Wie war es bei eurer Taufe? Bißchen Angst!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von steffisonne 09.03.10 - 20:42 Uhr

Hallo!

Mein kleiner wird am Sonntag getauft und ich hab grad ziemlich Angst, dass er die ganze Kirche zusammen heult. #zitter Danach essen wir bei uns Mittag und trinken Kaffee. Insgesamt sind wir 20 Personen. Wie schaff ich es das es dem kleinen nicht zuviel wird? Wie war es bei euch?

Lg steffi

Beitrag von babyglueck09 09.03.10 - 20:50 Uhr

hallo!
erstmal darfst keine angst davor haben, wenn er schreit oder so. da wird er nicht der einzige sein, der schreit. so ein pfarrer hat sicher schon viele babies schreien gehört.

ich hatte eigentlich keine angst vorm schreien. war nur nervös weil ich einiges vorlesen musste. aber dank baldrian dragees gings! :-)
und unsere kleine hat kein einziges mal geschrien.... auch nicht beim essen oder so. und wir waren auch knapp 20 personen.
sie hat in der kirche immer den pfarrer angeschaut. ist ja auch für babies alles neu und interessant....

hab keine angst.... wird sicher alles gut gehen!
alles gute für eure taufe!

lg

Beitrag von tragemama 09.03.10 - 20:51 Uhr

Wir waren in einem Gebetsraum in einem Kloster, also eher Wohnzimmeratmosphäre :-) Kathrin war im Tragetuch, bis es "zur Sache" ging - das hat super geklappt. Elastisches Tuch - Kind rein und raus wie es gerade gepasst hat.

LG Andrea

Beitrag von majasophia 09.03.10 - 20:54 Uhr

huhu!

wir hatten letzten samstag taufe! waren auch 20personen;
sophia hat in der kirche schon gemeckert, aber nicht geschrien, haben ihr spielsachen mitgenommen und sie damit bespaßt- das ging super; beim taufen hat sie dann schon geweint, als ihr aus versehen wasser ins auge lief, ließ sich aber schnell beruhigen..

später beim essen, hat sie sich erstmal auf meiner brust ausgeschlafen (waren im restaurant) und danach hatte sie super laune...

mach dir nicht so viele gedanken, das wird schon und wenn sie in der kirche weint, dann machst du das gleiche wie zu hause auch und beruhigst sie- das ist doch völlig normal!

eine schöne feier wünsche ich euch

Beitrag von katy1210 09.03.10 - 21:01 Uhr

Hi,

bei uns ist es etwas doof gelaufen, da sich der Gottesdienst vor der Taufe um 45min verzögert hat, und somit hatte Niklas hunger und fast die ganze Zeit geschrien.
Dafür hat er aber dann die ganze Feier verschlafen, war auch nicht schlecht, da hat er den Trouble nicht so mitgekriegt ;-)

Eine schöne Taufe wünsch ich euch!

Lg Katja

Beitrag von sweetangel1983 09.03.10 - 21:03 Uhr

wir haben am 4.4 taufe, aber ich habe schon 2 Hinter mir.

die erste war in der nachmittagsmesse und unser grosser war schon 2, den konnte man leider nicht am stuhlfestbinden..
aber es war in ordnung. er ist dann während der messe spazieren gegangen und beio der taufe standen dann alle mit ihm am Taufbecken.

Lenas taufe war in eienr kleinen Kapelle- wir waren allerdings unter uns. und es war recht entspannt.

Wir waren bei beiden taufen nicht viele- bei Lucas nur wir, die grosseltern und paten.
bei Lena noch zusätzlich meine Patentante und geschwister von beiden seiten.

dadurch das ihr ja zuhause feiert ist es ja besser für deinen kleinen er hat sein spielzeug bei sich und du zeit für die Gäste..

Beitrag von kruemelmama2501 09.03.10 - 21:48 Uhr

Hallo,

keine Angst vor dem Schreien. Das gehört in den meisten Fällen dazu. ;-)
Mein Opa sagt immer: "Wenn das Baby bei der Taufe nicht schreit, hat der Pfarrer was falsch gemacht.":-p
Unserer wurde am 12.12.09 getauft. Der hat die ganze Zeit den Taufenge angeschaut, der über dem Taufbecken bei uns in der Kirche hängt. Geschrei gabs von unserem keins, denn wir durften den Schnuller drin lassen.
Wir haben auch zu Hause gefeiert und haben ihn dann einfach bei meinen Eltern ins Wohnzimmer in den Stubenwagen gelegt, dann konnten alle mal gucken. Er war dann nicht mittendrin. Ich habe auch vorher allen Verwandten gesagt, dass er KEIN WANDERPOKAL ist, sondern er seine Ruhe noch braucht. ;-)
Habe ihn dann trotzdem nochmal rausgeholt. Dann wars aber auch gut.

LG Nicole

Beitrag von lienschi 09.03.10 - 22:28 Uhr

huhu,

unser Kleiner war den ganzen Tag völlig entspannt... das ist er aber eh immer, darum habe ich mir da vorher auch keine Sorgen gemacht.

In der Kirche fand er die bunte hohe Kanzel wahnsinnig interessant und hat den kompletten Gottesdienst da hingestarrt. Bei der Taufe selbst, hat er nur bisschen mit den Armen gerudert, da er die Haltung kopfüber rückwärts nicht so prickelnd fand, hat aber nicht gemosert.

Der restlichen Tag hat er sich über die vielen ihn anlachenden Menschen gefreut und zwischendrin mal geschlafen (beim Spazierengehen im KiWa und beim Kaffee auf dem Arm meiner Tante).

Den Tag danach war er bisschen knatschig... ich denke, da hat er das alles verarbeitet.

Alles in Allem war´s ein richtig schöner Tag und unser Kleiner hat ihn auch ganz gut verkraftet.

Mach Dir keinen Stress... die Nervosität überträgt sich bloß auf Deinen Kleinen. ;-) Ne Schöne Taufe wünsche ich Euch!!!

lg, Caro