Welches Auto mit 3 Kindern?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von becca04 10.03.10 - 09:02 Uhr

Hallo ihr Lieben,

die Frage lässt mich nach wie vor nicht los: Wir erwarten im Sommer unser 3. Kind und ich habe Sorge, dass unser Opel Zafira zu klein sein wird (zumindest in absehbarer Zeit) für fünf Personen, Kinderwagen, Laufräder und evtl. Urlaubsgepäck (...)!

Meine Frage nun: Welche Autos/Vans fahrt ihr, liebe Mütter mit mehr als 2 Kindern?

Ich habe mich schon ein bisschen informiert: Der VW Sharan/ Seat Alhambra scheint für 5 Personen ganz gut zu sein. Allerdings habe ich Sorge wegen der fehlenden Gepäckabtrennung (das ältere Zafira-Modell hat ein Gepäcknetz serienmäßig mitgeliefert). Außerdem sollen das ja wahre Spritfresser sein...

Der VW Multivan ist mir zu groß.

Was könnt ihr sonst noch so empfehlen?

Einen herzlichen Dank im Voraus und
liebe Grüße,
Becca.

Beitrag von estelle75 10.03.10 - 09:12 Uhr

Wir fahren einen Renault Grand Scenic....und der ist ein wahres Platzwunder. Und als Diesel echt sparsam.
Leider müssen wir den auch wieder hergeben, da es nur ein 5 Sitzer ist(gibt es allerding auch als 7 Sitzer) und wir im Sommer Nachwuchs erwarten.

Ansonsten würde ich dieses Auto fahren bis er mir unter dem Hintern wegrostet.

Beitrag von gussymaus 12.03.10 - 09:57 Uhr

der ist wirklich kalsse. wir hatten den auch als 5sitzer. allerdings hat die automatik gesoffen wie blöde... außerdem war es eben nur die B-lösung weil wir eigentlich nen citroen wieder haben wollten... und den haben wir jetzt ja auch wieder... derzeit hatten die aber nur den picasso, der vorne und hinten gleich aussieht, und den finde ich ätzend.

Beitrag von evebaby 10.03.10 - 09:34 Uhr

der vw touran ist super, lg

Beitrag von luisajoyce 10.03.10 - 09:39 Uhr

VW Scharan

Beitrag von becca04 10.03.10 - 09:50 Uhr

Danke für Deinen Tipp - habe immer noch Fragen:

Wie ist das mit dem Spritverbrauch und dem Kofferraumangebot, wenn die hinterste Reihe hälftig/ganz mitgenutzt wird? Kann man das Gepäck dann sichern (Netz)?

Ich habe auch gelesen, dass die Heizung/Klimaanlage aufgrund der Größe des Innenraums nicht so gut wärmt, habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

Letzte Frage (#schwitz): Ist er technisch zuverlässig?

1000 Dank für Deine Erfahrungen,
ganz liebe Grüße,
Becca

Beitrag von andalucia05 10.03.10 - 12:30 Uhr

Hallo,

der VW Sharan ist "technisch zuverlässig"! Momentan würde ich ihn allerdings nicht kaufen, da VW es bei diesem Modell nicht geschafft hat,ausstattungstechnisch mitzuhalten, und die Motoren sind steinalt und verbrauchen relativ viel Benzin bzw. Diesel. Dazu kommt noch der sehr hohe Anschaffungspreis!
Momentan fahren wir einen Touran, aber ich befürchte, dass dieser auf Dauer eher zu klein ist. Bald wird es angeblich einen neuen Sharan geben mit Schiebetüren und versenkbaren Sitzen in der 3. Sitzreihe und moderneren Motoren ;-)! Allerdings befürchte ich, dass der Anschaffungspreis sehr hoch bleiben wird!
Als Alternative gibt es noch den Ford Galaxy, der dem Sharan am ehesten ähnelt.

Viel Spaß und Erfolg beim Autosuchen wünsche ich dir :-D!

