elterngeld frage

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von aaliyah88 09.03.10 - 21:53 Uhr

Hallo ;)
Ich hab mal eie Frage zu meinem Elterngeld.
Und zwar wurde ich in der Ausbildung Schwanger, hab natürlich nach der Geburt meinen Mutterschaftsurlaub genommen und in den 8Wochen kein Elterngeld bekommen.
In dem Berechungsbogen steht das mir bis zu dem ersten Geburtstag 300euro zsutehen. Das heisst ich hab dann 10Monate Elernegdl bekommen.
Nun ist es so, das ich in der zwischenzeit die Ausbildung abgebrochen habe.
Meine Bekannte meinte dann ich könnte einen ANtrag stellen, so das ich die 2Monate länger bekommen.


Was sagt ihr?

Beitrag von susannea 09.03.10 - 22:10 Uhr

Was hast du denn in den 8 Wochen erhalten an Geld? Wenn du eine Lohnersatzleistung erhalten hast, dann hadt du doch 12 Monate gehabt. Die 2 Monate länger gibts nur als Alleinerziehende!

Beitrag von windsbraut69 10.03.10 - 06:42 Uhr

Ich sag, "nö, warum?".

Du hast in den betr. 8 Wochen eine andere Lohnersatzleistung bekommen, die auf den Elterngeldanspruch angerechnet wird. Warum sollte der Abbruch der Ausbildung daran nachträglich etwas ändern?

Gruß,

W