Er will um ihre Hand anhalten

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von schnuffieundschmusie 10.03.10 - 05:21 Uhr

Hallo und guten Morgen,
meine Große (24) lebt mit ihrem neuen Freund seit ca. 4 Monaten zusammen. Sie hat ein Kind (5Monate) von ihrem Ex. Ihren jetzigen Partner kennt sie allerdings schon seit mehreren Jahren. Ist ein Arbeitskollege. Sie haben sich immer sehr gut verstanden. Manche dachten, sie wären ein Paar. War aber definitiv nichts.

Er ist 42 Jahre. Ich habe damit kein Problem. Mein Mann (nicht ihr Vater) schon. Am Ende ist es aber von den Beiden ihre Sache.

Er ist nett, meine Tochter ist glücklich und fühlt sich wohl. Ist die Hauptsache. Um das Kind kümmert er sich wie ein leiblicher Vater.

Nun kam meine Tochter an und meinte, sie haben vor zu Heiraten. Ich meinte, dann muß er bei mir um Deine Hand anhalten. War eigentlich ein Spruch.:-p Bin nicht wirklich so altmodisch.

Sie fand das aber schön und er kommt demnächst an.#schwitz

Meine Frage nun: Wie reagiere ich?#kratz

Er gibt sich wirklich Mühe und überlegt, wie und wann er das machen möchte. Da möchte ich nicht so einfach "Ja" sagen. Ist ja eigentlich zu wenig. Sollte ich ihn nicht einiges fragen?#kratz Wenn ja, was? Ich glaube, ich bin aufgeregter als er.#zitter

Heutzutage ist soetwas ja auch nicht mehr üblich.

LG
Karola

Beitrag von silver206 10.03.10 - 06:47 Uhr

Hallo,

mein Mann hat auch bei meinem Vater um die Hand angehalten. Ich fand das toll.

Mein Mann und mein Vater kannten sich aber schon länger und verstehen sich auch sehr gut.

Eigentlich gehört wohl zum Hand anhalten die Frage: Was kannst Du meiner Tochter bieten? Womit verdienst Du Deine Brötchen? etc.

Ich glaube aber, dass man das heute nicht mehr fragt ;-)

Was genau mein Vater geantwortet hat, weiß nicht. Aber es wird wohl in die Richtung gegangen sein: Mach sie glücklich, sonst setzt es was ;-)

Dann haben sie einen Schnaps getrunken #cool

Einfach so: Ja klarf, heiratet halt... fänd ich auch zu wenig. In der Situation würde ich schon fragen, ob er sich wirklich sicher ist. Und warum jetzt schon geheiratet werden soll.

Ansonsten: Alles Gute den beiden!


LG Irene

Beitrag von drachenengel 10.03.10 - 08:49 Uhr

Hallo,

wow ist das schön..... einfach Klasse

Wenn er ankommt, dann stelle doch Bedingungen:
- wehe er tut Deiner Tochter oder dem Enkelkind mal weh
- wehe er mutiert zum Pascha

etc..

auf die lustige aber rührende Art antworten!!

Unser Grosser (holde 6 Jahre, gg) ist ja sooo verliebt seit zwei Jahren, die beiden malten schon Baupläne, planten schon, wer in Elternzeit geht und letztes Jahr marschierten er und seine Süsse "mal eben" zum Pfarrer, ob er sie traut, da "die Mamas doch einfach nicht erlauben, dass sie heiraten" (O-Ton!!!)
Nunja, der Pfarrer sagte ganz trocken, wenn Ihr Euch selber ernähren könnt, wenn unser Grosser um die Hand seiner Süssen bei ihrer Mama anhält, dann traut er sie... seitdem wird jeder Cent Taschengeld von BEIDEN gespart... lach... im Sommer gibt es "Kinderhochzeit" im Garten.... denn "Schwiegermama in Spe" sagte, solange ihre Tochter so verrückt ist und bleibt, erlaubt sie es... es war süss...

Deiner Tochter eine tolle Ehe, Dir einen tollen Schwiegersohn und deutlich mehr Sonne als Regenwolken für das junge Glück!!!

