Heiser und erhöhte Temp. Frage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ganja 09.03.10 - 21:19 Uhr

hi.

mein kleiner ist seit heute am frühen abend heiser, hustet etwas und hatte eben eine temp. von 37,7.

ne stunde später aufeinmal 36,6 was ja wieder rum zu wenig ist.

wisst ihr was ich tun kann ausser morgen früh zum arzt??

danke

swenja + leon 4 monate

Beitrag von kruemelmama2501 09.03.10 - 21:37 Uhr

Hallo,

ich denke du solltest die Nacht noch mal messen, wenn er sowieso munter sein sollte. Sofern er nicht durchschläft.
Ich habe meinem in einem solchen Fall immer ne Flasche mit Tee oder Wasser angeboten.
Am besten du schreibst dir die Temperatur und die ungefähre Uhrzeit auf, das nimmst du dann morgen mit zum Doc. (habe ich das letzte mal auch so gemacht;-) )
Mehr kannst du meines Erachtens im Moment nicht tun.

LG
Nicole

Beitrag von ganja 10.03.10 - 07:23 Uhr

Lieben dank mach ich so

Beitrag von e-milia 09.03.10 - 22:01 Uhr

36,6 ist doch nicht zu wenig. Alle zwischen 36,5 und 37,5 ist ganz normal und bei meinem schwakt es auch immer ganz erheblich wenn er krank ist.
Kommt halt drauf an wie aktiv sie vorher waren, geschlafen, gegessen oder gespielt haben.
Solange die Temperatur nicht über 38 steigt, brauchst du weiter nichts machen und auch 38 kann man ein paar Stunden lassen.
Das leichte Fieber bekämpft die Erkältung!
Darüber solltest du ihm aber ein fiebersenkendes Zäpfchen geben und ihn morgen dem Arzt vorstellen.
Da dein Sohnemann anscheinend eine Erkältung bekommt, könntest du z.B heute Nacht ein paar Töpfe mit heißem Wasser in dem Raum aufstellen wo er schläft oder feuchte Tücher über die Heizung hängen, ist gut für die Luftfeuchte und er kann besser atmen.
Darüber hinaus hilft eine aufgeschnittene Zwiebel neben dem Bett, falls auch noch eine Schnupfnase dazu kommt.

Ganz wichtig!!!: Sollte der Husten plötzlich zu einem keuchenden Bellen werden, könnte er einen Kruppanfall haben (normalerweise bekommen das aber erst Babys ab 6 Monaten) dann sofort einen Arzt rufen und mit dem Baby warm eingepackt solange an die kalte Luft gehen.

Beitrag von ganja 10.03.10 - 07:24 Uhr

Danke für die guten tipps. hab ich gemach also mit dem wasser usw.jetzt gleich zum arzt:-)