Durch AS jetzt unfruchtbar?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anja_duisburg 09.03.10 - 19:49 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Ich bin jetzt mal ganz frech und frage für meine Cousine.
Sie ist 25 und war vor 4 jahren schwanger, hat das Kind aber in der 8. Woche verloren. Sie musste dann zur ausschabung. naja irgendwie meint sie jetzt wohl und auch ein vertretungsarzt dass da wohl zu viel entfernt wurde und sie deshalb keine kinder bekommen kann.
Sie ist absolut kein Arztgänger und war somit auch nicht zur nachsorge oder zu Routinekontrollen die letzten jahre.
Ich selber bin schon viele Jahre im Fo-Kiwu- forum, bei mir sinds die Hormone.
Nun wollte ich fragen was ihr meint. Ob das wirklich sein kann.
habe ihr auch schon gesagt sie soll mal dringend zum Doc und alles abklären lassen, aber naja.
Hatten letzte Woche bei ihr einen kleinen Fehlalarm.
haben den ES berrechnet(sie hat regelmäßigen zyklus und merkt den ES).
Sie hätte letzten Donnerstag die mens kriegen müssen, hatte auch veränderungen an sich bemerkt(wegen nix am heulen...).
naja die mens kam nu leider gestern, sie machte heute trotzdem noch nen test natürlich neg.
Tut mir soo leid für sie.
Aso Hormonschwankungen nach Pille kann nicht sein, Sie hat Blutarmut und darf keine Pille nehmen.
Habt ihr ideen, wars bei wem schon ähnlich?
Wäre schön wenn ihr ideen hättet.
LG Anja

Beitrag von engelchen939 09.03.10 - 20:01 Uhr

Oje oje die Arme.....
Also die sollte unbedingt und sofort zu den guten Frauenarzt und mit dem alles besprechen und sich untersuchen lassen.
Aber insofern kann ich sie beruhigen, ich kenn mehrer die AS hatten und angst hatten dass zuviel gemacht wurde und die Ärzte haben gesagt dass das schier unmöglich sei!!!!!
Gegen die Blutarmut sollte sie viel rote Säfte, roote Beete und eisen zusich nehmen!!!!
Hoffe ich konnte ein bissl helfen!!!
Alles gute euch beiden

Beitrag von anja_duisburg 11.03.10 - 00:30 Uhr

hallo!
Vielen Dank für deine Infos, das werde ich ihr mal mitteilen, damit sie sich nicht noch merh verrückt macht.
LG Anja