Pfändung der Kaution bei Mietschulden?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bubba22 09.03.10 - 15:48 Uhr

Hallo!

Ich habe eine Frage der Pfändung meiner Kaution.
In ca 2 Monaten ziehen wir in eine neue Wohnung.
Wo ich hier vor 5 Jahren eingezogen bin habe ich ja 3 Kaltmieten Kaution hinterlegt.
Diese wurden Ende letzten Jahres gepfändet da ich noch Mietschulden bei meinen Vermieter hiervor habe.
Der Betrag der gepfändet werden soll beträgt ca 1600 Euro.
Meine Kaution die ich damals eingezahlt habe beträgt ca 1300 Euro.
Nun habe ich von den 5 Jahren die ich hier wohne auch noch 2 offene Mieten .
Also 2 mal 650 Euro. (Warmiete)
Die sind beide vom letzten Jahr. ( Februar und Mai)

Meine Frage: Bekommt mein jetziger Vermieter die Kaution ( weil es sind ja 1300 Euro) und ich habe hier keine Mietschulden mehr oder bekommt mein alter Vermieter die Kaution und ich habe dort immernoch ca 300 Euro Schulden?


Vielen Dank im Vorraus :-)

Beitrag von parzifal 09.03.10 - 16:01 Uhr

So ganz klar ist mir nicht wann du von welchem Vermieter redest.

"jetziger" und "alter" Vermieter? Ist jetziger Vermieter der, in dessen Wohnung Du in 2 Monaten einziehst? Und alter, der in dessen Wohnung Du gerade noch bist?

Ist die Kaution des "jetzigen" Vermieters zudällig genauso hovh wie die Kaution die du beim "alten" Vermieter gezahlt hast?

Was wurde von wem gepfändet?

Der alte Vermieter hat die Kaution doch bereits gehabt. Er muss diese dann doch gar nicht mehr pfänden?

Oder hat der Vorvermieter ("Vermieter hiervor")des alten Vermieters diese gepfändet? Wie soll das gehen?

Der Sachverhalt ist mir einfach nicht klar.

Beitrag von bubba22 09.03.10 - 16:16 Uhr

Hallo!

Der jetzige Vermieter ist der, wo ich jetzt noch 2 monate wohne.

Der alter Vermieter ist der, wo ich vor 5 Jahren gewohnt habe.

Als ich vor 5 Jahren aus meiner alten Wohnung hier her zog hatte ich ca 6 Monate Mietrückstände.

Die Kaution wurde dort bei Auszug verrechnet und es waren "nur" noch 4 Monate Rückstand.

Nun, 5 Jahre später, sind aus diesen 4 Monaten Mietschulden schon 1600 Euro geworden.

Hier in der jetzigen Wohnung(wo ich noch 2 Monate bin) habe ich 1300 Euro Kaution "liegen" (diese wurden vom Vermieter, von vor 5 Jahren, gepfändet) gleichzeitig habe ich hier (jetzige Wohnung) aber auch 2 offene Mieten (2 mal 650 Euro)

Also die Mietschulden hier sind genauso hoch wie die Kaution hier.

Darf der Vermieter nun die Kaution behalten und nicht an den Vermieter von vor 5 Jahren abtreten?
Weil die Kaution die gepfändet wurde ja genauso hoch ist wie meine jetzigen Mietschulden...

Oder hat der alte Vermieter vorrecht durch den Pfändungsbeschluss?

#zitter oh man ich seh selbst nicht durch :-(

hoffe jemand versteht es jetzt :-(

Beitrag von nick71 09.03.10 - 16:21 Uhr

"Weil die Kaution die gepfändet wurde ja genauso hoch ist wie meine jetzigen Mietschulden..."

Das spielt keine Rolle.

"Oder hat der alte Vermieter vorrecht durch den Pfändungsbeschluss?"

So ist es. Existiert über die Forderung deines jetzigen Vermieters denn überhaupt schon ein Titel?



Beitrag von bubba22 09.03.10 - 16:31 Uhr

Bissher "nur" jeweils 2 Mahnungen.

Mal angenommen ich hätte keine Mietschulden und würde ausziehen ohne zu streichen, oder ich habe noch offene Nebenkosten....

Dann kann doch der Vermieter aber auch alles von der jetzigen Kaution abziehen und muss nur den Rest verpfänden #kratz

Beitrag von parzifal 09.03.10 - 17:01 Uhr

Hat der alte Vermieter einen Titel (Urteil; Vollstreckungsbescheid) aus dem er vollstreckt?

Pfändungen sind nicht mein Steckenpferd.

Gepfändet werden können nur Deine (zukünftige) Forderung an den Vermieter auf Rückzahlung der Kaution. .

In Höhe der Mietschulden erlischt aber Deine Forderung an den Vermieter auf Rückzahlung der Kaution.

Also ist auch nichts mehr da was vom alten Vermieter gepfändet werden kann, wenn der jetzige Vermieter die Mietschulden mit der Kaution verrechnet.





