Hilfe...sorry, bissel länger

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von chantale 09.03.10 - 17:46 Uhr

Hallo,
kurz zu meiner Vorgeschichte. Wir sind seit knapp einem Jahr wieder (haben schon einen super süßen Sohn) in der Kinderwunschklinik in Behandlung. Nachdem ich nach der dritten Insemitation Schwanger war und dann eine Ausschabung stattfand und anschließend eine Woche später eine Eileiterschwangerschaft festgestellt wurde und ich eine Notoperation hatte war ja jetzt erstmal so mehr oder weniger Pause mit dem Kinderwunsch. Ich habe mich dann einer Eileiterdurchlässigkeitsprüfung unterzogen. Die Untersuchung fand durch spritzen eines Kontrastmittels statt, so dass mir eine weitere Narkose erspart geblieben ist. Das Ergenis ist, dass der vorher betroffene Eileiter nicht mehr funktionsfähig ist. Damit hatten wir ja gerechnet.
Diese Eileiterdurchlässigkeitsprüfung fand in dem aktuellen Zyklus statt. Also am 9ten Zyklustag.
Am 15. Zyklustag hatte ich dolle Aua und habe meinen Eisprung sowas von gespürt :-). Am 16. Tag hatten wir dann Sex. Heute ist der 30te Zyklustag und ich habe seit gestern so minimale Blutungen, dass ich nichtmal eine Slipeinlage benötige. Die Blutung - oder besser der Schleim - ist rot bzw rotbraun gefärbt was ja eher für altes Blut spricht. Seit heute Nachmittag habe ich nichtmal mehr Blut auf dem Papier. Am Samstag habe ich auf die Schnelle einen SST gemacht. Heißt nicht mit Morgenurin und mit Ungeduld und irgendwie kam die Kontrollinie auch erst nach fast 10 Minuten. Das Ergebnis ist also für den A.... War aber eh negativ.
Jetzt wollen wir ja in diesem Zyklus wieder mit der Behandlung beginnen. Also müßte ich ja ab heute wieder Dexa und ab dem 5ten Tag Clomi nehmen. Also wenn das jetzt meine Blutung sein sollte? Jetzt bin ich total verunsichert und frage mich ob ich die Tabletten nehmen sollte, lieber abwarten oder was jetzt?
Ich weiss ich sollte beim Arzt anrufen und fragen - richtig *lach*?
Ach ja und seid ca. 1 Woche ist mir auch dauernd übel, ich bin müde (was ja auch am Wetter liegen kann) und habe richtig Hunger! Das sind ja alles Anzeichen für eine SS aber auch PMS.
Hat jemand sowas oder sowas ähnliches schon erlebt?
LG Chantale

Beitrag von rieke79 10.03.10 - 10:45 Uhr

Hallo!!

Na ich würd ja noch warten mit dem Dexa.
Hört sich nicht nach erstem Zyklustag an.
Ich würde es erst nehmen wenn die Blutung auch da ist.

LG
Rieke