Frage zum Bauchumfang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von murmel2010 09.03.10 - 17:40 Uhr

Hallo alle zusammen:-)

Hab da mal eine Frage...
Ich bin eigentlich ein recht zierliches Persönchen und auch nur 1,64m groß #hicks

Bin jetzt in der 38 SSW und messe einen Bauchumfang von 112 cm#schock
Ich find meinen Babybauch wirklich süß und mag ihn auch eigentlich für immer behalten#verliebt
Aber so ein bißchen Gedanken mach ich mir da schon.

Muss das Baby unbedingt sehr groß sein, wenn der Bauch auch groß ist????

Hat jemand von euch auch so ne Murmel?#schein

Beitrag von sessy 09.03.10 - 17:55 Uhr

Ich bin 1,66 cm und naja normalerweise wiege ich zw.60 und 63 Kilo habe mittlerweile aber schon 12 Kilo mehr drauf#heul und habe einen Bauchumfangvon 116 cm#schock
Ungefair so gross war mein Bauch bei meiner ersten ss und mein Kleiner war nur 50 cm und 3430 g also auch kein Brocken!
Jetzt mal schauen die FÄ meinte er würde nicht viel grösser werden als das erste Kind!!!


LG sessy mit Elias(4)und Noah(37ssw)

Beitrag von dada-masseltoff 09.03.10 - 17:56 Uhr

Hehe, da kenne ich viele, die da Angst haben, weil sie selbst nicht sehr groß sind. Ich sag mal so, das Kind passt sich schon auch dem Körper oder den Proportionen der Mutter an. Wenn du eine kleine, schlanke Frau bist, dann wirst du auch kein Riesenbaby haben.
Eine Freundin ist auch ziemlich klein und zierlich und sie hat auch ein sehr schmales Becken. Bei ihr haben sie einen Kaiserschnitt gemacht, da sie meinten, sie wäre vielleicht etwas zu schmal und dann beim ersten Kind... Na ja. Die Ärzte werden da auch etwas zu sagen, wenn es zu groß sein sollte und sie Bedenken haben, dass es auf normalem Weg vielleicht zu kompliziert werden könnte.
Aber nicht jeder kleine Mensch hat auch gleich ein "zu schmales" Becken. Aber man kann schon sagen, dass du als kleine Person auch kein für dich übergroßes Baby in dir trägst.

LG, dada

Beitrag von mutschki 09.03.10 - 17:56 Uhr

hi

man sagt ja ,das die grösse nicht unbedingt mit der grösse vom baby zu tun hat.
ich bin auch net gross,1,66,wirklich zierlich bin ich nicht #schein
aber ich hab jetzt in der 34 ssw einen bu von 120 cm.
denke aber das mein "kleiner" aber auch kein kleiner wird ;-)
laut us hatte er bei 32+1 2080 g und 47 cm....
mein 2ter kam bei 36+6 ssw und hatte 3760 g und 54 cm.

lg carolin

Beitrag von sunny84 09.03.10 - 17:59 Uhr

Hallöchen du Murmel...

Mach dir keine Gedanken... Hatte in der ersten SS auch einen Bauchumfang von 114 cm und bin auch eine sehr kleine und ziehrliche - 1,52 m- . Mein Sohn war damals dann genau 50 und hatte 3000g. Diesmal ist mein Bauch auf 102 cm ( Donnerstag 39 SSW)... #zitter

Dann wünschen wir euch noch eine schöne bald endende Murmelzeit#freu

Ganz liebe Grüße und noch alles Gute
#liebdrueck

Sunny84 & Lenny 38 SSW

Beitrag von binci1977 09.03.10 - 18:08 Uhr

Hallo!

Also ich bin 159cm groß, das, was man als "Vollschlank" bezeichen würde.

Bin in der 32.SSW und habe einen Bauchumfang von 123cm#schwitz.

Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich wohl wieder ein großes Baby bekomme. Er hatte letzte Woche schon 1820g.

Meine andern hatten bei der Gbeurt:

1.KInd 3600g und 52cm
2.Kind 4260g und 57cm
3.Kind 4040g und 56cm


Wenn es bis zum schluss geht, dann kann ich wohl auch wiedre mit 4kg rechnen.

Ich rede mir ein, dass dies meinen Bauchumfang erklärt;-)

Übrigens habe ich bis jetzt nicht mehr als 4kg zugenommen.

LG Bianca 32.SSW