LG, andalucia #sonne

Beitrag von becca04 10.03.10 - 14:02 Uhr

Liebe andalucia,
nochmals einen lieben Dank für Deine lange Antwort.
Ja, mich stört am Sharan auch der Anschaffungspreis und der Verbrauch (der ADAC war da auch sehr deutlich!)
Überhaupt habe ich immer das Gefühl, bei VW einen "Markenaufschlag" zu zahlen. Deswegen fahren wir momentan auch den Zafira, der die 7 Sitze ja serienmäßig hat...

Seufz - wir werden weiter überlegen.

Dir alles Gute und liebe Grüße,
Becca.

Beitrag von johanna1972 10.03.10 - 09:45 Uhr

Hallo Becca,

wir fuhren bis August einen Opel Vectra Stufenheck (dieser hat leider Gottes den Geist aufgegeben) nun haben wir einen Opel Astra (Caravan) und es passen Problemlos 1 Kindersitz, 1 Maxi Cosi, unserr große in die Mitte. Kinderwagen, Laufrad und einkäufe - Kiwa braucht man nicht ewig - im Sommer kommt dann der Buggy (wenn wir mit dem Auto unterwegs sind wird der Kiwa eh nur für kurze Strecken benutzt) - wieso sollte das alles nicht in einen Zafira passen? In Urlaub sind wir damit noch nicht gewesen, dieses Jahr fällt der Urlaub bei uns eh aus - also nächstes Jahr wenn nur noch der Buggy drinnen ist - ist das kein Problem. Wir sind auch schon mit 3 Kindern mit dem Vecta im Urlaub gewesen und es war vom Gepäck etc. kein Problem.

Hätte gerne den Skoda Oktavia als Kombi gehabt aber irgendwie war er für das Geld was wir ausgeben wollten nicht zu bekommen.

LG Johanna

Beitrag von becca04 10.03.10 - 09:56 Uhr

Hallo Johanna,

einen ganz lieben Dank für Deine ausführliche Antwort:

Ich denke, dass der Zafira zu klein sein könnte, weil er relativ schmal ist (z.B. wohl auch schmaler als der sonst vergleichbare Touran). Wir haben 3 Kindersitze (Römer Baby safe, Römer Kidfix und Römer Duo King plus) und es sieht so aus, als könnte es sehr knapp werden, alle drei nebeneinander auf die Rücksitzbank zu setzen.

Falls wir also auf einen der hinteren Sitze ausweichen müssten, verringert sich das Kofferraumangebot beträchtlich. Damit könnte ich jedoch auch noch leben. Was mir dann richtig Sorgen bereitet, ist die fehlende Absicherung des Gepäcks, da das Netz hinter die Rücksitzbank gespannt wird. Und ich sehe im Falle einer Notbremsung schon den 18-Kilo-Kinderwagen und die vollgepackte Einkaufskiste durch das Auto fliegen...

Deswegen stelle ich mir jetzt halt die Auto- bzw. Vanfrage.

Liebe Grüße,
Becca.

Beitrag von andrea87 10.03.10 - 10:08 Uhr

Der Viano von Mercedes

LG

Beitrag von susasummer 10.03.10 - 10:21 Uhr

Wir fahren einen Toyota Corolla Verso.Ist zwar nicht größer als ein Kombi,was den Kofferraum angeht,aber es ist ausreichend für Gepäck.
Wenn natürlich immer Laufrad usw. mit in den Kofferraum sollen,ist er zu klein.Wir haben uns bewußt gegen so ein großes Auto entschieden,wegen dem Verbrauch usw.
lg Julia

Beitrag von bluesky2525 10.03.10 - 10:38 Uhr

Hallo

wir haben uns auch gerade mit dem Thema beschäftigt.
Da wir unseren dritten Sohn erwarten :-)

Nun es ist schon keine leichte eintscheidung aber bei uns stehen nur noch zwei in der ängeren Auswahl.

