Was tut ihr beim Zahnen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von franzi510 09.03.10 - 20:51 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Meine Frage steht ja schon oben.. Ich habe das Gefühl, dass bei unserer Kleinen die Zähne langsam durchkommen, alle Anzeichen sprechen dafür...
Aber, was kann ich machen, um sie zu unterstützen? Homöopathie, etc......
Vielen Dank!
LG
Franzi mit Marie Felina (*29.10.09)

Beitrag von schnatte85 09.03.10 - 21:14 Uhr

erstmal kannst du deiner tochter ne veilchenwurzel in die hand drücken.unsere kleine liebt es darauf rumzukauen und es hilft auch. wenn sie doll unruhig ist und ständig irgendwas in den mund nimmt und trotzdem unzufrieden aussieht ist das die erlösung.

außerdem gibt es globoli " osanit" heißt das . hilft auch wunder. unsere kleine wird innerhalb von kurzer zeit ruhiger.

lg schnatte85:-D

Beitrag von sheryl 09.03.10 - 21:15 Uhr

Hi Franzi,
Also es gibt ja die Osanit Kügelchen, musst ausprobieren ob die helfen, bei uns net so wirklich. Dann gibt es die Avena Sativia comp. steht zwar als "Einschlafhilfe" drauf aber soll auch beruhigend wirken (ähnliches drin wie in Osanit).
Dann natürlich allerlei zum drauf rum kauen, unser kleene kaut gerne auf der Zahnbürste rum, den Beißring findet sie doof, oder Zwieback findet sie auch gut.
Wenn es ganz hart kommt hab ich auch schon mal ein Paracetamol Zäpfchen gegeben bzw. den Nourofen Fieber und Schmerzsaft und dann kehrte merkliche besserung ein.
Und ganz oft hilft auch Ablenkung, spazieren gehen oder sowas..

Hoffe konnt Dir bissi helfen... wir haben Zwillinge und unser Mädel hat schon vier Zähne und der Junior noch keinen..
Alles Gute und Grüßle;-)

Beitrag von londonaftermidnight 09.03.10 - 21:21 Uhr

hallo,gebe dann falls er nicht einschlafen kann viburcol zäpfchen zur beruhigung,oder fieber und zahnungszäpfchen(sollte man unter 1 jahr aber mit nem halben anfangen da die erst ab 1 jahr sind um zu sehen ob das kind die verträgt) wenns ganz schlimm ist nachts paracetamol.lg michaela

Beitrag von co.co21 09.03.10 - 22:28 Uhr

Hallo,

Lara bekommt wenn sie Schmerzen hat Dentinox drauf geschmiert und das reicht auch schon.
Von Osanit halte ich persönlich nichts...wie eben allgemein vom Homoöpathie, finde es immer gefährlich, dass diese Globuli direkt bei jedem Zipperlein verabreicht werden, finde das gefährlich!
Aber das ist meine Meinung dazu!

LG und viel Glück, dass es schmerzlos vonstatten geht bei euch

Beitrag von belebice 10.03.10 - 07:35 Uhr

Huhu

Also, wir haben auch schon so einiges durch....

Viburcolzäpfchen (helfen Leni GARNICHT, sie wird nur HELLWACH davon abends#aerger)

Osanit Globulis (Daumenheb..., klasse die Dinger)

Zahnöl aus der Bahnhofsapotheke (supi..., beruhigt und entspannt das Zahnen bei Leni sehr)

Dentinox (wenn GARNIX mehr geht zum Schlafen)

Such dir was aus;-)

Lg Bianca mit Leni

Beitrag von co.co21 10.03.10 - 10:40 Uhr

Achja, das Zahnöl haben wir auch, muss man aber lange suchen bis man ne Apo findet, die das hat, bei uns im Mannheim nur eine Einzige!