Beitrag von nick71 09.03.10 - 16:12 Uhr

"Meine Frage: Bekommt mein jetziger Vermieter die Kaution ( weil es sind ja 1300 Euro) und ich habe hier keine Mietschulden mehr oder bekommt mein alter Vermieter die Kaution und ich habe dort immernoch ca 300 Euro Schulden?"

Wenn beide Forderungen tituliert sind, dürfte es nach Eingang des Pfändungsantrages gehen. Dein jetziger Vermieter wird also erst mal das Nachsehen haben.

Beitrag von bubba22 09.03.10 - 16:19 Uhr

Nein, nur der alte Vermieter hat die jetzige Kaution gepfändet.

Aber der aktuelle Vermieter (bei dem ich noch 2 Monate wohne) müsste doch vorrecht haben oder?

Er hat zwar nichts tituliert aber ich wohne hier ja noch und die Schulden sind genauso hoch wie die Kaution bei ihm.

Beitrag von mvtue 09.03.10 - 16:22 Uhr

ups...ich kanns mir nicht verkneifen, aber du hast in deiner alten wohnung 6 monatsmieten nicht bezahlt, in der jetzigen 2 nicht bezahlt und ziehst in eine neue wohnung?

schade, dass ich den neuen vermieter nicht kenne, aber sowas nennt man mietnomade....den würde das sicher brennend interessieren....

Beitrag von krokolady 09.03.10 - 16:25 Uhr

blöde Frage, aber wovon zahlst denn die Kaution der nächsten Wohnung?
Und machst das immer so? Also Mietschulden machen und dann verfduften?

Ich weiss......hilft dir nicht weiter........aber ich bin immer wieder erstaunt über sowas.

Beitrag von mvtue 09.03.10 - 16:27 Uhr

gut, ne?

und wegen solchen leuten sucht sich unsereins die füsse krumm nach neuen wohnungen.

jung und kinder: mietnomaden....

ich könnte ***** bei sowas!!!!

lg

Beitrag von krokolady 09.03.10 - 16:31 Uhr

vor Allem will mittlerweile jeder Vermiete ne riesen Kaution.
Wir schauen wegen evtl. Umzug nördlich von HH. Da sind Mieten eh schon extrem hoch......und dann mal eben 3000 Euro Kaution hinblättern tut ziemlich weh auf dem Konto

Beitrag von wasteline 09.03.10 - 19:40 Uhr

"riesen Kaution"

Die Kaution darf höchstens 3 Nettokaltmieten betragen.

Beitrag von krokolady 09.03.10 - 19:44 Uhr

ja eben....und 1000 Euro kalt kostet nen gescheites Haus ja da oben in der Ecke.

Beitrag von wasteline 09.03.10 - 20:15 Uhr

;-)Ich kenne die Preise. Wohne auch in Hamburg;-)

Beitrag von woodgo 09.03.10 - 16:32 Uhr

Und Ihr zieht schon wieder um????????? Erst mal Schulden abzahlen, dann sparen und dann umziehen#klatsch

Beitrag von bubba22 09.03.10 - 16:44 Uhr

#klatsch#klatsch#klatsch

Oh mein Gott....

Was seit ihr denn für welche....

Ich stelle eine Frage und werde als Mietnomade beschimpft :-[

Also bei manchen fehlts echt....

Ja ich bin jung (25) und Ja ich habe Kinder (2 im alter von 4 und 1)
Meine Frau ist 24....

Wir sind sogar verheiratet, stellt euch vor #schwitz

Und noch was, wir gehen beide Vollzeit arbeit, unsere Wohnung sieht nicht aus als wäre sie von Mietnomaden bewohnt #zitter (Dank unserem Hausmädchen , 45 ist sie udn kann super kochen #schein )

Und die neue Kaution.....
Hmm die haben wir schon bezahlt..
2500 Euro #huepf

Nun zu meinem Problem:

Ich habe Mietschulden weil ich damals jung, doof und naiv war.....
Wer ist das nicht mit 19 Jahren ??
Da war mir alles egal, auch Mietschulden....

Übrigens, es sind meine einzigen Schulden ;-)

Wir haben keine Kredite, Ratenzahlungen oder sonstiges zu laufen.....


:-[ Also Leute, denkt mal nach bevor Ihr hier so ein Müll von euch gebt #klatsch#klatsch

#danke Und ganz lieben Dank an alle die mir NETT helfen wollten ;-):-D

Beitrag von seikon 09.03.10 - 16:52 Uhr

"Ich habe Mietschulden weil ich damals jung, doof und naiv war.....
Wer ist das nicht mit 19 Jahren ??
Da war mir alles egal, auch Mietschulden...."


Ich war nicht doof und naiv. Ich bin auch mit 19 Jahren bei meinen Eltern ausgezogen und hatte meine eigene kleine Wohnung. Aber ich hab mir vorher Gedanken gemacht, wie viel Geld jeden Monat rein kommt und was ich mir leisten kann. Und dann habe ich eher am Essen gespart, als dass ich die Miete nicht bezahlt hätte.

