteinigt wirst du bestimmt, passiert hier leider immer.

Aber gut. Ich schreib dir aus Erfahrung einer Geliebten (seit Sommer 2008 die 2.Frau meines verheirateten besten Freundes!)

Also:
Du musst überlegen, was hat deine Gel. was deine Frau nicht hat ?
Warum willst du sie nicht verlieren?
In wiefern sind deine Gefühle für sie? Nur das neue, aufregende, oder doch schon mehr? Könnte es für eine Beziehung reichen?

Ich steh an der selben Position wie deine Gel., auch ich habe mich verliebt. Und auf einmal sagt er Silvester auch diese 3 Worte zu mir #verliebt hinterher kam raus, irgendwie liebt er mich, aber er sagt es mehr aus Verlustangst, meine Liebe will er nicht verlieren. Weisst du dass das sehr weh tut #schmoll wenn die Liebe nicht erwidert wird.
Ihr seid an einem schwierigen Punkt jetzt. Sie war sehr offen zu dir, das braucht Mut.
Bleibt sie bei Ihrem Partner? Oder kann sie klare Linien ziehen?
Im Moment bin ich noch stark genug, ihm meine Liebe zu geben-ist sie das auch? Eher nicht, wenn sie den Kontakt aus Angst abrechen will, schätze mal aus Selbstschutz.
Es gibt oft Tage, wo es zu weh tut und ich auch alles beenden will. Aber dann ist wieder dieses Gefühl, dass ich ihn brauche in meinem Leben und ich stolz bin, ihm einen Ruheort und das Besondere geben zu können. Und ich würde es so gern jeden Tag und jede Nacht tun, aber ich reiche ihm "manchmal" #schmoll

Überlegt beide jetzt für euch. Sie will aus Selbstschutz keinen Kontakt mehr, aber du willst sie nicht verlieren.
Viell. ist das die Möglichkeit gemeinsam neu anzufangen.
Oder ihr last es heimlich weiterlaufen, solang sie stark genug ist und du ihre Gefühle nicht benutzt.
Ansonsten wird es schwer, deine Gel. kann daran kaputt gehen.

Was du tun sollst? Reden.....über eure Gefühle, willst du sie nur halten, weil du zu "bequem" bist, dein altes Leben zu beenden und weil es angenehm ist, sie einfach hintenrum zu genießen, weil es dir gut tut, Aufmerksamkeit & Komplimente zu bekommen?
Oder tut SIE dir gut? Kannst du ohne Sie nicht mehr? Dann fangt gemeinsam neu an. Geht den schweren Weg und schafft Ordnung.
Oder ihr lasst es so weiterlaufen und macht es euch noch schwerer............glaub mir, es ist manchmal die Hölle auf Erden, denn so unausgesprochen läuft es bei mir #schmoll

Ist schwer, sich zu entscheiden, ich weiss.
Aber noch schwerer für sie, getrennt von demjenigen, den man liebt, zu sitzen und zu wissen, irgendwie hat er Sehnsucht nach mir und will mich nicht verlieren, aber mich ganz haben will er auch nicht.

Viel #klee
Hoffe, ich konnt dir weiterhelfen

Beitrag von interessiert eh keinen 09.03.10 - 15:23 Uhr

Ich weiß wovon du sprichst, mir ging es auch so wie dir.
(nur , ich bin eine Frau)

Die Liebe fragt die Freundschaft: Wofür bist du eigentlich da?
Die Freundschaft antwortet der Liebe: Ich trockne die Tränen, die du angerichtet hast!

Der Spruch passt auch hier!

Ich würde sie nicht aufhalten oder umstimmen! Meine Affäre hat es damals auch nicht gemacht und ich bin ihm im nachhinein dankbar.
Es war hart und auch schmerzhaft etwas aufzugeben was einem nur gut tut, ich hab sehr gelitten und wollte ihn nicht aufgeben, aber für mich war es das Richtige, denn ich hab mich für meinen Mann + Familie entschieden.

Wenn es bei ihr (Affäre) auch um ihre Familie (sprich Mann und Kinder) geht dann solltest du ihr die Chance und Zeit geben sich Gedanken über ihre Beziehung zu machen.
Liebt sie ihren Mann doch noch und will sie nicht alles aufgeben? Dann würde ich sie nicht aufhalten bzw. abhalten.

Weiß ehrlich gesagt nicht was ich dir raten könnte. Hier wirst du von keinem eine Antwort erhalten, dass musst du schon selbst wissen was für dich richtig und WICHTIG ist.

Hat deine Ehe/Partnerschaft gar keine Zukunft, ist dir deine Partnerin gar nichts mehr wert? Kann sie dir denn nicht die Liebe geben die du brauchst? (reden könnte helfen!)

