Mein bester Freund hat ein Buch für Papas geschrieben!!!

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von nane29 10.03.10 - 11:45 Uhr

Hallo!!!

Hoffentlich fliegt dieser Beitrag nicht sofort wieder raus wegen Werbung...#zitter

Aber ich muss es erzählen, ich platze vor Stolz!!!

Mein bester Freund, der mit meiner besten Freundin verheiratet ist, hat ein Buch für werdende Väter geschrieben.#ole

http://www.amazon.de/gp/product/product-description/344217113X/ref=dp_proddesc_0?ie=UTF8&n=299956&s=books

Ich glaube, heute erscheint es, oder war es gestern schon? Ich habe Vorgestern von ihm ein Exemplar bekommen, habe es in Windeseile verschlungen und mich dabei wirklich schlappgelacht.:-)

Auf der Amazon-Seite gibt es auch eine Leseprobe.

Ich fand schon immer, dass Christian unheimlich lustig schreiben kann - ich kenne niemanden, der so einen durchgeknallten Humor hat.

Und jetzt hat er ein ganzes, eigenes Buch geschrieben - toll, oder?

Ich musste das hier einfach mal loswerden.

Falls irgendjemand das Buch liest, bin ich total gespannt auf eure Meinung.

Oh Gottogott, ich empfinde fast schon Mutterstolz -
Wie soll das bloß werden, wenn meine Kinder im Beruf mal was Tolles zustande bringen, hoffentlich kann ich mich dann etwas zügeln und blamiere sie nicht mit meiner Euphorie:-p

Liebe Grüße
Jana mit Lena + Karl

Beitrag von karina210 10.03.10 - 13:26 Uhr

#liebdrueck#gaehn es gibt doch schon so viele Paparatgeber, ich glaub nicht, daß das ein Verkaufsschlager wird. Wenn doch, freu ich mich mit Dir.....;-)

Beitrag von nane29 10.03.10 - 13:58 Uhr

Wart's ab;-)

Und wenn nicht, ist doch auch wurscht. Er hat ein Buch geschrieben und es wurde veröffentlicht - allein das ist doch klasse.

Und was für ein lustiges Erbe an seine Tochter...:-)

Beitrag von made.by.quakie 10.03.10 - 13:34 Uhr

Hallo,

ich kann Dich so gut verstehen. Meine Oma hat als wir Kinder waren, angefangen für uns Gedichte zu Schreiben - beruflich ist sie allerdings auch vorbelastet gewesen (hat Texte für Schallplatten und den NDR und so verfasst).

Einige Gedichte fehlten allerdings und meine Mutter bat sie, noch einmal kreativ zu werden.

Meine Mutter hat dafür gesorgt, dass diese Gedichte gedruckt werden (befreundete Grafikerin hat passende Bilder gezeichnet) und hat dies meiner Oma letztes Weihnachten geschenkt (wir haben alle auch gleich ein Exemplar :-) )

http://www.amazon.de/Seid-ihr-so-Ach-wo/dp/3941394096/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1268223982&sr=1-1

Ich hatte Tränen in den Augen, weil es einfach tolle Gedichte sind, die meine Oma zum Teil nur für meinen Bruder und mich geschrieben hat.

Ich liebe es, diese Reime meinen Kindern abends im Bett vorzulesen und bin total stolz auf meine OMA :-)

LG Quakie

Beitrag von cherymuffin80 10.03.10 - 22:03 Uhr

Ein Autor der sein Geld mit schreiben verdient schreibt ein Buch.... was für ein Zufall #gaehn

Übrigens kann jeder seine Bücher veröffentlichen wenn er es auf eigene Faust macht!

Aber schön Werbung gemacht!:-p

Beitrag von nane29 10.03.10 - 22:17 Uhr

Er hat sein Geld bislang als Fernsehproduzent verdient, nicht als Buchautor.

Ich bin auch Autorin für Fernseh-Reportagen, das hat mit dem Schreiben eines Buches nichts zu tun.

Klar mache ich irgendwie Werbung für sein Buch, aber daran verdiene ICH nichts - ich bin wirklich einfach stolz auf ihn, finde das Buch ehrlich toll und finde es jetzt nicht SOOO schändlich, in einem Forum wie diesem davon zu erzählen.

Und wenn doch, werden die Urbias meinen Beitrag sicher löschen.