Pillenvorzyklus...ERFAHRUNGEN? BITTE WICHTIG

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sabine799 09.03.10 - 16:41 Uhr

Werde einen Pillenvorzyklus machen, damit mich nicht voher wieder ne dumme Zyste überascht wie beim letzten mal

DIe Packung ist Valette und 21 Tage (habe 2 bekommen) Genau da wo dann der 1.Us hat er noch Urlaub

MEINE FRAGE Kann ich die Pille auch 23-25 Tage nehmen um das ein wenig zu planen? Er meint ja , die Kiwu hat sich noch nicht gemeldet!

Wann setzt eigentlich die Blutung ein nach so einem Pillenzyklus?

Habe das normale Antagonistenprotokoll, ab dem 2 Tag Puregon und Tag 6 Cetrotite...

Beitrag von danimitben 09.03.10 - 19:20 Uhr

Hallo Sabine,

ich habe bei meiner letzten Icsi auch die Valette im Vorzyklus genommen. Ich war mir über den Zeitpunkt, wann ich wieder starte einfach nicht sicher und somit sagte mir mein Arzt ich kann einfach die Pilenpause weglassen. D.h. du nimmst die erste Packung komplett und dann ohne Pause hängst du noch ein paar Tage dran. Bei mir waren es 10 Tage, dann habe ich abgesetzt und 3 Tage später setzte schon die Blutung ein.

Ich habe das insgesamt wegen meiner zeitlichen Planung schon zweimal so gemacht.

Viel Erfolg!

Dani mit Ben im Herzen *29.06.08 +08.07.09 (Morbus Alexander)
http://www.ben-sternenkind.de

Beitrag von sabine799 09.03.10 - 20:00 Uhr

Ja super :-) danke die Antwort ist perfekt :-) Darum ging es ja...wegen der Zeitplanung ..

DANkE das ist lieb von dir :-)

Starte wenn in 5-6 Tagen mit Valette ...

DANKE

Beitrag von lucccy 10.03.10 - 09:50 Uhr

Hallo,

ist es denn wichtig, wann die Blutung einsetzt? Ich habe von meiner Kiwu einen Terminplan bekommen, der x Tage nach absetzen der Pille mit der Stimu anfing, egal wann die Blutung war.
Und ja, man kann so einen Pillenzyklus verkürzen oder verlängern. Hab ich auch gemacht. Bei uns geht es ja auch weniger um Verhütung als mehr um Zyklussteuerung...

Gruß Lucccy

Beitrag von resi-t 10.03.10 - 10:21 Uhr

Ist bei mir auch so. Soll 4 Tage nach Absetzen der Östrogen/Gestangen Tabletten mit der Stimu anfangen).
Meinte auch zum Arzt, dass ich da wahrscheinlich noch keine Blutung habe (bekomme sie nach Hormonen immer recht spät) und er meinte das wäre nicht so schlimm.

Beitrag von resi-t 10.03.10 - 10:19 Uhr

Der Pillenvorzyklus ist schon recht mild - also gut für diejenigen die nicht so viele Follikel bekommen (unter der Down Regulation mit dem langen Protokoll würde es dann noch weniger werden).
Du kannst die Pille auch länger nehmen, die KiWu Praxis hatte das mit mir abgesprochen wann ich ungefähr die Punktion haben möchte (also welche Woche) und danach haben wir die Einnahmezeit gerechnet.

Bei mir hatte sich dann leider rausgestellt dass die Pille nichts ist - hatte nur einen einzige Follikel, trotz des Antagonisten Protokolls. Bei mir ist die Pille wohl noch zu "hart".
Bin jetzt wieder im Vorzyklus aber dieses mal habe ich 10 Tage lang Östrogen und nun 10 Tage lang Östrogen mit Gestangen genommen. In einer anderen Form als die Pille.
Mal gucken ob es jetzt besser klappt.
Muss aber dazu sagen, dass ich durch meinen sehr niedrigen AMH Wert eh Low Responder bin. Meistens ist es wohl bei Low Responder aber so, dass die Pille genau das Richtige ist.

Lg,
Resi mit #stern#stern (9.SSW) #stern (14.SSW)