1. Mercedes Viano.
Dieser hat den Platz den man benötigt und ob man es glaubt oder nicht er war von den Angeboten nicht teurer als andere Wage dieser Kategorie. VW kostete um einiges mehr und selbst Opel war nicht billiger.
Zudem kommt das ein Mercedes einen hohen Wiederverkaufswert hat.
Dann würde ich dir die etwas ängere Variante empfehlen.

2 Honda FRV. er ist ein kleines Platzwunder und bietet dir alles was du willst.

Nun zu den anderen Modellen kann ich dir sagen wird es entweder mit den Kindersitzen schwierig oder vom Kofferraum her. Wie schon gesagt wir haben uns mit den Thema ein wenig beschäftigt :-)

Falls du noch fragen haben solltest. Meld dich!

LG
Silvia

Beitrag von gingerw 10.03.10 - 10:43 Uhr

Hallo!!!

Wir fahren einen Ford Galaxy (Diesel) und wir bekommen im Soomer unser Baby Nr. 3. Da ist super vile Platz!!!!

LG Janina mit Nathalie 8 Fabian 5 und Bauchzwerg 17 SSW.

Beitrag von kitty71 10.03.10 - 11:51 Uhr

Hallo Becca,
wir fahren einen Renault Grand Scénic (7-Sitzer). Den werden wir vorerst auch mit dem 4. Kind behalten, obwohl das dann gepäckmäßig sicher erst mal eng wird.
Mit drei Kindern war der super, 14-tägige Urlaubsfahrten mit der Familie und entsprechend Gepäck gingen da problemlos. Sollten wir mit den 4 Kindern in Urlaub fahren, ist es sicher günstiger, dafür einen Kleinbus (9-Sitzer) zu mieten statt direkt so einen großen "Kübel" zu kaufen. Im Alltag sind wir meist sowieso nicht alle zusammen unterwegs, der Große kann dann mit seinen 12 Jahren auch schon vorne sitzen.
LG
Kitty

Beitrag von gussymaus 12.03.10 - 10:01 Uhr

da habe nwir auch schon überlegt wie wir das dann amchen mit vieren... vielleicht nehmen wir einfach eine 750kilo wippe dazu, oder ne dachbox... mit 4 kindersitzen haben wir dann ja auch nur noch den halben kofferaum, der mit kinderwagen und tagesgepäck schon fast voll ist... oder halt für die zeit nen bulli mieten... mal sehen was da günstiger ist. aber ich mag eigentlich nicht gernesolche riesendinger fahren. gerade auf den langen urlöaubstouren möchte ich ja aiegntlich meinen komfotablen wagen haben...

Beitrag von estragon 10.03.10 - 12:12 Uhr

Hallo Becca,

wenn Ihr euch das leisten könnt, würde ich in jedem Fall einen Multivan kaufen. Wir hatten bis vor 3 Jahren einen T4 - der ist saupraktisch, hat innen unglaublich viel Platz und ist von den Außenmaßen nur unwesentlich größer als ein Van oder großer Kombi. Man kommt damit in jeden normalen Parkplatz und in fast jedes Parkhaus. Ich hätte sehr gern wieder einen Bus gehabt, war aber leider in unserem Budget nicht drin. Wir fahren jetzt einen Renault Espace, der ist auch klasse. Der Kiwa paßt unzusammengeplappt hinten 'rein, drei Kindersitze auch und noch der Wochenendeinkauf. Für einen Urlaub allerdings würden wir noch einen Jetbag kaufen. So viel Platz ist dann doch nicht mehr.

Viel Spaß beim shoppen :-)

LG Grith

Beitrag von kimben 10.03.10 - 12:13 Uhr

hallo !!!

bekommen im mai unser drittes kind.

haben uns im dez. einen Ford Galaxy gekauft(baugleich wie sharan /alhambra) und ich bin super zufrieden:-)

haben allerdings die dieselvariante genommen,da wir immer viel mit dem auto unterwegs sind(verwandte,urlaub ect.).in unserem haben wir eine feste trennwand installiert-so hat der hund (collie) auch hinten seinen platz:-)

lg

simone

Beitrag von blaublauerose1 10.03.10 - 13:03 Uhr

Wir haben auch einen Ford Galaxy und superviel Platz!!

