Krupp-Husten: Was kann ich noch machen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von betty22 09.03.10 - 21:00 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner hat Krupp-Husten und die letzte Nacht war einfach nur schlimm.
Heute waren wir beim Arzt, und nun habe ich ihm erstmal ein Rectodelt Zäpchen gemacht.
Trotzdem atmet er noch so schwer und ist ganz unruhig.

Letzte Nacht habe ich ein feuchtes Tuch über das Bett gehängt.
Hilft auch eine Zwiebel?
Oder was kann ich noch machen, damit er gut schlafen kann?
Bei uns ist es das erste Mal, dass jemand Krupp-Husten hat und ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte!

LG
Betty

Beitrag von sterni84 09.03.10 - 21:03 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hatte letztes WE einen Krupp-Anfall - wir waren am anderen Tag beim Notdienst.

Dort haben wir auch die Rectodelt Zäpfchen bekommen - man hat uns gesagt, die seien für den äußersten Notfall, wegen dem Kortison!

Leonie schläft mit erhöhtem Kopfteil, gekipptem Fenster und Zwiebel neben dem Bett!

LG Lena

Beitrag von 1-2-oder3 09.03.10 - 21:16 Uhr

Kaltvernebler haben wir im Krankenhaus für die Kinder bereitgestellt,
zu Hause kann man statt dessen im Bad kurz heiß Wasserlaufen lassen bis es nebelt dass hilft.
Oder am Abend beim Kochen helfen lassen am besten Nudeln der Dampf der ensteht erleichtert auch das atmen.
Warm anziehen und kurz Fenster öffnen.

Evtl. Pariboy in der Apo ausleihen oder verschreiben lassen, wir haben ihn auch auf Rezept bekommen aber wegen Atemwegsinfekten.

Alles Gute#pro

Beitrag von nuckelspucker 09.03.10 - 21:18 Uhr

huhu,

feuchte raumluft, zwiebelsäckchen, kopf höher lagern.

aber sag mal, das zäpfchen ist nur für den absoluten notfall, hast du das vorbeugend gegeben?

lg claudia

Beitrag von knuddel24688. 09.03.10 - 21:30 Uhr

Hallo!

Was hat das mit der Zwiebel auf sich??? #gruebel

Meiner hatte von Sa auf So einen Krupp-Anfall und heute als er gerade im Bett war. Hatte am Wochenende ein Zäpfchen noch zu Hause und war gestern beim Arzt.

Wir haben nasse Handtücher über die Heizung gehangen, die wir auch nachts regelmäßig nass machen, er schläft etwas höher und er hat 2 NUK Flaschen (Push an Pull) Wasser am Bett stehen, die morgens leer ist. Hat zwar den "Nachteil" dass er nachts wieder eine Windel braucht (war gerade 3 Wochen nachts trocken) aber es hilft ihm.

GLG

Beitrag von betty22 09.03.10 - 22:02 Uhr

Dankeschön für die vielen Tipps!

Ich habe ihm das Zäpchen deswegen gegeben, weil er schon die letzten 2 Nächte nicht schlafen konnte. Bei ihm sitzt alles komplett zu. Am Tag atmet er durch den Mund und nachts geht gar nichts mehr. Er atmet so ganz laut und schwer und findet keine Ruhe. Er wirft sich die ganze Zeit hin und her und ich bekomme auch kein Auge zu.
Für mich ist das ein Notfall!
Zumindest dachte ich, er würde dadurch ein bißchen besser atmen können, aber im Moment hört sich alles genauso wie vorher an!

Inhaliert haben wir heute schon ganz oft!

Naja, mal sehen.....
Ich werde gleich erstmal eure Tipps anwenden und ein bißchen mehr Feuchtigkeit ins Zimmer bringen, usw!

Gruß,
Betty

Beitrag von peg83 09.03.10 - 23:01 Uhr

vor den offenen Kühlschrank stellen mit den kleinen evtl in ne decke, oder vors offene fenster stellen, praktisch kalte luft.

oder ruf morgen in der Apo an und leih dir diesen pari boy aus, manchmal gibts den auch beim kinderarzt, so wie bei uns.

LG PEG