Morgen ET und nix tut sich !!! *FRUSTPOSTING*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miracleeyes 09.03.10 - 21:12 Uhr

Hi,

ich bin langsam ganz schön gefrustet Leute!!! Da hab ich seit der 33. SSW Senkwehen und war in der 34.SSW wegen vorzeitigen Wehen im KH ( wurden mit Wehenhemmer behandelt) und nun tut sich zwecks richtigen Wehen nichts!!!

Hab aber Tag und Nacht Übungswehen, wobei mein Bauch immer hart wird und das in 5-10 min. Abstand!

Bei der heutigen VU beim FA sagte sie:

GMH 2,5 cm und verschlossen -> Toll !!! Die Senkwehen haben also gar nix bewirkt und das nervt schon extrem wenn man Tag und Nacht das Ziehen hat und alles umsonst ist!!!

Köpfchen liegt auch noch nicht fest im Becken und lässt sich immer noch verschieben ;-) - dazu kommt das das Köpfchen seit 3 Wochen mehr rechts liegt und somit leicht schräg -> drückt also nicht gut auf den Muttermund und ich hab beim Laufen ständig einen Drücken in der rechten Leiste!!!

Vor 2 Wochen wurde die Kleine schon auf 3500g geschätzt!

Soll in 2 Tagen wieder zum FA und schauen lassen und dann am Freitag mich im Kh zwecks Einleitung vorstellen :-[

Kann auch sein, das das Köpfchen nicht mehr richtig ins Becken rutscht unter der Geburt und dann müsste man auch noch nen Kaiserschnitt machen!!!!!!#zitter

Wäre ein Wunder wenn sich also noch was von alleine tut! Bin echt am Ende mit den Nerven!!!

Hoffe das sich irgendwas tut. Gut wäre wenn die Wehen mal richtig losgingen oder ich einen Blasensprung hätte.........

Werde spätestens morgen den Wehencocktail probieren. Himbitee und Globuli haben nix bewirkt! Wie auch?! Der Kopf sitzt ja auch schlecht und da kann der Muttermund noch so weich sein!

Wem geht es ähnlich? Tut sich bei euch was?

LG an alle Märzis




Beitrag von nenni-2 09.03.10 - 21:30 Uhr

Hei habe den Et am Samstag also eigendlich noch Zeit.

Leide aber auch seit der 34 SSW an Senkwehen die nun komplett nachgelassen haben????

Mein MuMu ist auf ein cm seit vier Wochen offen und möchte nicht mehr, alles Butterweich also fehlen nur noch die Wehen.

Weiß leider nicht ob das Köpfchen schon im Becken liegt da meine FÄ keinen US mehr macht, vielleicht jetzt am Freitag:-D

Habe einen starken Druck nach unten und mein spühre meine Beckenknochen sehr deutlich.

Habe heute ausgiebigst heiß gebadet und wünschte es geht bald los und ich muss nicht über ET.

Ich kann dich also wirklich gut verstehen und wünsche dir eine schöne Geburt!! Leiten die vom KH so früh ein oder hat das deine FÄ verordnet?

Beitrag von miracleeyes 09.03.10 - 21:53 Uhr

Meine FÄ hat gemeint das man im Kh einleiten kann wenn ich das möchte und würde mich am Freitag erstmal zum Gespräch dorthin bestellen. Das Problem ist die leichte Schräglage des Babys-also Kopf liegt rechts im Becken und Rücken weit links. Man müsste unter den Wehen sehen ob sich das Köpfchen noch etwas dreht und ins Becken reinrutscht. Da die Kleine schon recht groß ist und auch nicht mehr so viel Fruchtwasser da ist hat meine FÄ eben gemeint, das man da mit Gel oder Zäpfchen einen Einleitung probieren könne.

Letzendlich kann ich aber entscheiden wie lange ich auf eine spontane Geburt warten will - denke aber bis nächste Woche habe ich keine Muse mehr ....

Mal sind ja noch ein paar Tage und ich warte ab!

Beitrag von nenni-2 09.03.10 - 21:33 Uhr

Hör mal wie machst du den Wehencoktail#schein

Beitrag von miracleeyes 09.03.10 - 21:48 Uhr

Da mischt man 2 El Rhizinusöl ( Apotheke) mit 200ml Aprikosensaft, Eisenkrautsaft und einen Schuss Sekt.

Will das mal probieren! Soll man zwar eigtl. nur mit Rücksprache der Hebi machen und erst an ET oder danach!

Nebenwirkungen dabei können Durchfall und Übelkeit sein! Vorsicht!

Werde wohl erstmal die halbe Dosis testen und mal schauen ob sich damit Wehen einstellen! Soll ja innerhalb weniger Stunden schon wirken...

LG

Beitrag von febe 09.03.10 - 22:18 Uhr

Hallo,

manchmal frage ich mich, was die mir alles erzählt hätten, wenn ich damals zum Frauenarzt gegangen wäre, oder sogar ins KH! Bei meiner letzten SS habe ich mich vin einer Hebamme betreuen lassen, bis ich ET+6 war. Sie hat mich ebenfalls vaginal untersucht und ich hatte noch einen Tag zuvor einen völlig unreifen Befund inklusive Kopf nicht im Becken. Rücken auf der "falschen"Seite. Dann ginge die Wehen los und der Kopf rutschte ins Becken und der MM öffnete sich ohne Probleme. Die Blase sprang erst als der Kopf herauskam und die Geburt dauerte ganz normal 6 Stunden oder so. Groß war das Kind auch, ich hatte aber keine Verletzungen.

Wenn ich ins KH gegangen wäre hätten die mir bestimmt auch was von Einleitung und KS erzählt, zumal ich bei meiner 1. SS einen hatte.

Jetzt bin ich zum 3. Mal schwanger, ich werde das KH meiden wie der Teufel das Weihwasser bis die Wehen losgehen!

Ich wünsch Dir auf jeden Fall alles Gute und natürlich musst Du auch kontrolliert werden aber alles bis ET+10 ist auf jeden Fall normal und auch darüber hinaus, wenn nicht handfeste Gründe für eine Intervention seitens des KH sprechen.

febe