Ich weiß , ich weiß es ist ein herrliches Gefühl endlich wieder geliebt zu werden wenn man lange nichts mehr bekommen hat, aber überleg doch mal, lohnt es sich nicht für seine "alte" Liebe zu kämpfen? (man hat sich doch mal geliebt sonst wäre man ja nicht zusammengekommen) (vorausgesetzt es ist "nur" die fehlende Liebe und keine Gewalt, Hass oder sonstige schlimme Dinge die es unmöglich machen an eine Zukunft zu denken)

Vielleicht fehlt deiner "alten" Partnerin das auch?

Um den Spruch von oben aufzugreifen, hast keinen guten Freund dem du dich anvertrauen kannst oder hier irgendwo jemanden den du um einen Rat fragen kannst?
Manchmal ist es vielleicht auch sinnvoll wenn man mal den Kopf gewaschen bekommt. (also ohne es böse zu meinen)

Ich wünsche dir alles alles Gute und klare Gedanken.

Gruß
#blume







Beitrag von *ich* 09.03.10 - 16:20 Uhr

Hi,
ich kann Dir nur einen Rat geben. Akzeptiere ihre Entscheidung!

Ich hab auch eine Affaire und bin verliebt und auch ich hab versucht, das ganze zu beenden. Aber er hat sich doch immer wieder gemedet und ich war nicht stark genug, ihm zu sagen, dass er ich in Ruhe lassen soll. Jetzt haben wir immer noch Kontakt zueinander und ich bin echt am Ende, weil ich nicht weiß, was ich machen soll. Mich von meinem Mann trenne und zu ihm gehen? Ich weiß es nicht mehr. Hätte ich das damals doch nur durchgezogen und mich auf keinen Kontakt mehr eingelassen ...

Beitrag von ichwillsie 09.03.10 - 21:41 Uhr

Ich danke Euch für Eure Ántworten. Ihr habt mir deutlich gemacht,daß ich ihre Entscheidung akzeptieren sollte u. das werde ich auch. Sie will sich nicht von ihrem Mann trennen u. sie möchte auch nicht,daß ich mich von meiner Frau trenne.
Ich hoffe zwar,daß sie sich doch wieder bei mir meldet,aber ich werde sie nicht bedrängen.

Vielen Dank! Ben

Beitrag von bluestar1905 09.03.10 - 21:47 Uhr

Hallo Ben,

auch mir geht es ähnlich wie Dir.

Allerdings bin ich eine Frau und bin in der Position Deiner "Freundin".

Ich habe mich auf eine Affäre eingelassen, die anfänglich ein Spiel sein sollte und bei mir leider auch ernst wurde. Ich bin verheiratet und ER ist der beste Freund meines Mannes und mir. ER lebt im Trennungsjahr und hofft bald die Scheidung antreten zu können.

Auch ER ist nicht bereit für eine neue Beziehung und erst recht nicht zu mir, der Frau seines besten Freundes und Mutter des Kindes seines besten Freundes. Trotzdem genießt er unser Zusammensein und will es nicht missen.

Als Du erzähltest, wieso Du SIE brauchst und nicht verlieren willst, dachte ich, dass mein Freund redet. Genau diese Vorzüge sagt er auch immer, wieso er mich haben möchte und nicht verlieren will.

Allerdings ist mein Freund immer so undurchsichtig, mal äußert er Dinge, die mich auf Wolke 7 hüpfen lassen und dann läßt er mich wieder ganz schnell und hart auf den Boden stürzen.

DU erinnerst mich so 1 zu 1 an meinen Freund und ich kann Dir nur empfehlen, wenn SIE Dir wirklich so wichtig ist wie Du beschreibst, werde Dir klar, was Du wirklich empfindest für SIE und im Gegensatz für Deine Frau.

Solltest Du zu dem Schluß kommen, dass Du SIE liebst, sage es ihr. Dann höre auf SIE was sie Dir zu sagen hat, vielleicht hat sie sich auch für ihre Familie mittlerweile entschieden, dann akzeptiere es. Sollte SIE zu Dir stehen, geht den Wahnsinn einfach ein und werdet beide glücklich. Das was Du möchtest ist wirklich für den Gegenpart, der sich verliebt hat, unerträglich. Ich fühle mich auch oft so schlecht und ungeliebt und auch auf eine Art und Weise ausgenutzt und dann gibt es Tage, da sitze ich auf Wolke 7 und der Spruch "Die Hoffnung stirbt zu letzt" ist mein Motto. Für mich ist es eine emotionale Achterbahn und ich weiss auch nicht wie lange ich das noch durch halten kann.

Sollte SIE ähnlich empfinden wie ich, empfinde ich wirklich sehr großen Respekt ihr gegenüber. Den Schritt zu machen einen Mann zu verlassen, den man liebt ist sehr schwer und tut höllisch weh und sie wird momentan sehr leiden.
Solltest Du SIE nur genießen und nicht wirklich zu ihr stehen, akzeptiere ihren Entschluss und lass sie gehen. Das was Du empfindest bei ihrem Verlust ist nur ein Bruchteil, was SIE gerade empfindet.

Wenn Du reden möchtest, schreib mir gerne eine Nachricht.

LG Blue