wer kennt sich mit dem BV aus.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luca1204 09.03.10 - 15:08 Uhr

huhu

meine frage steht ja schon oben...

meine chefs akzeptieren mein BV nicht....

wo kann ich mich hin wenden und hilfe bekommen.

komme mit ziemlich hilflos vor.


vielen dank...

angelika und krümel

Beitrag von brautjungfer 09.03.10 - 15:10 Uhr

Hallo,

warum akzeptiert er das nicht?
wo arbeitest du denn?

lg

Beitrag von luca1204 09.03.10 - 15:15 Uhr

ich mache ne ausbildung zur arzthelferin..

ich weiß ist ziemlich unpassend.. aber ich war jetzt schon das dritte mal im krankenhaus wegen erbrechen und austrocknung und mein doc macht sich halt gedanken, hab das erste auch schon verloren..

na und jetzt machen die halt stress.. die wollen jetzt eine krankmeldung für die zeit wo ich im krankenhaus war. denn das bv ist net gültig.

ich versteh das auch net so ganz

Beitrag von gutgehts 09.03.10 - 15:18 Uhr

Hast du das BV vor oder nach dem KHAufenthalt bekommen??

Beitrag von gutgehts 09.03.10 - 15:12 Uhr

Wieso akzeptieren sie es nicht???
Ich habe von meiner FÄ einen Brief bekommen, dann haben sie meinem Arbeitgeber einen geschickt und einer ging zum zuständigen Amt!!
Sie müssen es doch akzeptieren, frag doch mal bei deinem FA nach!!!
Liebe Grüße
Lydia

Beitrag von canadia.und.baby. 09.03.10 - 15:16 Uhr

Inwiefern akzeptiert er das BV nicht?

Er hat garkeine andere wahl!

Beitrag von luca1204 09.03.10 - 15:21 Uhr

der will ne krankmeldung wegen krankenhausaufenthalt usw.

ich habe das gefühl der will das net bezahlen...

kann man echt net auch noch gebrauchen...

Beitrag von gutgehts 09.03.10 - 15:25 Uhr

Wenn du im Krankenhaus warst bevor du ein BV bekommen hast, dann brauchst du eine Krankschreibung, sonst bekommst du für die Zeit kein Geld!!

Beitrag von luca1204 09.03.10 - 15:29 Uhr

nee.

hab das bv schon seit dem 15.2.

und bin heute aus dem krankenhaus gekommen..

also brauche ich ja keine krankmeldung mehr

Beitrag von gutgehts 09.03.10 - 15:30 Uhr

Ne dann wohl nicht! Dann gilt ja ab diesem Datum das BV und du bekommst sowieso dein Geld!

Beitrag von canadia.und.baby. 09.03.10 - 15:32 Uhr

Nein wenn du schon mit dem BV ins KH gegangen bist braucht dein AG auch keine Krankmeldung verlangen!

Beitrag von canadia.und.baby. 09.03.10 - 15:28 Uhr

hast du denn keine normale Krankmeldung vor deinem BV gehabt?

Sprech doch mal mit deinem FA am besten gehst heut noch hin!

Beitrag von luca1204 09.03.10 - 15:41 Uhr

doch habe ich...

war ja vorher schon 2 mal im krankenhaus...

mein doc hat den gleichen brief bekommen das meine chefs nicht damit einverstanden sind mit dem BV.

der versteht die welt ja auch nicht mehr....

na mal sehn... vielleicht ist ein anwalt doch das beste was ich dann machen kann.

Beitrag von atlantis_6391 09.03.10 - 15:59 Uhr

Hallo,

dein AG muss dein BV akzeptieren,hat gar keine andere Wahl und den Lohn,den er die zahlen muss bekommt er eh von der Krankenkasse wieder.

LG

Beitrag von gilmore81 09.03.10 - 15:19 Uhr

ruf mal beim gewerbeaufsichtsamt an. die haben mir auch weitergeholfen

Beitrag von linagilmore80 09.03.10 - 15:20 Uhr

Hi Angelika,
geh zu einem Anwalt, der kann Dir da besser helfen als wir.

LG,
Lina

Beitrag von berry26 09.03.10 - 15:52 Uhr

Hallo Angelika,

am besten wendest du dich ans Gewerbeaufsichtsamt oder das Arbeitsgericht. Beim Arbeitsgericht gibt es ein Bürgertelefon und die Beratung ist kostenlos.

Dein AG muss das BV akzeptieren. Wenn er das nicht tut kann er dich höchstens noch zum Amtsarzt schicken. Andere Möglichkeiten gibt es für einen AG nicht.

LG

Judith