Wohngeldrechner

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jane77 10.03.10 - 10:54 Uhr

Hallo,
ich bin zur Zeit schwanger und erwarte im Juni mein zweites Kind.
Ich möchte ab da Wohngeld beantragen.
Jetzt meine Frage:
Ist es sinnvoller wenn mein Mann diesen beantragt oder eher ich?
Wenn ich ihn beantragen lasse, würde er dann somit die komplette miete und die Kindergartenkosten von unserem ersten kind monatlich bezahlen. Ich bekomme ja dann nur Elterngeld mindestbetrag.
Wenn ich beantragen würde, dann würde ich die halbe miete angeben die ich ja dann auch zahle und ich würde die Kindergartenkosten auch auf mich schreiben.
Was ist besser???
Nicht das ich jetzt mehr rausschlagen will unbedingt, Wohngeld möchte ich nur bis Januar beantragen da ich dann wieder arbeiten gehe!

Gruß jane

Beitrag von goldtaube 10.03.10 - 11:41 Uhr

Beim Wohngeld werdet immer ihr beide berücksichtigt. Egal wer es beantragt. Es werden immer alle Personen berücksichtigt die im Haushalt leben. Ebenso muss von allen das Einkommen angegeben werden.
Egal wer es von euch beantragt es gibt jeweils das gleiche Wohngeld.