Alles zum Thema Fläschen....

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sternbiene 09.03.10 - 15:49 Uhr

Hallo,
habe ein paar Fragen zum thema Fläschen...

Wie viele brauche ich am Anfang?
- Glas oder Plastik?
- wie viele in welcher Größe?
- welches Produkt kann man gut empfehlen?

Beitrag von canadia.und.baby. 09.03.10 - 15:52 Uhr

Ich hatte mir das starterset von Avent gekauft.
2 Kleine und 2 große Flaschen.

Hat für den Anfang gelangt.

Inzwischen habe ich mir noch 2 große dazu gekauft und kann sie nur empfehlen

Beitrag von tragemama 09.03.10 - 16:00 Uhr

Ich würde nur Flaschen kaufen, wenn Du definitiv nicht stillen möchtest oder aber abpumpen musst (weil Du z.B. sofort wieder arbeiten gehst).

Ich würde Glas bevorzugen (weniger Schadstoffe), gleich größere Flaschen kaufen (weil dann nicht später nochmal welche fällig sind) und mind. 8 Stück kaufen. Wenn Du von einem 3-Std.-Rhythmus ausgehst, brauchst Du 8 Flaschen pro Tag.

Andrea

Beitrag von jacky 09.03.10 - 17:42 Uhr

Habe Avent und es ist echt das Beste, was es gibt. Habe direkt dieses ganze Paket gekauft. Wunderbare Qualität. Unkaputtbar. Dagegen ist Nuk der allerletzte Schrott.

Beitrag von colibri-loislane 09.03.10 - 19:48 Uhr

Na, der letzte Schrott würd ich jetzt nicht sagen;-)

Ich habe NUK weil es auch von den meißten Kinderstationen benutzt wird (meine Maus war ein Frühchen und musste noch in der Klinik bleiben).
Dort haben sie die schmalen, Glasflaschen benutzt.
Sie waren echt klasse!
Ich hatte aber schon die dicken, Anti-Kolik Flaschen gekauft, daher hat sich die Frage dann erübrigt.

Wenn Du den Sauger immer voll Milch hast, schluckt Deine Maus keine Luft. Die Krankenschwestern hatten da echt Tricks drauf#pro.

Ich habe insgesamt 12 Flaschen (6 kl./ 6gr.) und komme damit inzwischen super hin. Gerade anfangs trinken die Kinder wenig aber oft, so dass ich mit den 12 Flaschen so gerade eben hinkam#heul.

Avent, Nuk, Nuby,... was auch immer.
Die Kinder nehmen das an, was Du anbietest.
Und ich bin ehrlich:-p ich fand die NUKs halt schöner, als die sehr schlicht gehaltenen Avents.

Viele Grüße
Colibri mit Cora

Beitrag von jacky 09.03.10 - 17:45 Uhr

Würde auch maximal 2 kleine holen.Die kannst du ja dann später für Tee verwenden. Und mindestens 6 brauchst du schon. Denn in einen Sterilisator passen gewöhnlich auch 6, zumindest in den von Avent. Wäre ja Quatsch, den für weniger Flaschen anzustellen. Habe Plastik. Meine Kleine will nun allein trinken und Glas würde sie sich gegen den Kopf donnern. Bei weniger Flaschen, wie manche raten, musst du ja auch bedenken, dass du mal weg willst und dann immer welche mitnimmst. Also ich habe mittlerweile 9 große und 2 kleine Flaschen.

Beitrag von lachris 09.03.10 - 18:36 Uhr

Also ich hatte auch avent empfohlen bekommen und mir ein Starterset gekauft.

Hätte ich mir auch schenken können.

Im KKH hat die Kleine NUK bekommen und wollte hier auch nichts anderes.

Also haben wir drei große NUK Glasflaschen gekauft (hätte gleich auf mein Gefühl hören sollen, mag nämlich Glas mehr als Plastik).

Die drei Fütterflaschen reichen aus. Zwei sind immer im Vaporisator eine im Gebrauch.

Bezüglich Abpumpen habe ich die elektrische Pumpe von Medela auf Rezept erhalten. Da ist noch die Flasche vom Abpumpen mit dabei. Ansonsten habe ich von meiner Hebi zwei kleine NUK Plastik-Flaschen geliehen bekommen. darin hebe ich die Muttermilch auf.

Mehr braucht man definitiv nicht.

Fazit, die tollste Empfehlung nutzt nichts, wenns das Kind nicht mag...

VG lachris