schilddrüse

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von carmi30 10.03.10 - 10:50 Uhr

Hallo meine Lieben!
Ich habe eine Frage an euch: Ich hatte vorige Woche eine routinemäßige Blutuntersuchung (10. woche). Mir war ständig schwindlig und übel, dachte es wär der Kreislauf und war ständig müde. Bei der Untersuchung fand man heraus das der TSH Wert (Schilddrüsenhormon) stark erhöht sei (5,21) und ich deshalb eine starke Schilddrüsenunterfunktion hätte. Ich bekomme nun einmal täglich eine halbe Tablette. Der Arzt meinte, dass es für das Baby Entwicklungsverzögerungen gäben könne. Hat jemand Erfahrungen damit?
Vielen Dank für eure Antworten

Beitrag von 19jasmin80 10.03.10 - 10:51 Uhr

Ich kann Dir nur raten dranzubleiben und in regelmäßigen Abständen die Blutwerte wieder erneut checken zu lassen. Das ist für Dein Ungeborenes und für Dich sehr sehr wichtig.

Ich hab auch ne Unterfunktion, lag Sept2009 bei 5,8 und nun bei 2,4. Ich wurde nun von LThyrox100 auf 125 gestuft. In 8 Wochen muss ich wieder zur Kontrolle.

Beitrag von nannyogg 10.03.10 - 11:00 Uhr

Hallo Carmi!

Ich habe auch eine Unterfunktion, mein TSH-Wert lag bei 2,9. Ich muss nun auch seit fast 4 Wochen Tebletten nehmen. Meine FÄ hatte mich allerdeings zur endokrinologin überwiesen. Und die sagte mir, dass es dem Baby egal ist, ob es die Hormone aus Deiner Schilddrüse bekommt oder per Tablette. Aber wichtig ist, dass es sie bekommt. Nur wenn die Unterfunktion unbehandelt bleibt, kann es zu Entwicklungsverzögerungen kommen.
Bei mir vermutet man übrigens, dass die Unterfunktion Ursache für die FGs waren. Und nun mit den Tabletten bin ich so weit in der SS wie noch nicht zuvor und hab auch zum ersten Mal keine Probleme mit Blutungen.

Die Tabletten sind also wichtig!

ICh wünsche Dir eine Schöne Kugelzeit!

LG Nanny mit 4 #stern fest im #herzlich und #ei 9+4

Beitrag von 19jasmin80 10.03.10 - 11:03 Uhr

Das stimmt, es ist egal ob die Hormone von der Mutter oder mit den Tabletten gegeben werden, Hauptsache das Kind bekommt sie. L-Thyroxin ist sehr gut verträglich bei Schwangeren.

Ich habs in der 1ten SS schon genommen und wurde damals erst schwanger, als ich die Einnahme wieder begonnen habe. Ich war vorher immer sehr schlusserisch damit *flöt*

Beitrag von zuckerpuppe82 10.03.10 - 12:44 Uhr

Hi carmi,

das ist Korrekt, wenn die Schilddrüse nicht richtig funktioniert bzw. eine Unter- oder Überfunktion hat ist das Schädlich fürs Kind. Ich war erst letzte Woche bei einem Speziellisten. Ich habe selbst keine Schilddrüse mehr und nehme jeden Tag Schilddrüsen Tabletten. Ich musste sie durch die Schwangerschaft nun erhöhen das das Kind und ich genug Hormone haben.

Ich muss sehr wahrscheinlich alle 6 Wochen zur Blutkontrolle.

Ist aber alles halb so wild, du wirst sehen dann ist auch der Schwindel weg, war bei mir zumindest so :-)

Lg Cindy + #ei 16. SSW