Übelkeit und arbeiten gehen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blauviolett7 09.03.10 - 21:32 Uhr

Hallo Mädels,

hatte heute nach wochenlanger Übelkeit den 1. Tag, an dem noch heftigste Durchfälle und Erbrechen dazu kamen. Es bliebt bis nachmittags 15.00 Uhr nix drin, kein Wasser, kein Tee, kein Zwieback, einfach gar nix! Ich hab dann Kreislauftechnisch schon bis mittags total abgebaut. Ich bin dann um halb 2 nach Hause, weil ich nicht mehr konnte. Meine Chefin meinte dann nur super sensibel, dass ich nicht krank sei und mich da gefälligst nicht so sehr reinsteigern soll.. :-[ Ihre Mutter hätte bei allen SS 9 Monate durch gebrochen und jeden Tag Kunden bedient, ohne Pause. Na toll!!! Ich bilde mir das doch bestimmt nicht ein!!! Wie auch immer, werde mir am Freitag bei meinem nächsten FÄ-Termin was gegen Übelkeit empfehlen lassen.

Wollte nur mal von Euch wissen, was Ihr an solchen Tagen macht? Bleibt Ihr zuhause (lasst Euch krank schreiben) oder zieht Ihr das auf der Arbeit durch? #kratz Ich hab mich dabei nicht so wohl gefühlt und möchte, dass es mir und dem Baby gut geht. Werde auch am Freitag mit der FÄ mal darüber reden.

Viele Grüße

Beitrag von debbie-fee1901 09.03.10 - 21:42 Uhr

Hi,
ich kann das echt voll nachempfinden. Habe seid freitag den ganzen tag würgreiz und durchfall. Brechen muss ich nicht.
Was machst du denn beruflich???
Ich muss nur noch 3 wochen, arbeite am stuhl( Zahnarzt) und habe ein BV.
Dann bin ich im 3 Monat.
Ganz ehrlich?? Ich würd mich Krankschreiben lassen, da hat ja auch deine chefin nix von wenn es dir sch.... geht!!!
Kopf hoch das wird bestimmt besser!!!

LG Debbie

Beitrag von blauviolett7 09.03.10 - 21:49 Uhr

Danke Dir!

Ich arbeite in einer Werbeagentur, bin auch noch die einzige Angestellte.. (und halte gerade wieder mal allein im Büro die Stellung, auch mit Kundenkontakt).

Ich denke auch, dass ich mich einfach krank schreiben lasse. Es geht schließlich um das Baby, es gibt nichts wichtigeres. Dann noch solche Sprüche! #augen
Zuhause könnte ich mich wenigstens hinlegen und klebe nicht mit dem Kopf *nichtarbeitenderweise* auf der Tastatur... ;-)

Du hast es ja gut, freust Du Dich über das BV? Ich wäre froh, wenn ich den Stress erst mal nicht mehr hätte, ist schon meistens echt hart bei uns im Büro. #aerger

Kann die FÄ eigentlich auch krankschreiben oder muss ich dann wieder umständlich zum Hausarzt?

VlG

Beitrag von debbie-fee1901 09.03.10 - 21:53 Uhr

Auf der einen seite freu ich mich schon, bin auch die einzige helferin und für tele, termin und stuhl da!!!
Ausserdem hasst mein chef mich, der ist so ein cholerischer, kleinkarierter klinkenputzer;-)
Und ich hab zeit das KiZi fertig zu machen usw.

Auf der anderen seite wird es sicher auch tierisch langweilig, und ich hasse langeweile, da bekomm ich immer horrorvisionen.
Was macht das baby,gehts dem gut, schlägt das herzchen noch usw.

Dein FA kann dich auch Krankschreiben.

Ich wünsche dir auf jedenfall noch eine wunderschöne SS!!

Beitrag von blauviolett7 09.03.10 - 22:00 Uhr

Na, dann kannst Du doch auch suuuuper froh und glücklich in das BV gehen!!!! #ole Nur immer schön ablenken und nicht auf dumme Gedanken kommen! ;-)

Danke, ich wünsche Dir auch noch eine schöne ss!!!!

