Hab beim FA angerufen...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jenny133 09.03.10 - 21:48 Uhr

... weil mein Zyklus nun bei 49 Tagen ist (open end)
Die Sprechstundenhilfe hat nur gesagt, das ich abwarten soll, da es erst der zweite Zyklus nach Pille ist und das ich jede Woche testen soll #klatsch weil ich ja trotzdem SS werden könnte.

Ich werde ganz sicher nicht jede Woche einen Test in den Wind schießen. Das ist mal klar. Solange ich keinen Alkohol trinke (rauchen tu ich ja eh nicht) ist es ja egal, wie lange es dauert, bis ich eine SS feststellen würde.

Aber vielleicht könnt ihr mir ja doch mal kurz helfen: Ich habe gerade wieder viel ZS und zwar milchig und leicht spinnbar aber in klumpen. Also entweder kommt die Mens bald oder ich hatte noch keinen ES. Bei einer beginnenden SS hat man nicht solchen ZS gelle?? ;-)
Test war ja am Samstag negativ...

LG
Melanie

Beitrag von knoepchen 09.03.10 - 21:51 Uhr

hy melanie bin eine frisch posetve getestete #schwanger und ich hatte immer zs cremig in klumpen also viel glück =)ps.habe jetzt sogar noch den zs

Beitrag von jenny133 09.03.10 - 21:56 Uhr

Danke.
Der Test war aber am Samstag negativ. Denke nicht, das sich am Ergebniss schon was geändert haben könnte.

Herzlichen Glückwunsch zur SS!! :-)

Beitrag von knoepchen 09.03.10 - 21:57 Uhr

warte einfach noch ab drücke die dauen dankeschön=)

Beitrag von connie36 09.03.10 - 21:51 Uhr

hi
auch wenn ich sonst immer im fort. kiwu umherwandere, antworte ich dir .
es kann durchaus sein, das dein zyklus bis zu 6 monate brauchen kann, bis er sich eingependelt hat. da sind zyklen von 60 tage und mehr, keine seltenheit.
wenn dein zs jetzt spinnbar ist, deutet das in meinen augen und meiner erfahrung auf einen es jetzt erst hin, das heisst, das du in ca 2.5 wochen deine mens bekommen könntest.
drücke dir die daumen, und nutze die gunst der stunde
lg conny

Beitrag von jenny133 09.03.10 - 21:55 Uhr

Kann ich nicht #heul Mein Mann pennt schon wieder. Ist gerade so beruflich eingespannt, das nichts mehr geht... Aber egal. Ich hatte solchen ZS bestimmt schon drei mal in diesem Zyklus. Früher, als ich versuchte mit unserem großen SS zu werden hatte ich ganz klaren ZS der schon beim abwischen nach der Toilette am Papier erkennbar war. Daran konnte ich eindeutig meinen Eisprung erkennen und bestimmen (hat immer gepasst einschließlich dem Monat in dem ich SS wurde ;-) )

Ich denke fast, das es doch diesmal wieder solcher ZS sein müsste und nicht der, den ich jetzt habe? Oder kann er durch die zwischenzeitliche Pilleneinnahme verändert sein?

Beitrag von connie36 09.03.10 - 22:04 Uhr

dein körper muss ersteinmal damit klar kommen, alles nun wieder normal laufen zu lassen, ohne das hormone alles unterdrücken. manche frauen habe null problem mit der umstellung, und andere haben leider diese monsterzyklen.
denke dein gyn wird vor dem 50.zt nichts unternehmen, sprich mens auslösen.
meistens kommt sie ja dann doch noch.
kannst ja nach absprache mit deinem gyn, versuchen deinen zyklus mit mönchspfeffer zu regulieren., aber nicht auf eigenen kappe kaufen, erst besprechen.
lg und viel erfolg
conny

Beitrag von sushi3 09.03.10 - 21:52 Uhr

vor meiner ersten ss bekam ich die gleiche aussage, von der sprechstundenhilfe...

hab sofort den arzt gewechselt und so kam raus, dass ich nicht ss bin, aber PCO hab.

2monate später war ich dank der neuen FÄ ss.

überleg es dir!

ZS weiß ich leider nicht. sorry

Beitrag von jenny133 09.03.10 - 21:59 Uhr

Hallo

ich habe Schilddrüsenunterfunktion. Bei meinem ersten hatte ich ein halbes Jahr keine Mens. Wenn es in vier Wochen noch nichts neues gibt muss mich der Arzt auf jeden Fall nochmal untersuchen. Aber an der Schilddrüse liegts grade nicht: Die ist gut eingestellt.

Zu diesem Arzt habe ich erst gewechselt, weil er besser ist als mein Alter. Kann mir aber schon vorstellen, das es etwas dauert, bis sich der Körper nach der Pille normalisiert. Die Zeit gebe ich meinem Körper jetzt noch. Aber wenn es mir zu dumm wird muss der Arzt doch nochmal nachschauen!

LG
Melanie

Beitrag von sushi3 09.03.10 - 22:01 Uhr

was nimmst du wegen der SD?

ich hab auch was nehmen müssen, weil ich einen knoten an der SD habe / hatte.

ich finde trotzdem , eine sprechstundenhilfe hat nicht solche aussagen zu treffen. du willst einen termin, also sollst du einen haben

alles gute

Beitrag von jenny133 09.03.10 - 22:05 Uhr

Ich nehme L-Thyroxin. Und ich habe nicht direkt mit der Bitte nach einem Termin angerufen, sondern wollte erstmal wissen in wie weit es normal ist. Ob jetzt schon anlass besteht was zu kontrollieren oder eben noch nicht.

Man liest ja schon, das der Zyklus nach der Pille nicht immer gleich regelmässig ist. Also ich warte halt ab... Mal sehen wie es weiter geht...

LG
Melanie

Beitrag von sushi3 09.03.10 - 22:12 Uhr

ah genau, das hatte ich auh.

na dann, wenn du die geduld hast, wünsch ich dir viel erfolg !

Beitrag von jenny133 09.03.10 - 22:19 Uhr

Danke!

Drück mir bitte die Daumen, das die Mens bald kommt. Irgendwie ist es schon doof, wenn man nicht weiss, ob man jetzt vielleicht herzeln sollte wegen ES oder ob die Mens bald anrollt...

Beitrag von sushi3 09.03.10 - 22:25 Uhr

klaro, mach ich.

#pro