11.SSW - Frage zum Herzschlag

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nat-neu 10.03.10 - 09:44 Uhr

Hallo Mädels,

ich war gestern beim FA, ungeplant, weil ich Stiche im Unterleib hatte.
Ich bin jetzt in der 11.SSW und da die kritische Phase noch nicht vorbei ist, mache ich mir natürlich Sorgen.
Mein FA hat mich beruhigt und sagte, dass es nicht schlimm ist, wenn manchmal Schmerzen auftreten, da die Gebährmutter jetzt viel größer und beweglicher wäre. An der Stelle habe ich aufgeatmet...#schwitz

Dann hat er die Herztöne des Kindes geprüft - die lagen bei 170 ! #zitter
Vielleicht habe ich mir das nur eingebildet, aber ich meine, ein wenig Sorge im Gesicht des Arztes gesehen zu haben.
Meinen geplanten Termin zur Vorsorgeuntersuchung habe ich kommenden Montag, und der Arzt sagte, dass er mich da auf jeden Fall noch sehen möchte.

Könntet Ihr mir sagen, ob das mit 170 Schlägen/min normal ist?
Ich habe gelesen, dass in dieser Zeit der Herzschag bei 120-140 normal sei....Dann wäre 170 viel zu hoch!:-(

Ich bin für jede Antwort dankbar!
Natalie

Beitrag von mum2010 10.03.10 - 09:48 Uhr

Guten Morgen, bin kein Arzt udn mir auch nicht sicher aber meine auch die Werte stimmen so und 170 ist etwas hoch. Aber unser Kreislauf tickt auch nicht immer gleich...hab auch manchmal Herzrasen das geht wieder vorbei...vielleicht war es nur in dem Moment so hoch, zufällig. Oder vielleicht trinkst du was viel Kaffee/Cola? Wenn du das nächste mal da bist und bedenken hast sprich den Fa einfach direkt an. Die verstehen das meistens das man Angst hat. Alles Gute!

Beitrag von werdendemami1987 10.03.10 - 09:49 Uhr

Hallo,

ich war zwar noch nicht schwanger,
aber ich möchte dich ein bisschen beruhigen!
Wenn du Montag eh nochmal einen Termin hast, kannst du ihm ja deine Sorgen mitteilen.
Oder gehe halt zu einem anderen FA und hole dir eine zweite Meinung!
Aber hauptsache ist das dein Baby überhaubt eine Herzschlag hat und vielleicht war das Baby auch ein bisschen aufgeregt beim Doc. Sind wir ja auch...

Beitrag von nat-neu 10.03.10 - 09:52 Uhr

Danke, mum2010 !

Ich trinke schon seit Wochen keine Cola, und Kaffee sowieso nicht. Was ich mir erlaube, ist eine Tasse schwachen schwarzen Tee mit Milch morgens, aber an dem Tag habe ich auch diesen nicht getrunken.
Also, könnte ich mir das auch nicht erklären.
Bin aber oft aus der Puste, wenn ich schnell Treppen steigen muss, obwohl ich vor der SS nie Probleme mit Kondition hatte, weil ich Sport getrieben habe...

Bin ratlos.

Beitrag von nat-neu 10.03.10 - 09:56 Uhr

Hast natürlich recht, werdendemami1987...
Habe diese Woche auch ziemliche Probleme im Büro bei der Arbeit - die Cheffs sind sauer, dass ich schwanger bin und es grenzt ein wenig an Schikane...
Es wäre möglich, dass es daran liegen könnte, obwohl ich das nicht besonders glaube.

Ihr sagt es schon richtig - ich muss mit dem Arzt sprechen.
Aber der Montag ist noch so weit weg, und mich lässt dieser Gedanke einfach nicht los.