Beitrag von christina7787 09.03.10 - 21:42 Uhr

Huhu!
Wie weit bist du denn jetzt??
bei mir gings bisher irgendwie immer, obwohl ich öfters froh war wenn es 18uhr war.. muss den ganzen Tag stehen und das is auch nicht immer so das ware, aber solange es noch geht muss oder versuche ich dadruch zu kommen/ halten, zumal meine Chefin von der ss noch garnichts weis:-(

Beitrag von blauviolett7 09.03.10 - 21:51 Uhr

Bin jetzt 6+3. Wenn ich noch stehen müsste, das ginge gar nicht! Bin so schlapp!!!

Oh je, ich habe es ihr auch gestern erst/schon gesagt und da hat sie eigentlich super reagiert.. wann willst Du es denn mitteilen?

Beitrag von christina7787 09.03.10 - 21:59 Uhr

ich muss am montag wieder zum doc, dann will ich mal abwarten was der sagt, weil er letztens (vor 13tagen) meinte ich sollte noch nichts sagen, dann bin ich glaub 7+3. aber solangsam halte ich das nicht mehr aus mein mund zu halten :). bis auf meinem freund weis es noch keiner und ich wollte es erst meiner chefin erzählen bevor dies von jemand anderes erfährt. das problem is auch das meine ehemalige kollegin bei uns kurzfristig aufgehört hat und ich jetzt nur noch mit der azubi und chefin alleine bin, d.h. sie muss ich dann bald ne neue suchen.. weis halt nicht ob das im mom son richtiger zeitpunkt ist ihr von der ss zu erzählen

Beitrag von blauviolett7 09.03.10 - 22:03 Uhr

Hey, na klar, kann Dich verstehen!

Ich kann meinen Mund nicht halten! Ich musste es sagen.. es ging nicht anders. Ich bin auch die einzige Angestellte! Und gerade deswegen habe ich es jetzt schon gesagt. Gerade für den Fall wie jetzt, wo es mir echt schlecht geht und ich ja immer allein im Büro sitze. Ich sehe es in der ss nicht mehr ein, die Firma alleine auf meinen Schultern zu tragen. Ich will mich und das Baby schützen und deswegen habe ich es gesagt.

Viel Glück beim Erzählen!
Wie hast Du das denn geschafft, niemandem außer Deinem Freund was zu sagen???

Beitrag von christina7787 09.03.10 - 22:14 Uhr

ich hab ihm denn ss test gezeigt, da wusste er bescheid :) wohne nicht mehr zuhause und somit hab ich meine ma noch nicht gesehen bzw wenn ich mit ihr gesprochen hab,musste ich gucken das ich mich nicht verplappere :) ich kann auch glaub nur bis montag warten und will dann ne kleine schachtel kaufen und nen schnuller oder nen body rein tun und ihr ne sms schreiben ob sie mal vorbei kommen kann :) aber viele sagen ja das in den ersten 12 wochen viel passieren kann und deswegen will ich auch noch warten, aber bin jetzt 7. woche (6+4) und würd es glaub nicht bis zur 12. woche aushalten :)

Beitrag von mibu6622 09.03.10 - 21:47 Uhr

Hallo,
deine Chefin ist ja sehr einfühlsam :-[ Denke mal das sie wohl noch keine eigene Kinder hat und nur aus Hörensagen urteilen kann. Wenn ich sowas schon höre. Meine Mutter hat in ihren SS... wie wenn die das schon überrissen hat was ihre Mutter getan hat oder nicht.

