hilfe thema essen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von celia01 10.03.10 - 10:01 Uhr

hallo...

unsere 4 jährige tochter ist eine sehr schlechte esserin.

morgens ein halbes brot mit nutella, ein halbes wird in den kiga nitgenommen( davon kommt wieder ein viertel brot zurück) plus etwas gurke und ein kleiner joghurt. zwischendurch nix.
mittags das was ich koche, meistens nur 3 oder 4 bissen, selten etwas mehr, danach wieder etwas gurke und eine scheibe wurst.
nachmittags mal ein stück schokolade und/oder 2kekse und/oder ein paar gummibären und gurke
abends ei viertel oder ein halbes brot mit auflage und wieder gurke und ein stück wurst.
trinken tut sie viel apfelsaft.

ich frage mich immer wieder ob man davon satt werden kann?

sie ist fit, macht einen guten körperlichen und gesunden eindruck und wirk rundum zufrieden.

ist zwar zu leicht, aber das iss sie von geburt an uns liegt auch an uns eltern, die wir beide auch zu leicht sind.

sollte man da in bezu g aufs essen was unternehmen oder einfach so belassen?

viele grüße
celai01

Beitrag von sol-04 10.03.10 - 10:19 Uhr

Wenn sie kein Untergewicht hat, ist das doch ok. Jedes Kind nimmt sich das was es braucht. Nur das mit dem vielen Apfelsaft würde ich reduzieren. Säfte nehmen den Appetit und sind auch ganz schlecht für die Zähne wegen der Säure. Saft evtl nur 1 Glas zum Mittagessen und für zwischendurch ungesüssten Tee oder Wasser. So machen wir das. Wenn ihr das nicht schmeckt kannst du ja ne ganz dünne Saftschorle machen mit stillem Wasser. Mein Sohn (5) isst Morgends nichts (bekommt nix runter) im Kiga frühstückt er dann zw 9 und halb 10 ein Nutellabrot, Apfelschnitze und Trauben oder Gurke Pflaume... je nachdem was da ist und trinkt nur ungesüssten Kräuter oder Früchtetee. Dann Mittags sein warmes Essen zu Hause (ist er meistens auf, da er bis dahin mega Hunger hat) als Nachtisch Schokolade muss sein! und bis Abends isst er meistens nichts oder nur etwas Obst. Abends isst er auch höchstens ein Joghurt oder etwas Müsli. Wurst,Käse mag er z.b. garnicht. Wie du siehst ist er auch nicht viel mehr wie deine Tochter. Hauptsache er ist gesund und fit. Er wiegt bei 1,15 m 20kg.
Lg Natalie

Beitrag von sparrow1967 10.03.10 - 10:25 Uhr

>>trinken tut sie viel apfelsaft. <<

Du gibst dir die ANtwort doch schon selber ;-)

Verdünne den Apfelsaft - immer ein wenig mehr. Zum Durstlöschen reicht Stilles Wasser.


sparrow

Beitrag von 3erclan 10.03.10 - 10:54 Uhr

Hallo

sry!!!!!!!!!!!

Soviel Süßigkeiten ist der Hammer!!!!!!!!!!!!

Apfelsaft runterreduzieren.Mit viel WAsser mischen.

WAs sol sie zwischen Kindergartenbrotzeit und MIttagessen essen??

Warum Wurst nach dem MIttagessen wenn sie sonst nicht ordentlich isst.

Sie hat dich sehr gut im Griff!!!!!!

Die wird so überzuckert am ganzen TAg.

Lass alle nachmittagssnack weg.keine Extrawurst,ordentliches Frühstück,ordentliche Brotzeit.

lg

Beitrag von tinar81 10.03.10 - 12:02 Uhr

Bei uns ist es das Gleiche - nur das mein Sohn noch weniger isst. Er sit 110 cm und wiegt grade mal 14-15 Kilo - aber er ist topfit und daher unternehmen wir nach Absprache mit der KiÄ nichts.

Vielleicht probierst du es mal mit Wasser statt Apfelsaft zum Trinken, weil der ja auch Kalorien hat und auch sättigt.

Zwing ihr kein anderes Essverhalten auf, da die Kinder schon wissen, was sie brauchen. Dieses "der Teller muss aufgegessen werden sonst gibts schlechtes Wetter" von Früher ist total überholt und eher schlecht für die Kinder....

LG Martina

Beitrag von hanni123 10.03.10 - 13:15 Uhr

Huhu,

ich dachte auch immer, mein Sohn isst zu wenig, bis ich mal auf die "Zwischenmahlzeiten" geachtet habe. Er hatte abends einfach keinen Hunger, wenn er am Nachmittag ein Schokocroissant und einen Apfel gegessen hatte. Warum? Weil das zusammen sicher 400kcal (wenn nicht mehr) sind. Dann noch hier ein Gummibärchen, da ein Gummibärchen, und wieder sind 100kcal zusamme. Ein 0,2 Glas Apfelsaft, wieder 100kcal.

Wenn sie am Tag einen Liter Apfelsaft trinkt, hat sie schon ca. 500kcal zu sich genommen, so viel wie eine komplette Mahlzeit.

Etc. so läppert sich das zusammen.

Lass mal den Apfelsaft weg und reduziere/ändere die Zwischenmahlzeiten (z.B. nur Apfel oder Gurke).

LG

Hanna

Beitrag von monne75 10.03.10 - 13:51 Uhr

Ich würde den Apfelsaft verdünnen,

Bei uns sieht es nicht anderes aus , mein Sohn ist nur Brot mit Leberwurst zum frühstück mittags meist nix oder nur ein trockenes Brötchen,Brezel oder co. Dann erst Abends warm meist nur trockene Nudel oder Trockner Reis,kein Fleisch kein gemüse ab und an mal ein paar kleine Tomaten . Trinken tut er nur Apfelsaft verdünnt mit Wasser wenn er das nicht bekommt trinkt er lieber gar nix haben wir shcon probiert. Aber er isst schon immer ein schlechter Esser gewesen schon als Baby. Er wiegt aber relativ normal und entwickelt sich normal.

Die Kids nehmen sich was sie brauchen nur halt drauf achten das es nicht Purer Saft ist da es dann schon eine komplette Mahlzeit ist

LG Yvonne lass dich nciht unterkriegen