Beitrag von blockhusebaby09 10.03.10 - 13:33 Uhr

Hallo

Wir haben uns nach der Geburt des 3.Kindes ein VW-Multivan gekauft und ich finde der ist gerade groß genug.#pro
Die kleineren Modelle fanden wir unpraktisch weil wenn die hinterste Sitzreihe eingebaut ist war kaum noch Kofferraum vorhanden.#contra Also nichts mit Kinderwagen und Einkauf und schon gar nichts mit Reisegepäck für 5 Personen.
Im Multivan hat jedes Kind einen Fensterplatz der durch die große Schiebetür auch super leicht zu erreichen ist.
Als Beifahrer kann ich auch mal schnell nach hinten zu den Kindern durchlaufen .
Der Klapptisch und die vielen Staufächer sind auch super.
Also wir haben uns einige Vans angeschaut aber was besseres als den Multivan haben wir nicht gefunden und an die Größe hab selbst ich mich als Einparklegastheniker schnell gewöhnt:-)Dank Einparsensoren und hohe Sitzposition.Auch der Viano ist ganz gut der wäre dann die 2.Wahl gewesen.

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von gussymaus 12.03.10 - 10:06 Uhr

klapptisch aufgeklappt und nach hinten laufen ist während der fahrt nicht nur verboten sondern auch saugefährlich...

und kinderwagen UND einkauf hab ich noch nie im uato gehabt... wenn ich einkaufen geh dann allerhöchstens mit 2 kleinen kindern an der hand oder im babysafe, da ist der kofferaum leer und es passt futter für 2 wochen rein.

für die eine woche urlaub fahrei ch nicht das ganze ahr so ein schiff durch die gegend, zumal wir selten auto fahren und wenn dann eben meist unvollständig weil papa arbeiten ist und kinder in der schule/ im kiga usw. und für den WE-ausflug reicht der für 6 personen dicke... fürs picknick und den kinderwage nreicht auf der halbe koffraum von vielen 7sitzigen minivans... imd citroen und renault passte das immer prima.

Beitrag von blockhusebaby09 12.03.10 - 14:40 Uhr

Hallo

Nein bei den neuen Modell ist das erlaubt das der Tisch auch wärend der Fahrt aufgeklappt bleibt das war nur bei den älteren Vorgänger T4 verboten.
Sicher das nach hinten laufen ist eigendlich nicht erlaubt aber trotzdem muss das ab und zu sein z.Bsp bei längeren stop and go Stau.;-) Bin jedenfalls froh das das geht.
Wir wohnen auf den Land mit nur wenig Einkaufsmöglichkeiten und im Babysafe lass ich die Kinder nicht so gerne.Also nehm ich zum Stadtbummel immer den großen Wagen mit und wenn ich dann auf der Rückfahrt noch den Supermarkt ansteuer zum Wocheneinkauf dann braucht eine große Ladefläche.
Und wie schon erwähnt wohnen wir auf den Land ich muss fast Täglich mit den Bulli los die Große geht aufs Gym 20 km weit weg und muss ab und zu geholt werden.
Die Kinder besuchen Klavier,Gitarren und Ballettunterricht und dort muss ich sie auch hinfahren.
Kieferorthopäde,Ärzte u.s.w. und wir hatten vorher einen Kombi(Benziner) und der hat wesendlich mehr geschluckt als der Bulli(Diesel)da war ich selbst überrascht .
Außerdem fahren wir 3-4 mal im Jahr in Urlaub b.z.w. Kurzurlaub und zu Verwanten.
Mein Mann fährt ja mit seinen kleinen Golf täglich zur arbeit.
Also was uns betrifft auf unseren Multivan könnten wir nicht mehr verzichten jetzt wo Nummer 4 unterwegs ist schon gar nicht.
Und was mir an der 3.Sitzreihe im Kofferraum bei den Minivans auch nicht gefällt.
Die Personen die da hinten direkt hinter der Klappe sitzen haben wenn mal Einer drauf fährt sehr schlechte Karten.:-(
Und soll da hinten ein Kind direkt neben Gepäck oder Kinderwagen sitzen das ist ja auch alles andere als sicher.
Na ja für uns waren die kleineren Vans jedenfalls nichts.
Aber da hat ja jede Familie andere Bedürfnisse und Ansprüche.Aber was das Fahren betrifft, die Schrankwand auf Rädern fährt sich echt toll ich fühl mich der weil sicherer im Buss als im Golf dank Einparksensoren und hohe Sitzposition.;-)

