Einbrüche + Überfälle - es nimmt Überhand bei uns

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von krokolady 10.03.10 - 07:34 Uhr

Die letzte Zeit herrscht bei uns in der Ecke echt Trubel.

Vor ein paar Wochen wurde in unserem Dorf-KiGa eingebrochen.......
Vorletzte Woche wurde unser Rewe-Getränkemarkt ausgeraubt.
Letzten Freitagabend wurde der normale Rewe überfallen.....ein maskierter Mann stürmte kurz vor Ladenschluss rein, hatte 2 Pistolen dabei, schoss in die Luft, schlug die Kassirerin nieder und klaute den Einschub der Kasse.

Und vorgestern und gestern wurde erst in unserem Dorf-KiGa wieder eingebrochen, dann im KiGa nen Dorf weiter. Dort in dem Dorf in der Grundschule, und in nem anderen Nachbardorf in der Grundschule.

Und es ist eigentliche echt ne total friedliche Gegend hier mit wirklich kleinen Dörfern.

Hab echt langsam Schiss spät Abends mit dem Hund rauszugehen, weil wir direkt am Penny-Markt wohnen.....muss ich ja Angst haben da mal Einbrecher auf frischer Tat zu ertappen!

Vor allem.....in KiGas!
Was erwarten die Einbrecher was sie da finden???

Beitrag von schachti2005 10.03.10 - 07:57 Uhr

Hi!

Was sich Einbrecher erhoffen in Kigas zu finden?
Ganz einfach: Geld.
Bei uns ist fast jährlich im Sommer hier auch eine Einbruchsserie.
Aber weniger in Märkten, sondern mehr in Kirchen/Pfarrämtern.
Letztes Jahr war auch mal unser Kindergarten dran.
Zum Glück haben sie nicht viel gefunden. "Nur" aus der Gruppenkasse haben sie etwas Geld mitgehen lassen.
Am PC sind die Einbrecher vorbei... #kratz
Die scheinen es echt nur auf die Kohle abzusehen.

Vor einem halben Jahr haben sie zweimal hintereinander in die Kirche eingebrochen.
Das erste Mal haben sie glaube Geld mitgehen lassen und beim 2. Mal die komplette! Technik!

LG Sandy

Beitrag von krokolady 10.03.10 - 08:03 Uhr

vor ein paar Wochen fanden sie schon kein Bargeld im KiGa......nur wenige Euros. Da wurde alles verunstaltet, die Bürotür eingetreten, und das Faxgerät zertrümmert.

Vorletzte Nacht dann fanden sie wieder nichts ausser 20 Euro ungefähr!

Beitrag von schachti2005 10.03.10 - 08:05 Uhr

Na dass ist dann schon heftig.
Wenn sie schon wissen da ist kein Geld da, nochmal wiederkommen.
Nee, da muss doch blanker Hass Kindern gegenüber herrschen. :-(
Vorallem auch wegen der Zerstörungswut.
Klingt hart, aber so denke ich das. (Leider... :-()

Beitrag von ostsonne 10.03.10 - 10:10 Uhr

Geld im Kiga ?
Na da wüßte ich aber bessere Ziele ..... ;-)

Beitrag von silver206 10.03.10 - 09:13 Uhr

Hallo,


vor einigen Jahren wurde regelmäßig im Hundeverein eingebrochen. Ja, was klaut man da? Einen 10kg Sack Kartoffeln, Kaffee und ne Pulle Schnaps.

Wie so oft ist der Sachschaden höher als alles andere.

In diesem Fall waren es gelangweilte Jugendliche und Ausländer. Die Polizei hat sie gekriegt. Leider erst nachdem das Vereinshaus 2x niedergebrannt wurde.

Ich hoffe, dass es bei euch bald ruhiger wird.


LG Irene

Beitrag von demy 10.03.10 - 09:58 Uhr

Naja,
und von solchen Volllosern bekommt man auch keinen Schaden mehr ersetzt.

Oder glaubt jemand echt, das solche lobotomierten/gehirnamputierten jemals genug Geld verdienen werden den Schaden zu bezahlen?

Die werden bestraft und dann darf sich die Gesellschaft mit dem Transfer von Sozialleistungen weiter an denen beteiligen.

Gruß
Demy