...Name mit oder ohne Bindestrich?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von blume19802003 09.03.10 - 18:58 Uhr

Hallo,
bin mir unsicher, unser Kleiner wird Phil(-)Laurenz heißen, überlege jetzt mit oder ohne Bindestrich, was ist schöner??

lg :-)

Beitrag von julie8r 09.03.10 - 19:00 Uhr

Kommt drauf an, ob beide Namen Rufnamen sein sollen oder ob Laurenz ein stiller Name ist.

Wenn ein Bindestrich dazwischen sitzt, ist es ein Doppelname. Das bedeutet, dass Laurenz eine stärkere Gewichtung bekommt.

Grüße,
#blume Julie

Beitrag von norwegian_girl 09.03.10 - 19:01 Uhr

...ich plädiere immer für "ohne Bindestrich" - einfach, weil dein Kind sonst immer und überall beide Namen nennen/schreiben muss.
Außerdem willst du wohl auch nicht über den ganzen Spielplatz immer "Phil-Laurenz" rufen, oder? Wenn nicht, lass den Strich weg, dein kleiner Mann (und ihr) habt dann die Freiheit den zweiten Namen herzunehmen - oder auch nicht.

LG, Annkatrin

Beitrag von babybunnychen 09.03.10 - 19:12 Uhr

Haben eine Kira Celina und bin ganz klar ohne -
Vorteile.
Muss nie den ganzen Namen immer aufschreiben.
Kann aussuchen wie er gerufen werden sollt
- strich im Namen sieht nicht gut aus

Beitrag von kaekae 09.03.10 - 19:14 Uhr

Vorsicht. Sobald es einen Bindestrich gibt, MUSS Dein Kind sein Leben lang auf Dokumenten etc. auch mit BEIDEN Namen einschließlich dem Strich unterschreiben. Das kann mal echt lästig sein.

Ich bin immer für ohne, denn dann KANN man es so machen oder auch nicht. Man KANN beides rufen oder auch nicht. Man KANN irgendwann nur noch einen benutzen, wenn man z. B. erwachsen ist und eine der Doppelnamen blöd vorkommt.

Beitrag von jurbs 09.03.10 - 19:17 Uhr

ich finde phillaurenz schwer auszusprechen - denkst du du wirst beides rufen? dann mit .... wenn du nur phil oder nur laurenz rufen willst, dann ohne.... aber wäre phillippe laurenz nicht schöner und flüssiger? und dazu wärs ein ganzer name und keine abkürzung!

Beitrag von labbimaja 09.03.10 - 20:22 Uhr

Wir haben unsere Tochter mit Bindestrich schreiben lassen: Marie-Christin.
Ich war auch kein Bindestrichfreund, aber es gab verschiedene Gründe.
Erstens klingt der Name voll ausgesprochen viel besser mit unserem Nachnamen.
Und dann hat der Zweitname eine für uns wichtige Bedeutung und wir wollten nicht, dass der nur genau einmal, nämlich auf der Geburtsurkunde auftaucht, sondern dass er auch wirklich benutzt wird.

Unterschreiben und co. mit dem Doppelnamen find ich nicht so schlimm. Katharina/Alexandra oder was ähnliches hat auch nicht weniger Silben (für nen Jungen einfach mal Maximilian als Beispiel). Außerdem unterschreibt man ja meist eh nur mit dem Nachnamen.

Allerdings stimme ich den anderen insofern zu, dass ich Phil-Laurenz als keine besonders schön zu sprechende Kombination empfinde.

Beitrag von blume19802003 10.03.10 - 10:42 Uhr

...vielen Dank für die vielen Antworten :-)