Fremd gehen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von breeze86 09.03.10 - 21:40 Uhr

Hallo!

Ich glaub ich brauch mal einen Rat von euch.
Eine sehr, sehr gute Freundin von mir spielt mit dem Gedanken ihrem Freund fremd zu gehen. Sie hat sich mir anvertraut. Sie ist ziemlich verzweifelt und ich kenn halt die Situation mit ihr und ihrem Freund.
Sie hat mich um meine Meinung gebeten.
An sich bin ich absolut und strikt gegen das Fremd gehen, würde es nicht machen und heiße es eigentlich auch nicht gut, ABER ich kenne halt ihre Situation und weiß, dass sie in ihrer Beziehung sehr unglücklich ist und mit dem anderen Mann glücklich wäre (glaubt sie zum.). Sie wollen - lt. ihr - beide keine Beziehung, sondern halt Sex, Spass und Spannung und beide ihre Partner nicht verlassen.
Ich finde es eigentlich nicht korrekt und kann ihr irgendwie nicht dazu raten fremd zu gehen, aber ich kann nachdem wie sie mir alles erklärt hat irgendwie nachvollziehen, warum sie gerne mit diesem anderen Mann schlafen würde.

Ich habe sie um Bedenkzeit gebeten, bevor ich meinen Senf dazugebe, weil ich nach ihren Schilderungen einfach nicht sagen kann, was ich sonst sagen würde:

"He Mädl, denk mal nach was das für ein Scheiß ist, was du da denkst und mach es nicht - du machst damit alle unglücklich. Dich selbst, den XY (Freund) und die Freundin von dem Typen. Du bist nicht nur untreu, sondern auch für sie die andere Frau. Wie muss sie sich fühlen, wenn das rauskommt? Wie fühlt XY sich, wenn ihm seine Freundin fremd geht?? Wärst du wirklich glücklich, wenn du nach dem Fremdgehen nach Hause kommst und XY dich umarmt? Kannst du damit leben? Was ist, wenn es rauskommt - ihr habt ein Kind..... usw."

Ich kann sie sogar ein bisschen verstehen (was mir Angst macht ;-) ).
Sie hat übrigens mit ihrem Freund ein Kleinkind.

So jetzt zur Frage, bzw. den Fragen:

Was sagt ihr zum Fremdgehen an sich?
Nachvollziehbar? Absolut Sch*** ?
Hats schon wer gemacht?
Was soll ich ihr raten??

Glg, eine hilflose Breeze

Beitrag von mamavonyannick 09.03.10 - 22:03 Uhr

Hallo,

ich würde ihr gar nichts raten. Wäre ja noch schöner... Wenns nachher schief geht, dann schiebt sie es auf dich und sagt, du hättest es gewußt und sie ermutigt. Ne...

Ob jemand fremd geht oder nicht, dass muss jeder selbst entscheiden. Ich werde mich hüten, das zu verurteilen oder gut zu heißen. Ich möchte auch eigentlich die Gründe nicht wissen.
Wäre es meine Freundin, dann würde ich ihr völlig wertfrei die möglihcen Konsequenzen nochmal ins Gedächtnis rufen. Aber dann muss sie da alleine durch.
Ach ja, sollte ich mit ihrem Mann auich befreundet sein, dann sollte sie es natürlich so machen, dass ich davon nichts mitbekomme, da ich keine Lust hätte, einen Freund anzulügen.

vg, m.

Beitrag von breeze86 09.03.10 - 22:20 Uhr

Mhm ja so gehts mir eigentlich auch. Ich bin halt ratlos. Ich kenne ihren Freund, bin aber nicht befreundet mit ihm und kann auch nicht verstehen, was sie an ihm findet. Ich finde er ist einfach nur ein egoistischer, arroganter, verletzender Vollar***.
Vielleicht liegts daran, dass ich ihre Wünsche ein bisschen nachvollziehen kann.... #kratz
Danke #danke ich werds so halten, dass ich mich raushalte und ihr einfach nur "völlig wertfrei die möglihcen Konsequenzen nochmal ins Gedächtnis rufen".

Glg, Breeze

Beitrag von blume-99 09.03.10 - 22:31 Uhr

ich denke, wenn sie doch soooo unglücklich ist wie sie meint dann soll sie sich doch trennen...

ich bin eh nicht fürs fremdgehen und so zu denken wie deine freundin geht in meinen augen echt nicht, aber muss jeder selber wissen... geht mich ja nichts an... aber du hast ja gefragt.

will sie wegen dem kind keine trennung oder warum will sie dann an der bezihung festhalten?
hat sie mit ihm keinen guten sex???

Beitrag von breeze86 09.03.10 - 23:10 Uhr

Ich hab ehrlich keine Ahnung warum sie an der Beziehung halten will, das ist mir echt schleierhaft.
Sie sagt sie liebt ihn, aber ich könnte so einen Menschen nicht lieben.
Aber gut muss ich auch nicht, ist nicht meine Sache und nicht meine Beziehung. Ich hätte da schon lange Schluss gemacht.

Aber ich denke, zum. aus dem das sie sagt (explizit gesagt hat sies nicht), dass ihr dieser andere Mann außer Sex irgendwie ein Geborgenheitsgefühl, ein Beschütztseingefühl und vorallem Verständnis und Interesse an ihr (was ihr Freund nicht schafft) entgegen bringt.
Sie meint zwar, dass sie Sex will und an der Beziehung bleiben will, aber ich glaub eher, dass der andere ihr einfach gut tut.
Vielleicht ist es auch nur der Reiz einmal auszubrechen und "böse" zu sein??
Ich hab keine Ahnung, aber ich werd ihr einfach sagen, dass es mich nichts angeht und ihr halt wertfrei die Vor- und Nachteile vermitteln.... glaub ich halt... #schein

Ich glaub auch nicht, dass sies wirklich soooo sehr will, warum sollte sie mich sonst um Rat fragen?
Ich glaub, wenn jemand fremd geht, dann tut ers doch einfach und überlegt nicht lang vorher oder??? #kratz

Glg, Breeze

Beitrag von durcheinander80 10.03.10 - 09:51 Uhr

Hi,

ich war auch so eine Fremgeherin, die sich vorher einer Freundin anvertraut hat...

Bei mir ist es aber so gewesen, dass die Beziehung bereits am Ende war und ich somit geschafft habe, meinen Ex zu verlassen...auch dank ihrer Hilfe, denn sie hat mir zwar Alibis gegeben, aber auch entsprechend Druck gemacht, nun endlich etwas aufzugeben, was nicht mehr ist.

Die Situation deiner Freundin kenne ich nun zwar nicht, bei mir war es so, dass ich da bereits seit über einem Jahr keinen Sex mehr hatte und im Jahr davor vielleicht dreimal...ich habe es gebraucht, mich wieder als Frau zu fühlen...

Und war sehr froh, dass meine Freundin Verständnis hatte...

Grundsätzlich bin ich aber ein Mensch, der klare Grenzen gerne mag, deshalb habe ich damals Schluss gemacht (und nichts von meinen Seitensprüngen erzählt) und nun glücklich mit einem neuen Partner liiert...

Es gehört schon ein bissl was dazu, um jemand anderen anzulügen, es ist teilweise ein Kick, größtenteils aber megaanstrengend und stressig!