Wer kennt das ...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von mausii05 10.03.10 - 08:03 Uhr

Schönen Guten Morgen

Meine frage ist, und zwar habe ich zwei kleine Schlangen seit drei Jahren die eine ist eine Korni und eine Amurnatter, beide werden regelmässig vom Tierarzt kontrolliert, beide sind tip top gesund und so weiter... ja und gestern der schock, ich habe meine schlange die Amurnatter Tod auf gefunden, das war der schock für mich habe ihn dort rausgehollt und was sahr ich dort von der schlange war die zunge abgestorben, die hing so raus sowas habe ich noch nie gesehen, weiss jemand was es sein kann, ich kann es immer noch nicht fassen. Habe auch schon beim Tierarzt angerufen ich soll denn kleinen Man begraben.

Ganz Liebe Grüsse
Mausiii:-(#kerze

Beitrag von pastell29 10.03.10 - 08:56 Uhr

Hallo !

Erstmal eine #kerze für den kleinen Mann.

Das die Zunge aussieht wie abgestorben, hat meistens den Grund, das Schlangen wenn sie sich verkrampfen ganz viel züngeln. D. h. Deiner könnte das während des sterbens getan haben und bei Eintritt des Todes ist die Zunge draußen geblieben. Durch die Wärme im Terrarium ist sie dann ausgetrocknet und sah dann aus wie abgestorben.
Könnte ein Grund sein, muss aber nicht!

Kleiner Tip noch, 2 verschiedene Arten hält man normalerweise nicht in einem Becken, auch wenn man das von "Zoofachhändlern" gesagt bekommt.#augen
Aber das muss jeder selbst entscheiden

Alles Gute für Dich und liebe Grüße
pastell

Beitrag von krokolady 10.03.10 - 09:10 Uhr

Tiere sterben halt, auch ohne das sie krank waren oder so!

Was ich mich aber frage:
wie konntest du 2 unterschiedliche Nattern in einem Terri halten, welche doch andere Haltungsbedingungen haben?

Eine Kornnatter braucht eine Luftfeuchtigkeit von 50 bis 70 %, und von um die 27 Grad, mit einem sonnenplatz der mindestens 30 Grad haben sollte.

eine Amurnatter hingegen mag es kühler, 20 bis 23 Grad......mag zwar einen kleinen Sonnenplatz, der aber nicht über 28 Grad liegen sollte. Und die LF um 70 %


Wär das Gleiche als wenn ne Ratte mit nem Hamster zusammen hälst.

Sry fürs Gemotze - aber mich regt sowas immer total auf wenn so exotische Tiere nicht Artgerecht gehalten werden.

Beitrag von mausii05 10.03.10 - 09:29 Uhr

Also ich habe das vergessen zu schreiben, meine korni und meine Amurnatter hatten beide ihr eigenes terra, die haben nicht in einem Terra zusammen gelebt.

Also vorweg nochmal meine Korni ist schon 1,20 Lang und meine Amurnatter war grad mal 80 cm lang.

LG Mausiii

Beitrag von krokolady 10.03.10 - 11:33 Uhr

ach so....las sich nämlich so als wenn beide Nattern in einem Terri sitzen