Mumu ertasten ??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von honey1402 09.03.10 - 18:47 Uhr

Hallo meine Lieben,

ich hab mal eine Frage.
Ich wollt das mal mit dem Mumu-Ertasten machen und ich hab das vorhin auch mal probiert. Ich hab auch was gespührt und auch eine kleine Öffnung. Wenn das der Mumu war fand ich saß der ziemlich tief #kratz

Ist das normal?? Und war das denn auch der Mumu??

Danke für eure Antworten...

ZB is in VK falls jemand gucken will ;-)

Lg HibbelHoney

Beitrag von heike451 09.03.10 - 18:50 Uhr

Kann es sein das du in der 2. ZH bist? Dann sitzt der MuMu tiefer....
LG Heike

Beitrag von honey1402 09.03.10 - 18:53 Uhr

Ja das bin ich.,...
Also is der das ja?? Wollte das mal wissen,nich dass das was anderes ist ;-)

Beitrag von heike451 09.03.10 - 18:57 Uhr

Ich hab quatsch geschrieben,er ist in der 1. ZH tiefer..Sorry!!!!

Beitrag von heike451 09.03.10 - 18:58 Uhr

Während sie zu Beginn des Zyklus hart, geschlossen und tief stehend (d.h. gut fühlbar) ist, steht sie in der Zeit des Eisprungs ziemlich hoch (d.h. schwer erreichbar), ist weich und leicht geöffnet. Während dieser Zeit tritt auch häufig der sogenannte "Mittelschmerz" auf, ein Ziehen im Unterleib, welches mit dem Eisprung in Verbindung steht (und ca. 0-1,5 Tage vor dem Eisprung auftaucht).
Während sich vor dem Eisprung zuerst die Lage des Muttermunds ändert (dann Konsistenz und Weite), bildet sich nach dem Eisprung als erstes die Härte zurück (gefolgt von Öffnung und Höhe). Zum Üben der Cervixbeobachtung sollten Sie kurz vor der Ovulation beginnen, da sich Veränderungen in der Phase vor dem Eisprung eher langsam vollziehen, während im nachovulatorischen Zeitraum die Rückbildung recht abrupt abläuft.
Wenn Sie verhüten, endet die fruchtbare Zeit üblicherweise am Abend des dritten Tages mit hartem, geschlossenem Muttermund, was bedeutet, dass der Muttermund drei Tage lang hart und geschlossen war (Natürliche Familienplanung heute, S. 53-56). Den Muttermund testet man am besten abends, weil er morgens bei vielen Frauen stets weich ist. Prüfen Sie nicht direkt nach einem Geschlechtsverkehr, weil die Cervix danach verändert ist.


Das hab ich gefunden,ich hoffe es hilft dir...LG Heike

Beitrag von michaela0705 09.03.10 - 18:59 Uhr

Also, du bist schon in der zweiten Zyklushälfte, das heisst dass da der MUMU ziemlich tief sitzt. Auf deinem ZB hab ich gesehen dass du ca bei ES+12 bist, dein MUMU passt auch sehr gut dazu.
Na dann kannst du mal loshibbeln. Tempi ist ja auch noch schön oben! :-)
Nur leider hat Urbia deinen ES falsch eingetragen :-(

Liebe Grüße und #pro drück,
Micha

Beitrag von schnuppell 09.03.10 - 18:59 Uhr

Hört sich schwer nach dem MuMu an :-) So viel anderes mit einer kleinen Öffnung gibbet da ja nicht ;-)

Tief ist ja etwas subjektiv... ;-) Ob er tief oder hoch, weich oder hart und zu oder offen ist, ertastest Du am besten täglich. Dann nimmst Du die Unterschiede auch besser wahr.

LG