Habe da auch mal eine frage

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von alienda 09.03.10 - 19:52 Uhr

Hallo wuste garnicht das es hier auch dafür hilfe gibt.
Also mein Problem ist folgendes.
Mein mann 42 Jahre und ich 29 Jahre.
Unser sexleben ist für mich einfach die hölle,erst habe ich monate lang kein sex und wenn ich dann mal das glück habe und könnte welchen mit ihm bekommen dann geht dem kleinen mitten drinn die puste aus und er haut ab.
Langsam frustriert mich das echt das glaubt mir keiner.
Was mich dann aber andereseits sehr wundert ist das,wenn er es sich selber macht und ich neben ihn lege und das mitbekomme dan scheint es so als ob er es bis zum schluss schaft.
wist ihr wie schlimm das ist wenn euer mann neben euch liegt und es sich selber besorgt und du denkst dir nur warum macht er das gefalle ich ihm nicht oder kein plan.
könnte dann immer heulen.
kann mir da einer helfen kennt sich da jemand aus
oder sind hier auch männer die mir mal ein tip geben können?
zweifel echt an mir.

Beitrag von icke~icke 09.03.10 - 20:07 Uhr

Reden.
Neuen Schwung ins Sexleben bringen mit Spielzeug oder Dessous.
Wenn Du ihn "erwischst" ihm einfach die Arbeit abnehmen.

Beitrag von alienda 11.03.10 - 12:38 Uhr

hallo icke icke,ich habe schon mehrfach versucht mit ihm drüber zureden und habe ihm auch gesagt das er mich zu jeder tages und nacht zeit wecken kann und das wir auch zusammen ein porno anschauen können,aber dann kommt von ihm keine antwort.und das mit dessous,geht bei mir leider nicht weil ich so gut wie keine brust habe und mich dann so vor ihn stellen geht garnicht.das ist ja auch was was mich so fertig macht wenn er sich dann im ferhnseh ein porno anschaut und da sind voll die voll busigen frauen dann denke ich auch immer ihm fehlt was bei mir aber wenn ich ihn drauf anspreche sagt er immer ich spinne.

Beitrag von stubi 09.03.10 - 20:11 Uhr

Warum fragst du ihn nicht?

Aber irgendwie kapier ich eh nie, warum die Männer dazu im Bett neben der Frau liegen. Mich würde das gewaltig stören, wenn er das Bedürfniss hat, dann aber doch bitte nicht neben mir, es sei denn, wir machen es gemeinsam.

Beitrag von alienda 11.03.10 - 12:40 Uhr

hallo stubi,habe ihn schon gefragt habe ihm auch gesagt das es mich verletzt aber keine antwort bekommen.

Beitrag von lichtchen67 10.03.10 - 08:02 Uhr

Ich kann mir lebhaft vorstellen wie frustrierend das ist.. noch schlimmer finde ich aber, dass Du stumm daneben liegst und heulen könntest... und abwartest... und es scheint so als ob er es bis zum Schluss schafft.....

Was für eine Aussage. Helfen kannst Dir nur Du, frag ihn, Offenheit bringt auch guten befriedigenden Sex - meine Erfahrung.

Wenn Du immer so stumm abwartend bist, was er tut, bist Du das auch beim Sex? Vielleicht gefällt ihm euer Sex einfach nicht? Das sollte man in einem Gespräch klären können... und man kann das auch in den gemeinsamen Sex einbauen, was er da "heimlich neben dir macht" ;-)

Lichtchen

Beitrag von alienda 11.03.10 - 12:46 Uhr

hallo lichtchen67 habe schon mehrfach ihn drauf angesprochen aber wenn er dazu nichts sagt was bringt es dann.wenn wir dann mal sex haben baue ich das natürlich auch da ein habe ihn auch schon mehrfach gesagt das wir was anderes testen können.
türlich habe ich schon mehrfach heulend daneben gelegen weil ich ja immer denke das es an mir liegt.

Beitrag von anamel09 10.03.10 - 09:31 Uhr

Und da hilft nur eins, REDEN! Vielleicht ist ihm das selbst voll peinlich das er bei Eurem Sex mittendrin nicht mehr kann, das muß nicht unbedingt an Dir liegen. Probleme auf der Arbeit, Stress, Streit, Kopfkino können eine Ursache für sein "Versagen" sein.

