ich könnt mich ohrfeigen....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von engelchen939 09.03.10 - 19:57 Uhr

ihr dürft euch jetzt mal über mich totlachen,
ich war heute beim FA weil ich seit Mittwoch überfällig bin und der SST negativ war! Sie meinte dass die Schleimhautschicht sehr dick aufgebaut ist und ein Ei zudem auf dem Absprung....wenn bis Dienstag keine Mens zu sehen nochmal testen! Chancen das positiv meint sie 50:50!!!#huepf
Wenn das nicht der Fall sein sollte und keine Mens da ist dann muss ich die verschriebenen Tbl schlucken die die Mens dann auslösen und mit meim Mann zum Urologen, da wir schon 11 ÜZ hinter uns haben.... #bla

ich war so durcheinander dass ich net wusste wie ich meim Mann erklären soll dass wir zum Urologen müssen und jetzt er an der Reihe ist....
was sag ich dumme kuh???? er muss mit mir zum urologen, er sagt ja klar aber wieso????
Ich: weil du da in nen Becher wichsen musst.....#cool
könnt euch ja vorstellen wie er darauf reagiert hat.....#rofl

Beitrag von 5kids. 09.03.10 - 20:00 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl


Ja was?
War doch ne klare Ansage!
Ich hätte es nicht besser formulieren können,hehe!
Wenn du schon so direkt bist,sag ihm als Wiedergutmachung wenigstens:
"Stell dich nicht so an - ich gehe auch mit ins Kämmerchen und "puste"...#cool"

Viel Erfolg noch und Danke für die nette Story!

LG
Andrea

Beitrag von engelchen939 09.03.10 - 20:02 Uhr

er hat mir das versprechen abgenommen dass ich mitkomme und dementsprechene reizwäsche drunter tragen soll ;-)

Beitrag von anua 09.03.10 - 20:01 Uhr

Hallo,

oh ha, aber bitte nich ohrfeigen, die idee mit "er müsse mit dir zum urologen" fand ich gar nicht schlecht.
Ich glaub bei dem 11 ÜZ darf man dann auch mal zusammen ergründen woran es liegt, da muss der Herr auch mal ran.
Ich hoffe er ist nicht ganz so negativ gestimmt.
Und drück natürlich feste die daumen das alles gut läuft :)

Liebe grüße anu

Beitrag von engelchen939 09.03.10 - 20:04 Uhr

Ja er ist ja auch bereit alles über sich ergehen lassen ihm tut s eh schon so leid dass er bis jetzt net wirklich viel machenkonnte aber die formulierung war halt leicht schockierend #cool #rofl
Danke dir

Beitrag von schneckchen71 09.03.10 - 20:03 Uhr

Hallo

na das nenn ich mal Holzhammermethode#rofl

Aber ihr könnt das doch bestimmt zusammen machen, oder? Kannst ihm ja denn im wahrsten Sinne des Wortes zur Hand gehen#rofl

LG und viel Glück, dass der Test positiv ist

Beitrag von shadow3011 09.03.10 - 20:03 Uhr

;-)Wie geil!!!! Ich lach mich tot....#rofl#rofl#rofl


Aber besser hätte es man nicht ausdrücken können!

So viel ich weiß kann man das auch zuhause machen und dann dahin bringen. Muss aber innerhalb von 2 Std passiert sein,also das hinbringen.

Beitrag von engelchen939 09.03.10 - 20:14 Uhr

danke für den Tipp das werd ich gleich fragen daheim klappts wohl besser wie in so ner sterilen besenkammer :-D

Beitrag von shadow3011 09.03.10 - 20:20 Uhr

Allerdings.... Meiner war schon mal zur vorbesprechung und da haben die ihm das gesagt. Weiß ja nicht ob das jeder Arzt macht.

Beitrag von engelchen939 09.03.10 - 20:27 Uhr

da hab ich den vorteil das ich Krankenschwester bin und den Urologen gut kenne, da wird er für mich hoffentlich ne ausnahme machen :-D

Beitrag von muttiator 09.03.10 - 20:05 Uhr

Eine Frage so nebenbei, warum musst du die Mens auslösen lassen?? Beim wievielten ZT bist du?

Beitrag von engelchen939 09.03.10 - 20:13 Uhr

hatte zyklen von 34 Tagen und jetzt heute beim 40.
sie meint auslösen sei besser weils dann auch noch dauert (ca 8 Tage) bis die Mens kommt und
sie keine Zeit vergeuden will was voll in unserem Interesse ist!!!

