gleichgewichtsstörung durch fehlende Brille??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sasi01 09.03.10 - 21:23 Uhr

Hallo Ihr lieben!

Frage steht ja schon oben!!!!
Hin und wieder hab beim laufen das Gefühl als wär ich leicht besoffen!!!

Am schlimmsten ist es wenn ich raus gehe. In der Wohnung is es nur leicht oder gar nicht da dieses Gefühl.

Hab eine Brille( re 3,5 dioptrien li 1,75 dioptrien)
die ich aber kaum aufhabe,weils mich einfach stört. Ich weiss eh das ich fast blind durch die gegend laufe,aber meine augen haben sich schon daran gewöhnt. Schlimm ists nur wenn ich die brille abnehme,weil dann merk ich erst wie wenig ich sehe #schein

Jetzt trage ich die Brille wieder öfter und meine die gleichgewichtsstörungen sind etwas besser.

War schon beim HNO etc..... alles ok.

Was meint Ihr???

Ganz liebe Grüsse aus Österreich

Beitrag von lucccy 10.03.10 - 09:58 Uhr

Hallo,

ich denke schon. Gerade auch, weil Dein Gehirn mit unterschiedlichen guten Seheindrücken zu kämpfen hat.
Du weisst, dass Dein Sehen ohne Brille so schlecht ist, dass Du nach deutschen Regelungen (und sicher auch nach denen in Österreich) ohne Brille nicht autofahren darfst?

Was stört Dich denn an der Brille so? Und hast Du Dir schonmal Kontaktlinsen anpassen lassen? (An dieser Stelle noch eine Warnung: Kontaktlinsen immer nach vorheriger Anpassung kaufen. Schlecht sitzende Kontaktlinsen können irreparable Schäden am Age hervorrufen.)

Gruß Lucccy