LG
Mone

Beitrag von yvonnechen72 10.03.10 - 08:50 Uhr

Hallo,

ich muss ja ein bißchen schmunzeln.
Aber wie meine Vorschreiberin schon erwähnte, würde ich ihn wohl auch fragen, ob er sich wirklich sicher ist(gerade nach so kurzer Zeit) und er würde von mir auch einen netten Hinweis bekommen in der Richtung:" Tu ihr weh und du bist tot!!!"
Vielleicht noch ein "Herzlich Willkommen in der Familie"
oder so.

LG Yvonne

Beitrag von mimi1410 10.03.10 - 09:23 Uhr

Hallo Karola,
mein Mann hat vor 8 Jahren auch um meine Hand angehalten - fand ich sehr schön!
Gerade in eurer Situation, wo dein Mann wohl nicht sooo begeistert von der Beziehung ist, finde ich es eine gute Idee!


LG Mimi

Beitrag von stineengel 10.03.10 - 11:51 Uhr

Hallo,

cih finde die Idee total schön und gut. Natürlich kann ich nun nichts zu dr Beziehung sagen. Aber auch wenn etwas schnell geht kann es durchaus was ernstes sein.
Mein Mann hat meiner großen Schwester nach 2 Monaten bei nem Kaffee erzählt, das er mich heiraten wird. Meine Schwester war erstmal ziemlich baff, immerhin war ich gerade mal zarte 16 Jahre jung. Nun sind wir mittlerweile seit knapp 10 1/2 Jahren zusammen, seit 5 1/2 Jahren verheiratet und haben einen 5 jährigen Sohn. Es ist einfach toll.
Im gegensatz zu Deinem Schwiegersohn in Spe hatte mein Mann es recht schwer. Erst musste er nach knapp 3 Monaten bei meinem Papa antanzen, da wir eine gemeinsame Wohnung (als WG, eine Frendin von mir ist noch mit eingezogen) gesucht haben. Da wurde ihm das erste mal auf den Zahn gefühlt (man muss dazu sagen, mein Papa ist Polizist und bei 2 Töchtern sehr wachsam ;-)), 2 Jahre später ist er ohne mein Wissen, zu meiner Mama und zu meinem Papa gegangen (lebten beide getrennt) und hat bei beiden um meine Hand angehalten! Ich fand das soooo schön. Beide haben es "erlaubt" aber ihm auch unmissverständlich klar gemacht, dass er mir nicht wehtun sollte, denn dann hat er verloren ;-) Das ganze natürlich mit einem lachenden Auge.
Hach, das war schön....ich liebe diese Erinnerungen ;-)

Also, heiße Ihn in der Familie willkommen, mache ihm aber auch klar, dass Deine Tochter das wichtigste in Deinem Leben ist und Du sie zur Not wie eine Löwin verteidigen wirst ;-)

LG Steffi

Beitrag von p.sylvie 10.03.10 - 14:49 Uhr

#hicks
Na da hst du dir ja was eingebrockt#rofl
Vielleicht kannst du das ganze ein wenig witziger gestalten indem du eine Art "Fragebogen" oder "Test" mit ihm durchziehst. Zu streng solltest du dabei aber nicht sein.
Ich find's süss:-)
Lg

Beitrag von kristinhms 12.03.10 - 17:55 Uhr

Oh,,, das ist toll...


Also bei mir war es nicht mein Vater, sondern mein Ex-Mann, der einen tollen Spruch zu meinem jetzigen Mann gesagt hat.
Als mein Ex erfahren hatte, das wir heiraten wollen, bot er sich an unsere Hochzeitsfots zu machen und Sie uns zur Hochzeit zu schenken( er ist Fotograf) . Das fanden wir total toll und habe das dankend angenommen.


Naja, wir haben uns also dann beim Schloss getroffen um die Fotos zu machen , das war kurz vor der kirchlichen Trauung.
Mein Ex kommt also auf meinen Mann zu, reicht ihm die Hand und sagt:

wenn du dieser Frau weh tust, sie verletzt oder mißachtest wirst du dich in acht nehmen müssen. Und denk daran: Ich werde dich finden. Die Erde ist rund, du kannst dich nicht verstecken.

Ich habe Tränen gelacht, da ich ja den schwarzen Humor meines ex gut genug kannte aber mein Mann hat doch dreimal geschluckt;-)

Letztendlich hatten wir aber viel spaß und haben lachen heute noch über diesen Spruch, der mittlerweile zum dauerbrenner geworden st...


Liebe Grüße
Kristin