Beitrag von nasentierchen 10.03.10 - 09:56 Uhr

Ich glaube in der frühen SS sind die Babys noch sehr klein und haben einen schnelleren Herzschlag. Erst später, wenn es zu den regelmäßigen CTGs geht (also um die 25.Woche) ist das Kind so groß, dass der Schlag bei 120-140 liegt. Aber auch dann schnellt der Herzschlag hoch, wenn die Babys z.B. rumturnen #blume

Beitrag von nat-neu 10.03.10 - 10:02 Uhr

@ nasentierchen:
Lieben Dank auch für Deine Antwort!
Ich versuche mich auch so zu beruhigen, nur die Literatur für Schwangere sagt mir, dass genau in der 11.SSW die Herztöne bei 120-140 liegen würden.
:-(

Beitrag von linagilmore80 10.03.10 - 10:07 Uhr

Vielleicht hast Du einfach ein Kind, dass sich leichter aufregt. Meine Große hatte auch so schnelle Herzschläge und ist heute ein eher hysterischer, sehr aktiver Mensch (war im Bauch schon so).
Mein Frauenarzt hat das zeitweise mit Akupunktur regulieren können - aber Menschen können ja schlecht gegen ihre Natur ;-)

LG,
Lina

Beitrag von nasentierchen 10.03.10 - 10:08 Uhr

#freu na dann kann ich dich beruhigen!!! In meiner Literatur steht halt genau was anderes! In verschiedenen Bücher sind unterschiedliche Werte...die sind halt auch nur als grobe Orientierung angegeben.
Ich habe gerade "HEBAMMEN Gesundheitswissen" von Höfer und Szäsz zur Hand dort steht 140-160 Herzschläge in der 12. Woche...
GLG und mach dich nicht unnötig verrückt....genieße deine #schwanger

Beitrag von hundinger 10.03.10 - 10:04 Uhr

Hallo!
Ich kann dir nicht sagen ob es normal ist. Ich hatte aber das selbe Problem, es gab einige Startschweirigkeiten (kannst gerne SS- Verlauf in meiner VK lesen) und bei mir war bei der 2ten Untersuchung das Herzchen auch langsamer als gewöhnlich. Arzt hat das auch erwähnt. Hab mir damals auch große Sorgen gemacht zumal ich im internet viel gegoogelt hab und bin jetzt 16te Woche und alles supi. War auch voll beunruhigt weil bei einer Untersuchung vorher war herzchen normal schnell und bei nächsten mal auf einmal langsamer aber die folgenden Untersuchungen hat immer alles genau gepasst. Ich hoffe auch das es bei dir gut verläuft.
Alles Gute und G.L.G. Yasmine

Beitrag von hundinger 10.03.10 - 10:07 Uhr

ups tut leid falsch gelesen, der herzschlag deines krümels wär ja höher als normal, aber ich denke wenn er bei mienem krümel zu gering war und es nromal weiterging, kann es ev. auch in die andere richtung so passieren.
L.G. Yasmine

Beitrag von nat-neu 10.03.10 - 10:19 Uhr

Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie sehr ihr mir helft, Mädels!
Ich kann meinem Partner diese Sorge nicht so leicht mitteilen, weil er in seiner 1. Ehe schon mal ein Kind wegen Herzprobleme verloren hat - schlimme Geschichte.:-(

Aber ich bin so froh, dass Ihr alle so super hilfsbereit seid!

Danke an Euch alle!
*knutscha*

Beitrag von nat-neu 10.03.10 - 10:40 Uhr

Was ich jetzt auch noch gefunden habe, ist, dass man sehr, sehr viel trinken sollte. Naja, ich trinke schon ca. 2,5 l Wasser pro Tag. Aber auch das noch nicht sehr lange, weil ich eine ganze Weile überhaupt nichts bei mir behalten konnte. meine Haut war sogar an den Händen so ausgetrocknet, dass sie teilweise Risse bekam.

Manch Frauen berichten davon, dass die Herzfrequenz des Kindes runterging, sobald sie sich 1-2 Gläser Wasser "reingezwungen" haben.

Ich muss zugeben, gestern beim Arzt hatte ich ganz schön Durst. Ob das daran liegen könnte? #kratz