Liebe Grüße#herzlich

Beitrag von gussymaus 16.03.10 - 11:53 Uhr

es mag auch familien geben, die einen bulli gerne fahren, aber notwendig ist es definitiv nicht... ist aber ja auch wurscht... wollte nur gesagt haben, dass es eben auch noch andere lösungen bibt, zwischen kobi und bulli die man sich zumindest anschauen sollte.

ich kutschiere meine kinder nicht täglich irgendwo hin, und wenn dann mach ich auf dem rückweg keinen großeinkauf, der nicht in den halben kofferaum passen würde, aber das sind auch persönliche gwohnheiten die man nun hat oder nicht... wir fahren meist mit dem rad (auch auf dem land) und so werden auch meine kinder zu ihren vereinen kommen, wenn es nicht grad strippen regnet.

"Die Personen die da hinten direkt hinter der Klappe sitzen haben wenn mal Einer drauf fährt sehr schlechte Karten."

das ist schlicht falsch! gerade weil mir die sicherheit der kinder wichtig ist, hatte ich diese bedenken auch, aber z.B. beim c4 picasso und dem grand scenic hat die dritte sitzreieh im crash nichts schlechter abgeschnitten als die zweite. bei vielen minivans mag das so sein, aber bei unseren beiden favoriten war das nicht der fall.

aber bei 99% der fahrten sind die hinteren beiden sitze eh nicht besetzt... das wird bei uns nur im urlaub und am WE zu oma der fall sein, sonst fährt papa ja nicht mit, und dann kommts älteste kind auf den beifahrersitz.

"Und soll da hinten ein Kind direkt neben Gepäck oder Kinderwagen sitzen das ist ja auch alles andere als sicher."
das gepäck muss man dann schon sichern, dass es nicht fliegen lernt, aber das ist in den neuen minivans auch gut möglich, da gibt es zig ösen für gepäcknetze usw.

wie gesagt: wer einen bulli will, bitteschön, aber bitte keine solchen verallgemeinerungen dass minivans unsicher sind!!

Beitrag von becca04 10.03.10 - 14:23 Uhr

Hallo liebe Schreiberinnen,

ich danke Euch vorsorglich schon einmal ganz herzlich für Eure vielen Tipps und die Teilhabe an Euren reichen Erfahrungen.

Ich bin nun um einiges schlauer, sehe z.B. auch den Renault Espace und den Mercedes Viano als grundsätzlich in Frage kommende Modelle.

Mir ist klar geworden, dass mir die Kofferraum- und Gepäcksicherungsfrage doch sehr, sehr wichtig ist, und werde bei eventuellen Wagenbesichtigungstouren darauf verstärkt achten.

Euch einen schönen Tag und alles Gute,
liebe Grüße,
Becca.

Beitrag von evpu 10.03.10 - 21:19 Uhr

Hallo!
wir haben uns einen Kia Carnival gekauft der hat bei bedarf auch 7 Sitze und hinten Schiebetüren, was ich nicht mehr missen möcht, ist so Praktisch und Platz ist da massenhaft!
Viel Spass bein Suchen und alles Gute
lg evpu

  • 1
  • 2