ist hier jemand mit gerinnungsstörungen??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hannah.25 09.03.10 - 22:03 Uhr

hallo liebe hibblerinnnen,

ich klopfe mal leise bei euch an, da bei uns das thema kinderwunsch langsam etwas größer wird. noch gehen wir den kinderwunsch nicht an, aber wir möchten so gut wie möglich vorbereitet sein, damit dieses mal unser wunsch auch wirklich in erfüllung gehen kann.

ich selbst habe faktor 5 leiden (homozygot). nun wollte ich fragen, ob jemand die gleiche krankheit hat. was tut ihr? müsst ihr währen der übungszeit schon ass100 nehmen? habt ihr vor dem üben nochmal alles über einen längeren zeitraum beim arzt abklären lassen?

ich habe nun einen termin für nächste woche beim fa und möchte ihn explizit fragen, ob ich ab jetzt wieder ass100 nehmen soll oder erst, wenn wir direkt üben. ich möchte einfach, so gut es eben geht, vorbereitet und behandelt sein. und ich werd ihn fragen, ob ich über ein paar monate zu ihm kommen kann, um die gerinnungswerte wöchentlich bestimmen zu lassen (bei ihm oder beim hausarzt).

ich würde mich freuen, wenn wir jemand seine erfahrungen mitteilen kann und meine fragen beantworten kann.

ich wünsch euch viel glück und alles gute für euren kinderwunsch!! #klee

liebe grüße
hannah

Beitrag von uli1409 09.03.10 - 22:11 Uhr

Hallo Hannah,

ja hier ich. Ich habe auch Faktor 5 Leiden(heterozygot). Bei mir ist es so, dass ich bei beginnendem KIWU das Falithrom abgesetzt habe, und Clexane gespritzt habe.
Inzwischen habe ich, in Absprache mit dem Arzt, auch aufgehört zu spritzen. Muss erst wieder im 4.Monat anfangen zu spritzen.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen. Sonst kannst Du Dich auch gerne über VK melden!

LG Uli

Beitrag von hannah.25 09.03.10 - 22:29 Uhr

hallo uli,

dankeschön für deine antwort. ich schreib dir eine pn.

#danke

liebe grüße
hannah

Beitrag von reni8 10.03.10 - 08:30 Uhr

Hallo!

Ich habe Faktor II / Prothrombinmutation heterozygot. Meine Ärzte (Gerinnungsspezialist und Gynakologe) sagten, ich müsse die ganze Schwangerschaft hindurch Heparin spritzen. Da meine Gerinnungsstörung "harmloser" ist, als deine, würde ich kein Risiko eingehen. Aber Ärzte kennen sich da viel besser aus. Tu alles, was möglich ist.
Was du jetzt schon im Vorfeld tun kannst, weiß ich nicht. Ich soll ab positiven SS-Test spritzen bis nach der Geburt.

Alles Gute,

Reni

Beitrag von hannah.25 10.03.10 - 10:51 Uhr

liebe reni,

danke für deine antwort. es ist gut, wenn man ein paar antworten bekommt.
wir sind eben sehr, sehr ängstlich und wollen deswegen so gut es geht vorbereitet sein.
ich muss auch von anfang an spritzen. das musste ich schon bei der schwangerschaft mit unserer tochter.

dankeschön. wir werden eh alles genau nächste woche mit dem arzt absprechen. aber ich wollt einfach mal hören, wie es bei euch ausschaut.

ich wünsch dir alles gute!

liebe grüße
hannah

Beitrag von jessa82 10.03.10 - 12:54 Uhr

huhu,

bin auch ein "mutant";-)

hab diverse mutationen beim mthfr und auch eine im pai1- gen.

soll ab feststellung einer ss heparin spritzen. prophylaktisch soll ich nix einnehmen etc.

lg

Beitrag von hannah.25 10.03.10 - 14:25 Uhr

hey,

dankeschön für deine antwort. es ist schön, mal ein paar meinungen zu hören.
wie gesagt, wir sind nach unserer vorgeschichte eben sehr ängstlich und vorsichtig geworden und möchte alles tun, was geht, damit es beim nächsten mal wirklich gut geht.

danke! und dir alles gute.

lg hannah