Rabenmutter?SiloPo lang!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von baby83 10.03.10 - 10:52 Uhr

Hey Ihr lieben.

Ich muss mir mal gerade meinen Frust von der Seele schreiben!
Ich habe gerade mit meiner Schwiegermutter gesprochen und die sagte zu mir das aus der Familie von meinem Mann (seine Tanten, Onkel,Oma etc...) alle sagen ich sei eine Rabenmutter!
so kurz zur Erklärung:
Ich bin mit 19 (direkt nach der Schule) Schwanger geworden, mittlerweile bin ich 27, meine Tochter wird demnach dieses Jahr schon 8 Jahre alt, sie ist Einzelkind!
Ihr Papa und ich sind glücklich verheiratet!
als Leonie 6 Monate alt war bin ich wieder angefangen ein bisschen zu arbeiten, erst waren es nur 10 Std. die Woche, später dann 22 Std. da ich aber keinen Beruf gelernt habe musste ich mich immer mit 5-6 € die Stunde zufrieden geben! Das reichte mir aber nicht (möchte ja auch meiner Tochter was bieten können, mit Ihr mal in den Urlaub fliegen um Ihr die Welt zu zeigen)
also entschied ich mich eine Ausbildung im Einzelhandel zu machen! die Arbeitszeiten im Einzelhandel sind wirklich nicht besonders Familienfreundlich, aber ich habe einen Tag in der Woche frei, einen Tag nach der Schule und Sonntags natürlich auch.Mir macht der Job Spaß, in der Schule bin ich eine der besten! Ich gebe auch zu das ich oft überfordert bin mit der Arbeit, Schule, Leonie, Haushalt, Berichtsheft etc. wenn ich frei habe kümmere ich mich Morgens wenn Leonie in der Schule ist um den Haushalt und Nachmittags unternehme ich was mit Ihr!(wir genießen die Zeit viel intensiver als vorher)
Sonntags machen wir dann immer was zu dritt!
Aber Ich kann eben nicht an jedem Elternstammtisch teilnehmen, kann nicht bei jedem Elternabend dabei sein und vergesse auch schon mal das ein oder andere ( letzte Woche habe ich das Kind ohne Tornister zur Schule geschickt#kratz, aber sie ist fast 8 Jahre alt, sie hätte auch daran denken können)
aber bin Ich wegen so etwas gleich eine Rabenmutter?
erst hatten alle was zu meckern, Ich bin ja so früh schwanger geworden weil Ich keine Lust hatte zu arbeiten, Sozialfall und so:-[ !
und jetzt bin ich die böse Mutter die keine Zeit für Ihr Kind hat. Ich weiß man kann es nie allen recht machen, dass möchte ich auch gar nicht. Aber diese Vorurteile regen mich auf!!!!!

Beitrag von jsteinba 10.03.10 - 11:00 Uhr

Erst einmal Gratulation zu der Entscheidung noch einmal an deiner Qualifikation zu arbeiten!!!

Mein Gott wir vergessen alle mal etwas.... wie oft habe ich z.B. schon von meinem hochqualifizierten Chef eine Mail ohne den dazu gehörigen Anhang bekommen :)

Ja du hättest an den Ranzen denken können... deine Kleine aber auch!

Zu Elternabenden habe ich oder mein Mann es bisher immer geschaft, aber wenn es mal nicht klappen sollte, ist das kein Weltuntergang.

Elternstammtische in der Schule war ich beim ersten, danach habe ich mir das gespart.

Nein man muss nicht alles mitmachen. Ja wir sind alle nur Menschen. Ja wenn man berufstätig ist, muss manchmal was anderes zurück stecken. Ja ich bin trotzdem gern berufstätig. Ja manchmal habe ich ein schlechtes Gewissen gegenüber meinem Sohn, wenn ich mal was absagen muss aufgrund der Berufstätigkeit. ABER auch wenn ich nicht berüftätig wäre, gibt es Situationen wo man mal was absagen muss.

Fazit: "Lass die Leute reden :)" solange es für dich OK und du immer noch Zeit hast für dein Kind is es gut.

Gruß Julia

Beitrag von josili0208 10.03.10 - 12:14 Uhr

Lass Dich nicht ärgern, meine Kinder gehen auch ab und an mal ohne Jacke, Mütze, Schultasche... zur Schule/Kita ;-) Das gehört doch zu einem aufregenden Familienleben. Ich finde auch, dass 8jährige ein bisschen selber denken können, ich vergesse dann den Anteil der Kleinen ;-)
Du machst das gut so, Du bist glücklich, Deine Familie auch.
Alles Liebe, jo (Vollzeit arbeitend mit 3 Kindern #schwitz)

Beitrag von manavgat 10.03.10 - 11:07 Uhr

Dein Problem ist, dass Du überhaupt Interesse daran hast, was diese Leute denken. Werd erwachsen!

