BV und Co....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 2911evelyn 09.03.10 - 14:43 Uhr

Hi mädels
mein Hausarzt hat mir ein BV erteilt, da ich in einem Bereich mit hohem Infektionsrisiko arbeite.
Dieses Attest habe ich der Krankenkasse gegeben und heute dem Arbeitgeber...

#schreiKann der Arbeitgeber da nun Widerspruch einlegen bzw. dass er sich damit nicht zufrieden gibt?

#schreiUnd zahlt mir mein AG 100% meinees Lohnes, oder teilt er sich das mit der Krankenkasse?

Laura
(#herzlichseit heute in der 14.ssw)

Beitrag von majellchen 09.03.10 - 14:49 Uhr

er kann sich zwar vor wut auf den kopf stellen aber das ändert nichts am BV.wenn es um die Sicherheit des Kindes geht hat dein chef einfach pech gehabt.#huepf

Beitrag von 2911evelyn 09.03.10 - 14:52 Uhr

danke...du hast recht...ich denke dass wird ihm garnicht passen....

:-D

Beitrag von canadia.und.baby. 09.03.10 - 14:56 Uhr

Dein AG kann garnichts machen^^

Und ja du bekommst dein volles gehalt und dein AG bekommt den größteil von der KK zurück

Beitrag von berry26 09.03.10 - 15:01 Uhr

Hi,

"Kann der Arbeitgeber da nun Widerspruch einlegen bzw. dass er sich damit nicht zufrieden gibt? "

Er kann dich höchstens zum Amtsarzt schicken allerdings handelt es sich bei dir ja um ein arbeitsbedingtes BV. Da kann er dir höchstens noch eine Arbeit geben in der du keinem Infektionsrisiko ausgesetzt bist.

"Und zahlt mir mein AG 100% meinees Lohnes, oder teilt er sich das mit der Krankenkasse? "

Du bekommst dein Geld vom AG zu 100%. Um den Rest muss sich dein AG kümmern.

LG

Judith