Ein "Danke" ist doch eigentlich nicht zu viel verlangt, oder?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von lotte79 09.03.10 - 15:27 Uhr

wie seht Ihr das?

Hallo erstmal,

irgendwie bin ich gerade (typisch weiblich;-)) zickig. Heute morgen kam ich zur Arbeit und habe gesehen das direkt neben uns die Scheibe eingeschlagen war (Büro vom Bestattungsservice oder wie sich das schimpft).

So, nett wie ich bin rufe ich bei denen an (die sind immer nur hier wenn Sie einen Termin haben) und will Bescheid sagen.

Gespräch lief dann so:
Ich: Guten Morgen, hier blablabla. Wir sind Ihre direkten Nachbarn und ich wollte nur Bescheid sagen, das jemand bei Ihnen die Scheibe eingeschlagen hat.
Sie: Von wo sind sie? Von der .....?
Ich: Ja.
Sie. Ja gut ich kümmer mich drum.
Punkt und aufgelegt#kratz

Ich weiss ja das das echt ärgerlich ist (passiert hier leider öfter, das mal Scheiben eingeworfen werden). Aber ein Danke hätte ja jetzt auch nicht viel gekostet, oder?

Sehe ich das zu verbissen? Eins weiss ich. Beim nächsten Mal rufe ich nicht mehr an. Ist dann nicht mein Problem#aerger

LG

Silke

PS.: Jetzt waren Sie gerade hier die Scherben auffegen etc. und wieder kein einziges Wort (obwohl Sie wissen das hier jemand ist).

Beitrag von medina26 09.03.10 - 15:56 Uhr

Ich würde auch ein "Danke" erwarten. Die Leute haben einfach keinen Anstand.....Leider! Aber wozu aufregen? Ändern kann man sie sowieso nicht.

lg Medina

Beitrag von lotte79 09.03.10 - 16:01 Uhr

Hallo,

stimmt aufregen lohnt nicht. Aber etwas kratzen tut es doch;-)

Naja fürs nächste Mal weiss ich Bescheid.

LG

Silke

Beitrag von medina26 09.03.10 - 16:07 Uhr

Ich verstehe dich da vollkommen. Ich sage auch zu jedem und allem "Danke" und "Bitte". Aber mir ist sehr oft aufgefallen das es heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist. Schade!
Aber deswegen werde ich damit nicht aufhören. Ich möchte meinem Sohn ein Vorbild sein und ihn auch zum "Danke"- und "Bitte"-Sager machen ;-)

#herzlich

Beitrag von braut2 09.03.10 - 16:04 Uhr

Na Danke. Hab ich auch schonmal gehabt. Und weisste was ich gemacht hab? Ich hab nochmal angerufen und gesagt: Bitte schön. Und hab dann wieder aufgelegt. ;-)

Beitrag von lotte79 09.03.10 - 16:07 Uhr

Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen:-D

Das wärs gewesen. Ach was solls. Abhaken. Bin ich halt wieder um eine Erfahrung reicher. Nett bzw. Hilfsbereit zu sein ist out.

LG

Silke

Beitrag von braut2 09.03.10 - 16:09 Uhr

Ach nee.......das ist nie out. Schlimm wenn es solche Ignoranten gibt. Davon lassen wir uns doch aber nicht abhalten hilfsbereit zu sein ;-) Der nächste wirds Dir sicherlich danken :-D

Beitrag von smr 09.03.10 - 20:39 Uhr

Guten Abend!
Da wäre ich auch zickig geworden... hinzu kommt meiner Meinung nach auch, daß man gerade in so einem "Geschäft" höflich etc. sein sollte.
LG
Sandra

Beitrag von bezzi 10.03.10 - 09:27 Uhr

Sei doch lieber froh, dass Du nicht bei den alten Römern lebst...

...da wurden die Überbringer schlechter Nachrichten hingerichtet. #huepf


Ein fehlendes "Danke" kann ich hier in Anbetrcht der Situation verstehen. Da denkt man in dem Moment einfach nicht dran.

Wenn Dich die Nachbarin anruft, dass Dein Kind gerade gestürzt ist und draußen heulend auf dem Boden liegt, vergisst Du vielleicht auch mal ein "Danke für die Info".

Beitrag von lotte79 10.03.10 - 11:35 Uhr

Hallo Bezzi,

ürgsss... Ok ich bin froh im jetzt zu leben#rofl

Klar denkt man da in Anbetracht der Situation nicht dran. Das konnte ich beim Telefonat ja auch noch nachvollziehen und war (zu dem Zeitpunkt) nicht zickig:-p

Zickig wurde ich erst, als Sie dann hier war zum Scherben auffegen und es kam immer noch kein Danke rüber. Da hat Sie es sich dann mit mir verscherzt. Denn das bischen Anstand hätte ja wohl sein können#aerger

Ach was solls... Ich rege mich nicht mehr auf;-)

LG
Silke