Beitrag von muttiator 09.03.10 - 20:31 Uhr

Es kann schon mal vorkommen das man mal einen längeren Zyklus hat, genauso kann es auch mal sein das man einen kürzeren Zyklus hat (da kann ich ein Lied davon singen mit 22ZT).
Dir werden da Hormone gegeben die deinen Körper noch mehr durcheinander bringen und so kommst du nie aus dem Teufelskreis heraus. Die Mens kommt von alleine, da brauchst du keine Medis.
In NFP-heute auf S. 64 steht

Aus unseren Erfahrungen ergibt sich keine Verbesserung der Situation durch hormonelles Auslösen der Blutung, zB. durch Gestagene, HRT oder einer erneuten Gabe von Ovulationshemmern. Ausgenommen sind natürlich Situationen, in denen weitere Gründe für eine Zyklusstörung vorliegen, wie das PCO- Syndrom, Essstörungen oder Leistungssport.

Meistens hat man im nächsten Zyklus genau das selbe Problem.

Habe ich im übrigen auch schon bei einigen Frauen gesehen das es wirklich so ist. Nach dem 3. Mal auslösen wurden sie dann doch mal misstrauisch und haben die Mens nicht wieder auslösen lassen.

Am Ende musst du es aber für dich wissen was du möchtest!

Beitrag von engelchen939 09.03.10 - 20:36 Uhr

da liegt das Problem das ich dieses drecks PCO hab.....
und ich hatte vor pille und nicht lange danach auch wieder nen regelmäßigen Zk.....
mal sehen ich lass es mir alles nochmal durch denkopf gehen, aber #danke #danke #danke
das sind echt wichtige punkte und das bringt mich zum nachdenken...

Beitrag von muttiator 09.03.10 - 20:38 Uhr

Darum habe ich gefragt.

Meist werden Hormone einfach als Lösung für alles angepriesen, das Hormone nicht gerade wenige Nebenwirkungen haben wird oft nicht bedacht.

Beitrag von engelchen939 09.03.10 - 20:49 Uhr

ich bin momentan so traurig und verzweifelt dass ich glaub ich alles machen würde ohne zu denken.....

Beitrag von muttiator 09.03.10 - 20:54 Uhr

Man vertraut ja auch den Ärzten. Es ist aber auch immer besser wenn man sich informiert. Es kann auch eine große Stütze sein wenn man weiß das man nicht alleine ist.

Im NFP-Forum gibt es ein Unterforum für Frauen mit PCO, evtl wäre das etwas für dich.

Beitrag von engelchen939 09.03.10 - 21:07 Uhr

danke da schau ich mal rein.....
das ist denk ich auch das hauptproblem weil man sich in der warterei so allein fühlt und keine fragen stellen kann...bekomm hier zwar oft mal unverschämte antworten aber wenigstens kann mans loswerden und eine helfende antwort ist immer dabei...

Beitrag von glimmerofhope 09.03.10 - 20:06 Uhr

HEHE das kann ich mir vorstellen#rofl

Hast du mal deine Ärztin gefragt, ob man evtl einen Postcoitaltest machen kann. Also nach dem Verkehr bzw. einige Zeit später einen Abstrich machen lassen und #schwimmer zählen?

Ich glaube das wäre das erste was ich versuchen würde. Wenns am Mann liegt, ist das schon echt schlecht fürs Ego.

Also ich bin auch im 11ÜZ schwanger geworden und hatte erst an ZT 44 einen ES. Am selben Tag hatte meine FÄ mir auch so ein Zeug zum Mens auslösen gegeben. Hatte es aber nicht genommen, da die Natur meistens alles von selber regelt. 12 Tage später hatte ich ein " schwanger" auf dem Test und meine FÄ war Abends noch bei mir zuhause und wollte mir Utrogest geben, weil es ohne zum Abort gekommen wäre wegen dem Medis.

Man war die erleichtert, als ich sagte das ich das garnicht genommen habe:-)

Also, das erinnert mich schwer an damals, warte doch noch ein bisschen, vielleicht klappt es ja doch noch

Beitrag von engelchen939 09.03.10 - 20:17 Uhr

Sie hat mir auch angeboten dass ich nochmal kommen kann wenn ich Angst hab was falsch zu machen dann schaut sie nach und lösts gegebenenfalls aus wenn sie sich vergewissert hat...
mal sehen hoffe immernoch auf den positiven Test.....#zitter