Beratungsbeihilfe bzw Prozesskosten...

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von vamplady_22 10.03.10 - 08:00 Uhr

Hi ihrs

hab mal eine frage

Für die termine beim anwalt wo er mir ausrechnet was ich unterhalt bekomme und auch den schriftwechsel mit meinem ex fallen ja kosten an ...

kommt das dann in die prozesskostenbeihilfe oder brauch ich dafür die beratungskostenbeihilfe ????

kann mir da jemand helfen ??

Beitrag von merle-marie 10.03.10 - 19:00 Uhr

Hallo,

soweit ich weiß kannst Du zum Amtsgericht gehen und Prozesskostenbeihilfe beantragen. Dafür mußt Du deine Einnahmen darlegen ...ob Du Unterstützt wirst...wie Wohngeld zb.
Dann wird dort errechnet ob Du ,,Anspruch,, auf so ein Schein hast...bekommst Du denn dann gehst Du damit zu deinem Anwalt deiner wahl. Das einzige was Du dann noch bezahlen mußt sind 10€ .......als Pauschale sozusagen.
So war es bei mir als ich ein Schein brauchete wegen Scheidung/Unterhalt usw.
Viel Glück und alles Gute dir.
glg merle-marie