spazieren gehen mit meinem kleinen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hro-tina 09.03.10 - 19:33 Uhr

unser kleiner läuft schon gute Strecken ist 14 Monate.
Im Park kann er laufen wie er will da mache ich mir auch keine Gedanken, nur in der Stadt und an der Straße haben wir das Problem das er nicht hören tut oder das er durch die Neugier irgendwo hin läuft.
Wie macht ihr das bitte um Tipps.

Beitrag von elcheveri 09.03.10 - 19:34 Uhr

Naja wenn er sich weigert an der Hand zu laufen gehts ab in den Kiwa....oder auf den Arm.......
Sobald Straßen oä in der Nähe sind ist Hand angesagt da gibt es null Diskussion.....

Lg

Beitrag von florimama 09.03.10 - 19:44 Uhr

Hallo,

genauso siehts aus, der gleichen Ansicht bin ich auch.

lg

Beitrag von jennysch87 09.03.10 - 19:47 Uhr

#proist bei uns auch so! wenn sie zickt gehts ab in buggy oder aufn arm!

Beitrag von babylove05 09.03.10 - 20:10 Uhr

Hallo

Also Ich kenn das leider zu gut ....

Und da ich nicht immer lust hab kinderwagen mit zunhemen , dne dann ist das an der Hand laufen absouluter Horro mit einer Hand den Blöden Buggy zuschieben hat Darian so ein Affenrucksack mit Shcwanz dran ( leine ) die aber eben nicht so wie diese typischen Hunde-Kinderleinen aussieht .....

http://www.amazon.com/gp/product/images/B001OB9LBI/ref=dp_image_0?ie=UTF8&n=165796011&s=baby-products

hat damit immer super geklappt.... Mittlerweile brauchen wir Ihn aber nicht merh , da er eigtlich ganz gut hört .....

Lg Martina

Beitrag von babylove05 09.03.10 - 20:11 Uhr

Achso ...hab dann immer den Schwanz ums Handgelenk bei mir und ihm trotzdem mir die Hand geben lassen ... war also nur so eine 2 sicherung

lg Martina

Beitrag von kathrincat 09.03.10 - 20:17 Uhr

da nur an der hand laufen, wen ner nicht hört in den wagen, lernt er schnell und hört

Beitrag von schnappi77 09.03.10 - 20:47 Uhr

Hallo,

also bei uns gabs gaaanz am Anfang als er alleine laufen wollte auch mal so eine Situation.
Er wollte unbedingt auf die Autobahnbrücke vor laufen und den Lastern winken. Ich hab ihn bei uns in der Straße alleine laufen lassen und gesagt, wenn wir an der Hauptstrasse sind muss er die Hand geben weil dort viele Autos fahren. Machst Du das? Er JAAAA.
Als es dann soweit war hat er natürlich nicht die Hand gegeben. Ich hab ihn gefragt ob er nun zu AB will und er wollte - nur nicht mit Hand.
Also sind wir wieder heim.
Das war eine Diskussion die ich nie wieder führen musste und seitdem funktioniert das super.
Egal wo. Ich muss nur sagen. Ok dann gehen wir heim oder?

Die Kleinen checken viel mehr als wir denken....

LG

Beitrag von christianeundhorst 09.03.10 - 20:56 Uhr

Hallo,
ich habe von Anfang an darauf geachtet, daß Frieda in Strassennähe immer an der Hand geht. Erkläre es freundlich und kurz ( "Stop! Strasse fahren Autos" hat sie in dem Alter immer vor sich hin gesagt ;-) ) und wenner partout nicht an der Hand bleibt, dann nimm ihn auf den Arm oder setz ihn in den Kinderwagen bis die Strasse vorbei ist. Anders geht es nicht. Kinder verstehen das sehr schnell. Schimpfen würde ich nicht, sondern nur sagen warum und dann entweder Hand, Arm oder Kinderwagen.

Viel Freude weiterhin beim Welt erobern:-)

Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 20 Monate