Wenn Du arbeitest, bist Du eine Rabenmutter

arbeitest Du nicht, bist Du asozial


wie Du es machst, machst Du es verkehrt.

so what?

Gruß

Manavgat

Beitrag von baby83 10.03.10 - 11:29 Uhr

Es gibt die eine Sorte von Leuten die zugeben das es sie stört und die anderen Leute die sagen: "Es interessiert mich nicht wie andere von mir denken!" vielleicht gibt es auch einen ganz kleinen Teil denen es wirklich egal ist!!!
aber es wird nichts damit zutun haben ob ich Erwachsen werden muss!

Beitrag von stjeanny 10.03.10 - 11:31 Uhr

Hi!

Oh ich kenn das nur zu gut.
Ich gehöre auch zu der Sorte Rabenmutter.... Willkommen im Club!
Soll ich dir mal was sagen? Ich arbeite gerne und ich möchte auch gar nciht zuhause sitzen.....
Ob meine Tochter bleibende Schäden zurück behält,weil ich nicht mittags wie eine Glucke auf Sie warte, bezweifel ich. Okay hier und da was vergessen, shit happens.....
Ich musste wirklich lachen bei dem Tonister.....
Dumm gelaufen!
Aber, ich sage meiner Maus, Sie ist auch 8 Jahre, pack dienen Tonister selbstständig, denk an den Schlüssel, sonst steht Sie ne halbe Stunde vor der Tür, das geht ja nicht......
Ich hab auch schonmal nen Elternabend vergessen, habe aber auch schonmal vergessen, wenn ich nen Termin für mich hatte......
Hab vielleicht auch manchmal das Gefühl, der Haushalt ist zu viel, die Hausaufgaben fordern sehr viel von mir ab und eigentlich hab ich auch mal müde Tage, wo dann nichts unternommen wird. ABER, wir haben unterm Strich v Zeit füreinander und miteinander, die wir dann intensiv nutzen. Ist doch auch was schönes, wenn wir sagen können, wir fliegen jetzt ne Woche in den Urlaub, oder zwei......
Da stresst dann nämlich gar nichts.
Und die Wochenenden werden auch ganz anders gestaltet.....
Wenn du magst, schreib mich mal über die V-Card an, würd mich freuen......
Lg J.

Beitrag von dominiksmami 10.03.10 - 11:53 Uhr

Huhu,

als Hausfrau und viel zeit habende Vollzeitmama *g* möchte ich dir sagen:

Du machst das toll, es ist eine große Herausforderung Kind, Haushalt und Ausbildung zu meistern und das schafft nicht jeder.
Deine Ausbildung macht dir Spaß, du kümmerst dich daruma uf eigenen Beinen zu stehen und etwas aus eurem Leben zu machen.
Das finde ich toll.
Gerade weil du vorher keine Ausbildung hattest etc. Du legst so einen wirklich guten Grundstein für euch.

lg

Andrea

Beitrag von danymaus70 10.03.10 - 12:53 Uhr

Hi,

ich bin alleinerziehend und gehe den ganzen Tag arbeiten. Der Hort mach zu, da bin ich noch nicht mal zuhause. Also muß mein Sohn jeden abend, nach dem Hort zur Oma.

Nebenbei mache ich noch den Haushalt, gehe einkaufen und was sonst noch anfällt.

Was bin ich denn erst für eine Rabenmutter ;-).

Ich denke, man kann es NIE allen Recht machen.........

LG Dany

Beitrag von maike76 10.03.10 - 13:12 Uhr

Hallo!

Ich finde gut, was Du machst und auch leistest... Lass Dich nicht unterkriegen... und was andere sagen/denken... egal...

Wir kennen das auch... Wir arbeiten beide in Schichten und haben 2 Kinder (9 Jahre und 18 Monate jung)...

LG UND KOPF HOCH!!

Maike

Beitrag von xmarcix 10.03.10 - 18:13 Uhr

hallo


was ist denn mit deinem mann? ist er auch ein rabenvater? er kann schließlich zu den elternabenden gehen und zu den stammtischen und was sonst noch so anfällt. oder wird das etwa nur von der mutter erwartet und der vater macht nichts?? am besten du hörst weg wenn die so nen quatsch erzählen, ist zwar nicht so leicht aber besser fürs gemüt!!#gaehn


lg marcela