Wer zahlt Gehalt im Mutterschutz?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anniroc1 09.03.10 - 18:24 Uhr

Hallo! Bin in der 30SSW und habe seit einigen Wochen ein befristetes Beschäftigungsverbot wegen vorzeitigen Wehen. Daher bekomme ich ja z.Zt. Geld von der KK. Wenn aber in 4 Wochen der Mutterschutz beginnt, zahlt dann wieder der Arbeitgeber oder weiterhin die KK?

Gruß anniroc + 30ssw

Beitrag von de.sindy 09.03.10 - 18:30 Uhr

sowohl als auch. 13 € am tag von der kasse und den rest muss dein arbeitgeber zahlen

Beitrag von berry26 09.03.10 - 18:34 Uhr

Normalerweise bekommt man sein Gehalt vom AG während eines BV! Finde es sehr seltsam das du dein Gehalt von der KK bekommst.#kratz

Mutterschutzgeld ist auf jeden Fall geteilt. Du bekommst 13€ täglich von der KK und den Rest vom AG.

LG

Judith

Beitrag von anniroc1 09.03.10 - 18:38 Uhr

habe 6 Wochen während der Krankmeldungen Gehalt vom AG bekommen, danach von der KK. Keine Ahnung!

Beitrag von babe2006 09.03.10 - 18:46 Uhr

Bei Krankheit zahlt der AG 6 Wochen, danach übernimmt die KK die Lohnfortzahlung, ist aber nicht das komplette Gehalt?!

Ab Mutterschutz zahlt nen Teil die KK und den Rest der AG...

lg

Beitrag von berry26 09.03.10 - 19:32 Uhr

Achso. Dann hast du kein Beschäftigungsverbot sondern bist nur krankgeschrieben. Du bekommst ja dann auch nur Krankengeld und nicht dein volles Gehalt.#aha

Beitrag von anniroc1 11.03.10 - 18:57 Uhr

war 7 Wochen krank gescrhieben, danach BV!!!