Ausserdem ist es schwer Sex zu timen. Oft hat der eine Lust, der andere nicht. Wenn es dann doch zum Sex kommt und der andere nicht das gleiche Verlangen empfindet, geht ihm dabei die Luft raus und/ oder sie kann machen was sie will, sie käme nicht zum Höhepunkt?! Klar, manchmal hilft spontan etwas Neues, wie DirtyTalk oder oder oder...aber sprecht vorher bei einer anderen Gelegenheit mal darüber was Euch so antörnen könnte. Nicht jeden Mann setzt ein lautes Stöhnen in verzückung, ein anderer kriegt Schweißausbrüche wenn die Frau ihn anschreit beim Sex ;-)

Warum Männer es sich neben der Frau selbst machen ohne dabei ein Wort zu verlieren, müssen/ sollten die Männer erklären. Fragen darfst Du ihn allemal!

@Frauen: Mal ehrlich, welche Frau hat schon abends im Bett gelegen, der "geliebte" Mann nichts ahnend neben ihr liegend und sie macht es sich heimlich selbst?! #kratz Manchmal möchte Frau doch im Kopf eines Mannes Mäuschen sein oder?!

Beitrag von alienda 11.03.10 - 12:51 Uhr

hallo dankr für dein ratschlag,aber drüber zureden mit ihm habe ich schon mehrfach versucht.
wir sind jetzt 7 jahre zusammen und 6 jahre verheiratete ich glaube da sollte einem das thema sex nicht mehr peinlich sein oder?aber die gefühle der frau sollte man ernst nehmen.
aber im grunde hast du recht worauf er steht auser auf blasen weiß ich nicht viel von ihm aber wie auch wenn ich frage bekomme ich keine antwort.

Beitrag von anamel09 11.03.10 - 14:38 Uhr

Hm, jo da fällt einem reden natürlich erst einmal schwer wenn der andere nicht mitmacht #kratz ...

Peinlich ist dieses Thema nicht unbedingt, aber heikel schon. Denn gehen Deine oder seine Wünsche nicht mit den anderen konform, dann könnte mann/ frau schnell peinlich berührt sein, weil der andere weiß ja dann was einem im kopf rumgeht aber selbst nicht unbedingt toll findet?! Offenheit ist aber wichtig und kann auch nach so langer Zeit eurer Beziehung wieder neu entdeckt werden.

Du kennst deinen Mann am besten, wäre es ihm unangenehm in ein schickes "Lädchen" zu fahren? Du weißt schon, in angenehmer und passender Umgebung über Spielzeug witzeln, was nettes kleines zum anziehen kaufen. Vielleicht auch nen netten Film raussuchen, für den Anfang was "leichtes". Laßt euch beraten, tut als wäre es das normalste auf der Welt. Das kann Grenzen einreissen :-p

Männer haben oft Hemmungen ihre Wünsche zu äußern, wie es einem selbst vielleicht auch nach langer Zeit in einer Beziehung schwer fällt, seine eigenen Wünsche zu äußern. Mann/ Frau will sich ja nicht verletzen. Vorausgesetzt man spielt nicht von Anfang an mit offenen Karten, diese Päärchen haben es da natürlich einfacher #pro

Männer sind einfach gestrickt und das haben schon viele Männer zugegeben. Seine Unlust "muß" nichts mit Dir zu tun haben. Wie meine Vorschreiberin hier schon kurz und knapp geschrieben hat, wenn Du das nächste Mal siehst wie er es sich "heimlich" selber macht, dreh dich zu ihm um, tue als wärst Du spontan verschlafen aufgewacht und frag ihn keck (nicht traurig sein)..."hui, davon hab ich geträumt, da mach ich glatt mit" krabbel unter die Decke und tue was immer Du willst während er es sich selber macht. Kein Mann würde das ablehnen, begehrt zu werden ;-) ...

Die folgende Reaktion läßt Dich vielleicht aufschlußreicher werden. Wenn er wirklich ein Problem mit Dir hätte, dann lehnt er auch Zärtlichkeiten ab oder würde Nähe ausweichen. Sollte das auch der Fall sein, dann habt ihr ein anderes Problem als seine Unlust (die, man mag es kaum glauben, immer öfter bei Männern als bei Frauen ganz natürlich vorkommt).

Noch etwas. er weiß von seinem Problem und stellt sich evtl. unter Druck wenn ihr Sex habt. Versagungsängste treten auf und schon ist wieder die Luft raus. Sprich ihm zu, verwöhn ihn einmal nur ohne mit einander zu schlafen. Entspannung wirkt Wunder ;-)

Hoffe vielleicht noch nen bisschen geholfen zu haben^^