leere fruchthüllen-schwangerschaftsende in 8. woche

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von bo05 10.03.10 - 10:37 Uhr

hallo,
bis vor kurzem war ich noch im schwangerschaftsforum, davor beim 'fortgeschrittenen kinderwunsch'.
nach einer kinderwunschbehandlung im januar (ICSI) wurde ich schwanger, durfte mich aber nur eine woche freuen. dann fingen die probleme an: zu langsam steigende hcg-werte, unschöne ultraschallbilder, der progesteronwert wurde schlechter. ich bekam auch progestreronspritzen, um was zu retten, musste aber wochenlang damit leben, dass ich nur eine chance von 50% habe. das war eine ziemliche nervenprobe...
letzten mittwoch wurde plötzlich eine zweite fruchthülle gesichtet, von der ich mir angeblich noch etwas versprechen konnte. der hcg-wert war aber wieder nur ganz schwach nur gestiegen.
montag war ich wieder beim arzt, eine vertretung. der meinte förmlich beim ultraschall: "das ist eine nicht intakt angelegte zwillingsschwangerschaft mit 2(!) leeren fruchthüllen!" ich hatte die wahl auf die fehlgeburt zu warten oder eine ausschabung machen zu lassen. ich entschied mich für letzteres. gestern ist es dann geschehen, musste mich ziemlich ins zeug legen, um so schnell dran zu kommen, hoffe aber, dass ich es durch den radikalen schnitt irgendwie abschließen kann. körperlich geht es mir gut, aber ansonsten ziemlich sch... ich bin froh, dass die zeit der ungewissheit vorbei ist, aber mir kommt irgendwie alles so sinnlos vor. meine kleine tochter tröstet mich. ohne die könnte ich es nicht aushalten. ich hoffe, dass ich so schnell wie möglich einen kryo-versuch machen kann...
danke an alle fürs virtuelle zuhören.
lg

bo

Beitrag von hannah.25 10.03.10 - 10:44 Uhr

hallo bo,

es tut mir leid, dass du diese erfahrung machen musst, vor allem, wenn man so lange für ein kind kämpft.
lass dich fest drücken #liebdrueck

und ich denke auch, dass es gut ist, dass du den schritt mit der as gewählt hast, auch wenn eine op nie angenehm ist. aber ich denke auch, dass du so schneller verarbeiten kannst, was passiert ist, als wenn du ewig auf blutungen warten musst.

ich wünsche dir, dass du liebe menschen hast, die dich halten.
und ich wünsch dir viel kraft. außerdem drücke ich euch die daumen, dass ihr bald wieder einen kryoversuch starten könnt und dieser dann wirklich positiv ausgeht.

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von danimitben 10.03.10 - 14:12 Uhr

Liebe Bo,

es tut mir sehr leid, dass du ebenfalls diese traurige Erfahrung machen musstest.

Ich hatte auch im Januar meine dritte Icsi. (Bereits 2007 war ich mit meinem Engel Ben nach Icsi schwanger) Leider habe ich diesesmal unseren Krümel in der 7.SSW ziehen lassen müssen.

Es ist unglaublich. Wir nehmen so viel auf uns um endlich ein Baby in den Armen zu halten, und dann müssen wir auch das durchstehen.

Ich hoffe du kannst ein wenig Trost darin finden, dass du schwanger geworden bist und damit die Chancen wirklich gut stehen dass es wieder klappt. Zumindest versuche ich es so zu sehen und damit geht es mir schon wieder etwas besser.

Ich wünsche dir viel Kraft und den Glauben dass auch wir bald ein gesundes Baby in den Armen halten dürfen!

Traurige Grüße
DANI mit BEN im Herzen *29.06.08 +08.07.09 (Morbus Alexander)
http://www.ben-sternenkind.de