Vorallem finde ich es frech, dass ihr bislang offenbar noch nicht wirklich viel unternommen habt um die Schulden beim alten Vermieter zu tilgen, der nunmehr 5 Jahre auf sein Geld wartet.
Mag ja sein, dass du vor 5 Jahren naiv und doof warst, aber zumindest ein Zustand trifft heute offenbar immer noch auf dich zu. Mit 25 Jahren sollte man so viel Reife besitzen, dass man sich bemüht die Schulden zurück zu zahlen. Und wenn ihr die 2500 Euro für die neue Kaution habt und offenbar genug Kohle um 2 Kinder in die Welt zu setzen, dann sollt es doch ein leichtes sein poplige 1600 Euro beim alten Vermieter auszulösen. Zumal ihr ja beide Vollzeit arbeiten geht, wie du das so schön betonst.
Dann müsst ihr euch halt einen Nebenjob suchen. Oder zwei.

Beitrag von bubba22 09.03.10 - 16:57 Uhr

Ja, da hast du recht.
Nur kennst du die Hintergründe nicht...
Ich werde diese Schulden NIE bezahlen...
Nicht weil ich nicht kann, sondern weil ich nicht will...

Meine Frau hätte sie schon längst bezahlt aber ich verbiete es ihr...

Möchte mich dazu aber auch nicht weiter äußern

Beitrag von seikon 09.03.10 - 17:00 Uhr

Du WILLST es nicht? Und dann pekierst du dich, dass du hier als Mietnomade bezeichnet wirst? In meinen Augen bist du noch viel schlimmer als ein Mietnomade. Da weiss man dann wenigstens schnell woran man ist. Aber du erdreistest dich auch noch dich hier als den total vorbildlichen Mieter und Moralapostel hinzustellen, dem die ganze Welt ja nur unrecht tut.

Beitrag von blahblah 09.03.10 - 17:24 Uhr

Klar kannst du dich weigern die Schulden zu bezahlen nur sind das dann in 4 Jahren keine 1600 mehr sondern dann 3000 usw....
Und wenn du in 10 Jahren bauen willst stellste hier die Frage ein :
Ich habe Mietschulden von vor 8 Jahren, bekomm ich trotzdem einen Baukredit!?

Mensch du hast 2 Kinder, zahl das Geld und hak es ab egal was war.

Ich war auch damals mal doof und hab ne Wohnung ohne Protokoll übergeben.#klatsch

Und plötzlich wollte der Vermieter von mir 1500 Euro haben fürs endfernen der alten Tapete und neu Tapezieren + Streichen.

Dumm nur das wir die Wohnung normalerweise ohne Tapeten und Besenrein übergeben mussten und auch hatten.
Nur beweis das mal ohne Protokoll.

Lehrgeld.
Habs gezahlt weil ich mit Schulden nicht so dolle schlafen kann.

Außerdem will ich gern mal irgendwann bauen.

Und meinen Kindern nicht nen Schuldensumpf vorleben. Denn darin endets über kurz oder lang...

lg

die#bla

Beitrag von silver206 09.03.10 - 16:55 Uhr

Hallo,


als Müll würde ich die Postings hier nicht bezeichnen.

Wird vom neuen Vermieter keine Mietschuldenfreiheitsbestätigung gebraucht? Oder ne Schufa?

Egal, wenn bei euch ja alles so rosig ist, hier der ultimative Tip: Vielleicht mal ein paar Kids weniger in die Welt setzen und Schulden BEZAHLEN?


Ist ja fürchterlich sowas...



Gruß Irene

Beitrag von bubba22 09.03.10 - 17:08 Uhr

Doch und er hat beides bekommen.

In der Schufa steht nur mein Bankkonto drin und die Mietschuldenfreiheit ist auch super :-)

Und meine Kinder haben nichts mit meinen Schulden zu tun...

Nochmal, ich will diese Schulden nicht bezahlen und das hat seinen Grund.

Meinen Kindern fehlt es an nichts und wir leben auch nicht schlecht....

Wenn ich wollte könnte ich die alten Schulden sofort bezahlen....

Beitrag von windsbraut69 09.03.10 - 17:16 Uhr

Ja, so ist das mit vollstreckbaren Titeln, Pfändungen und gutem Einkommen.

Da reicht es, nicht zu wollen und gut ist :)

Beitrag von silver206 09.03.10 - 17:33 Uhr

Hallo,


von dem guten Einkommen träumt er wohl.

Naja, geben wir ihm noch ein paar Jahre und ein paar Wohnungen, in denen er keine Miete bezahlt und dann geht er in die PI und die Vermieter haben das nachsehen.

Die dümmsten Bauern haben halt doch immer die dicksten Kartoffeln. Soviel Frechheit ist zum kotzen.


Ich finde den Sprit derzeit auch unverschämt teuer und ich sehe es gar nicht ein, so viel zu bezahlen. Also tanke ich nächstes Mal für lau...


Gruß Irene