Also mir ist es eigentlich auch jeden Tag noch übel. Kann es aber zwischenzeitlich recht gut einschätzen ob alles drin bleibt oder nicht. Wenn nicht, bleibe ich auch zuhause. Wenn nur eine Grundübelkeit da ist geh ich zum Arbeiten. War aber zwischendurch auch mal eine Woche krank geschrieben wegen Übelkeit. Sprich auf jeden Fall mit deinem FA - schreibt dich bei Bedarf auch krank. Bringt dir und deinem Baby nichts wenn du beim Arbeiten zusammenbrichst. In diesem Fall brauchst auch keine Rücksicht auf deine Chefin nehmen. Sie nimmt auf dich ja auch keine Rücksicht. Und ein schlechtes Gewissen brauchst da auch nicht zu haben.

Wünsch dir weiterhin eine schöne SS und lass dich von solchen Aussagen nicht verunsichern. Nur du und das Baby sind wichtig und nicht was jemand in deiner Umgebung sagt.

Liebe Grüße
Mibu

Beitrag von debbie-fee1901 09.03.10 - 21:49 Uhr

Danke, das sehe ich echt genauso!!!!
Mein chef scheucht mich auch von a nach b der idiot!!!

Beitrag von blauviolett7 09.03.10 - 21:59 Uhr

Dankeschön!!! Du hast mir wieder Mut gemacht!

Ganz ehrlich? Sie hat sogar ein eigenes (ungewolltes) Kind. Sie ist die volle ss arbeiten gegangen und hat sich 4 Tage nach dem KS mit Kind im Babysafe neben dem Schreibtisch wieder in die Firma gehockt (und geraucht)!!! Und seit dem wächst das Kind bei ihrer Mutter auf und es sieht seine Mutter ca. 1 Stunde am Tag (morgens und abends zusammen). Naja, jeder wie er meint. #aerger

Ich habe es ihr gestern erst gesagt und sie hatte eigentlich toll reagiert. Heute hat sie mir doch erzählt, dass nebenan im Kosmetikstudio (bei ihrer Freundin) jetzt Kinderbetreuung angeboten wird. Ich habe gelacht und dachte, das wäre ein dummer Scherz. Dann legte sie einen oben drauf: "Na klar, so ein Säugling schläft doch eh von 24 Stunden 20 Stunden durch! In der Zeit kannst Du ihn doch da abgeben und hier arbeiten!" #schock#schock#schock
NA KLAR, und dann ziehe ich in der Firma ein und arbeite ab jetzt am Besten 15 statt 8 Stunden oder wie????#rofl

Oh Leute, ich werde krank machen, wenn ich mich nicht gut fühle!!!! Es geht um MICH und UNSER BABY!!!! Ich überlege auch ernsthaft, ob ich nach der ss da überhaupt noch arbeiten werde. Mal sehen, was noch so alles kommt...

Beitrag von debbie-fee1901 09.03.10 - 22:05 Uhr

Das nenn ich doch mal eine fürsorgliche Mutter!!!

Ich kündige auch wenn ich entbunden hab!!

Beitrag von blauviolett7 09.03.10 - 22:08 Uhr

Fürsorgliche Mutter... #rofl

Ich denke, es wird bei mir auch so ausgehen. Und wenn ich für 400 Euro putzen gehe... immer noch besser als mein Baby nicht aufwachsen zu sehen!

Beitrag von debbie-fee1901 09.03.10 - 22:10 Uhr

Eben das saage ich auch!!!
Halt die Monate noch durch, geht ja auch ums erziehungsgeld und dann ciao!!!

Beitrag von blauviolett7 09.03.10 - 22:11 Uhr

Jawohl! #freu

Habe grade gesehen, Du bist ja auch in der 7. SSW!

Beitrag von debbie-fee1901 09.03.10 - 22:14 Uhr

jA Aber ab morgen in der 8.SSW, nächste woche hab ich mein ersten US!!!!
Freu mich schon total!!

Beitrag von blauviolett7 09.03.10 - 22:17 Uhr

Cool! Viel Spaß dabei!!!!

Habe am Freitag mein 2. US und bekomme schon den MuPa. Bin ab Samstag 8. SSW! Bin auch schon gespannt, was man alles sieht bzw. ob noch alles ok ist. Aber ich denke schon, es geht mir ja immer schlechter.. #bla